Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von Eimsbütteler Nachrichten

Dachstuhl in Schnelsen ausgebrannt

Am Freitagnachmittag wurde der Feuerwehr von mehreren Anrufern ein brennender Dachstuhl in der Pinneberger Straße gemeldet. Außerdem wurde mitgeteilt, dass sich auf dem Dach noch eine Person befinden solle.

Leichte Verbrennungen

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Dachstuhl eines frei stehenden Einfamilienhauses in der Größe von etwa 10 mal 10 Meter brannte. Alle Personen hatten das Haus bereits verlassen, ein Mann musste sich mit leichten Verbrennungen an den Händen vom Rettungsdienst behandeln lassen, aber nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden, zur Bekämpfung einzelner Glutnester mussten Teile des Dachs abgenommen werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Abendstunden an.

Polizei ermittelt

Insgesamt waren 47 Einsatzkräfte vor Ort, darunter zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr und ein Notarzt.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei übernommen.

Der Beitrag Dachstuhl in Schnelsen ausgebrannt erschien zuerst auf Eimsbütteler Nachrichten.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?