Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von reeperbahn.de

Tomi Ungerer in Hamburg

Frohnatur und Zyniker Tomi Ungerer ist zurück auf St. Pauli! Nachdem vor einigen Jahren im alten Erotic Art Museum seine Werke über Nacht verschwanden,  stellt das neue Erotic Art Museum nun seine produktive Zeit in Hamburg aus. Kiez-Fan und Domenica-Verehrer Ungerer verbrachte 1984 drei Monate am Stück in der Herbertstraße. Als Untermieter zog er in das von Domenica geführte Bordell „Haus 7b“ ein. Der Fotograf Günter Zint hat die damals entstandenen Fotos, Skizzen, Zeichnungen, Briefe und Notizen dokumentiert und gesammelt, die nun im Museum ausgestellt werden.
Die Fotos bildeten die Grundlage für zahlreiche Zeichnungen, die im Buch „Schutzengel der Hölle“ zu finden sind. Zu sehen sind neben wilden Spielzeugen wie Umschnall-Dildos und Peitschen auch eine sehr persönliche Zeichnung von Domenica.
Bei der Vernissage einen Tag vor dem 77ten Geburtstag des Fotografen Günter Zint fanden sich zahlreiche Kiez-Größen ein, um  genüsslich in der der Vergangenheit zu schwelgen, denn der Meister war in bester Plauderlaune.

Die Ausstellung mit den eindrucksvollen und intimen Exponaten wird in Kooperation mit dem Sankt Pauli Museum und der Multiple Box Galerie drei Monate lang von Montag – Freitag, 11:00 – 18:00 Uhr im Erotic Art Museum zu sehen sein. Im Museums-Shop gibt es zahlreiche Fotos von Tomis Zeit in der Herbertstrasse zu erwerben


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?