Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von Erik Hauth

Rassistische Werbung auf St. Pauli: Astra disqualifiziert sich als St. Pauli-Sponsor

Offensichtlich rassistische Plakatwerbung von Astra auf St. Pauli; Foto zu Dokuzwecken via Facebook

Es passiert immer wieder, dass wir St. Paulianer schmerzhaft an den Abgrund erinnert werden, der Wunsch von Wirklichkeit trennt.

Gerade letztens musste sich das Millerntor gewahr werden, dass es kein Safe Place ist, dass sexistische Übergriffe jederzeit auch bei uns stattfinden können. Da hilft keine wohlmeinende Stadionordnung. Schon gar nicht, wenn sie offenbar nicht auch für unsere Sponsoren gilt.

Einer der Sponsoren, die sich über die Werte des FC St. Pauli in meiner Wahrnehmung immer wieder ignorant hinwegsetzen, ist Astra. Die Konzernmarke, die viele im Verein zu einem kultischen Bruder des magischen FC machen. Ich sehe den Bierbraukonzern mit dem Rotlichtmarketing kritischer, wie jeder weiß, der diesen Blog liest oder einen guten Biergeschmack hat.

Pünktlich zur Diskussion, wie man Diskriminierung am Millerntor effektiver bekämpfen kann – am Freitag erscheint dazu ein Artikel u.a. in unserer Stadionzeitung VIVA – platzt diese Werbeanzeige des Billigbieranbieters.

„Wolle Dose kaufen“ spielt mit Vorurteilen und Stereotypen, die auf dem Kiez jeder kennt: den Rosenverkäufer mit indischem oder orientalischem Akzent. Nicht nur in meinen Augen klarer Rassismus.

Da erheben sich – wahrscheinlich weiße Werber und weiße Marketingabteilungen mit ihrer überwiegend prolligen weißen Zielgruppe über Menschen, die auf dem Kiez ihren Lebensunterhalt verdienen, hart verdienen. Das ist rassistisch, nicht nur meiner Ansicht nach.

„Hallo Astra, warum bedient Ihr eigentlich immer noch solche rassistischen Klischées?“ – Carla auf Facebook.

Mich kotzt das an! Und ich verlange vom FC St. Pauli endlich einmal klare Kante gegen diese Umtriebe, auch wenn sie nicht im Stadion stattfinden. Im Viertel ist das schlimm genug! Und genausowenig zu tolerieren!

Der Beitrag Rassistische Werbung auf St. Pauli: Astra disqualifiziert sich als St. Pauli Sponsor erschien zuerst auf Auf St. Pauli – St. Pauli Nu*de.