Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von Eimsbütteler Nachrichten

Fahrerflucht: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen überquerte ein 49-jähriger Fahrradfahrer den Fußgängerüberweg an der Holsteiner Chaussee und Autobahnausfahrt Eidelstedt bei Grünlicht.

Gleichzeitig fuhr der Fahrer eines Mercedes AMG auch bei grüner Ampel in den dortigen Einmündungsbereich ein, um an der Anschlussstelle auf die A23 in Richtung Süden zu fahren.

Platzwunde am Kopf

Hierbei übersah er offenbar den Fahrradfahrer und kollidierte mit diesem. Der 49-Jährige wurde über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe des Autos geschleudert und erlitt dadurch eine Platzwunde am Kopf.

Der Fahrer stieg zunächst aus und sprach kurz mit dem verletzten Fahrradfahrer, dann fuhr er aber mit seinem Auto weiter, bevor die Polizei eintraf.

Eine anschließende Sofortfahndung nach dem geflüchteten Fahrzeug war erfolglos.

Ermittlungen dauern an

Der 49-Jährige wurde nach der Erstversorgung am Unfallort in ein Krankenhaus eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldiensts dauern an.

Der Beitrag Fahrerflucht: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt erschien zuerst auf Eimsbütteler Nachrichten.