Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von HEIDI VOM LANDE

Werner Emmerich: Ob beim Motorcycle Jamborree bei Jüterbog oder Red Carpet in Hamburg – der Komparse liebt Fotos!

Hat nicht nur seinen Spaß als Kleindarsteller bei TV- und Kinoproduktionen – Werner Emmerich aus Henstedt-Ulzburg hat auch noch andere Faibles.

(Foto: Dirk Jacobs | Werner Emmerich mit Doro Pesch, der Queen of Metal).

Hallo liebe Leser,
der Rentner aus Henstedt-Ulzburg hat eine ganz besondere Leidenschaft und man findet ihn mittlerweile auf allen großen Events in und um Hamburg. Für Werner Emmerich, der am Wochenende gerne mal mit seinem Bike den „Easy Rider für Arme“ gemacht hat, ist das Fotografieren mittlerweile zur Sucht geworden.

Werner Emmerich arbeitet aber auch gerne als Komparse für TV- und Kinoproduktionen und war mit Armin Rohde, Til Schweiger oder Heino Ferch am Filmset. Wie war das doch gleich mit den Rentnern, die nie Zeit haben? Mehr über den Unruhestand und Werners dritte Lebensphase erfahrt ihr hier …

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

Werner Emmerich, Henstedt-Ulzburg, Promi-Werner, Komparse, TV- und Kinoproduktion, Hauptdarsteller, Motorcycle Jamboree, Jüterbog, Red Carpet, Roter Teppich, Doro, Filmset, Dreharbeiten, Fotograf, Hamburg
Ride on bei den Harley Days in Hamburg oder Motorcycle Jamboree bei Jüterbog. Die Bikerfreunde von Werner Emmerich lieben die Aufnahmen des Hobbyfotografen (Foto: Privat).

Ein Ziel, eine Leidenschaft – ab nach Hamburg!

Ursprünglich kommt Werner Emmerich aus Karlsruhe. Dort hat er den Beruf Koch erlernt, war bei der Bundeswehr und ist 1970 wegen dem Mega-Job in die Hansestadt gezogen. 13 Jahre lang hat er in der Gastronomie im 14. Stock des Hamburger Fernsehturms gekocht und den besten Blick über die Hansestadt gehabt.

Als diese Touristenattraktion geschlossen wurde, ging es für Emmerich in der Kantine der Hamburger Sparkasse weiter. Wie der Zufall es wollte, wurde später ein Mitarbeiter mit PC-Kenntnissen und einem Händchen für anspruchsvolle Kunden im Private Banking gesucht.

Fortan kümmerte sich Werner um die betuchte Klientel der Haspa mit Gästebetreuung, Terminplanung, Management usw. Dadurch lernte er bereits diverse namhafte Prominente kennen und war bis zur Rente mit Anzug und Krawatte der erste Ansprechpartner für gut situierte Kunden.

Werner Emmerich, Henstedt-Ulzburg, Promi-Werner, Komparse, TV- und Kinoproduktion, Hauptdarsteller, Motorcycle Jamboree, Jüterbog, Red Carpet, Roter Teppich, Doro, Filmset, Dreharbeiten, Fotograf, Hamburg
Werner Emmrich tagsüber mit Schlips und Kragen, aber am Wochenende ganz wild auf seinem „Moped“ unterwegs (Foto: Privat).

Wilde Kerle, hübsche Frauen, chromblitzende Maschinen!

Mit der spanischen Honda XL 125 V Varadero ging es für Werner Emmerich am Wochenende in der Kolonne mit 20-30 Maschinen auf Piste, um andere Motorradclubs (MCs) zu besuchen. Ob bei der großen Ausfahrt der „Biker Union e.V.“ nach Berlin, zu der die Autobahn ab Hannover gesperrt wird, zum bekannten „Motorcycle Jamboree Altes Lager bei Jüterbog“ oder einem der bekanntesten MC’s Deutschland, dem „BORN TO BE WILD MC“ – Werner war immer dabei, hat Gruppenfotos sowie Bilder von den Motorrad-Ausfahrten geknipst und diese ganz schnell ins Internet gestellt.

Das kam bei den Bikern ziemlich gut an und sprach sich schnell in der Szene rum. Selbst das Motorcycle Livestyle Magazin „biker´s power“ kam auf ihn zu und auch die deutsche Rock-Sängerin Doro Pesch (Foto oben) lernte er auf einem MC-Treffen kennen.

Werner Emmerich, Henstedt-Ulzburg, Promi-Werner, Komparse, TV- und Kinoproduktion, Hauptdarsteller, Motorcycle Jamboree, Jüterbog, Red Carpet, Roter Teppich, Doro, Filmset, Dreharbeiten, Fotograf, Hamburg, Micaela Schäfer, Nacktmodel
Der Henstedt-Ulzburger fühlt sich pudelwohl zwischen Stars und Promis, hier mit Nacktmodel Micaela Schäfer (Foto: Privat).

Mittlerweile steht Werner Emmerich seit Jahren vor und hinter der Kamera. Hinter der Kamera, wenn er als Fotograf viele Prominente wie Boris Becker, Yared Dibaba, Hausmeister Rudi, Ralf Bauer, Lotto King Karl oder die Tochter von Mick Jagger ablichtet oder vor der Kamera, wenn er als Statist oder Kleindarsteller auf Tour ist. Für beides hat er ein Faible und dieses Hobby bessert auch noch seine Rente ein klein wenig auf.

Werner Emmerich als Komparse bei Filmproduktionen!

Nicht nur vom Roten Teppich oder unzähligen Events in und um Hamburg könnte der Hobbyfotograf, dem sehr an Diskretion gelegen ist, erzählen, sondern auch diverse Anekdoten über Dreharbeiten für TV- und Kinoproduktionen. Eingetragen bei einigen Agenturen als Kleindarsteller, bekommt er häufiger Anfragen und nimmt diese gerne an, denn Einsamkeit liegt dem Witwer nun so gar nicht.

Sehr beeindruckt hat Werner Emmerich der Filmdreh im St. Pauli Theater Hamburg mit Armin Rohde und Jürgen Vogel. Ca. 400 Komparsen waren anwesend und die beiden Schauspieler haben für alle am Set eine kleine Einlage hingelegt. Das wird Emmerich noch lange in Erinnerung bleiben, verrät er mir, da man in der Regel als Komparse nicht so viel mit den Schauspielern in Berührung kommt.

Lange Wartezeiten, unzählige Drehwiederholungen oder ein 8-10-Stunden-Tag stören ihn dabei nicht. Werner erlebt derart interessante Momente, wie zum Beispiel beim Tatort „Frohe Ostern“ in Niendorf, wo sich 80 Komparsen in einer Lagerhalle zusammen mit Gangstern im Hasenkostüm und Maschinenpistole tummeln, dass ihm das überhaupt nichts ausmacht.

Werner Emmerich, Henstedt-Ulzburg, Promi-Werner, Komparse, TV- und Kinoproduktion, Hauptdarsteller, Motorcycle Jamboree, Jüterbog, Red Carpet, Roter Teppich, Doro, Filmset, Dreharbeiten, Fotograf, Hamburg, Film Unter dem Sand, Oscar-Nominierung
Für die 89. Oscar-Verleihung war „Unter dem Sand – Das Versprechen der Freiheit“ einer der fünf Filme, die als bester fremdsprachiger Film nominiert wurde. Werner Emmerich in einer Statistenrolle dabei (Foto: Privat).

Dreharbeiten auf dem ehemaligen Kasernengelände in Nordfriesland!

Für den Film „Unter dem Sand – Das Versprechen der Freiheit“ durfte Werner Emmerich mit 100 anderen Komparsen marschieren und sich auf Feldbetten vor Schmerzen verletzt wälzen, denn er gehörte zu den deutschen Soldaten, die in Kriegsgefangenschaft geraten waren. Ein Riesenaufwand mit vielen Szenen in orginalgetreuer Bekleidung auf dem Kasernengelände in Leck an zwei Tagen. Letztendlich hat der deutsch-dänische Film den Oscar nicht abgeräumt, trotzdem ist Werner natürlich stolz wie Bolle, darin mitgewirkt zu haben.

# Werner Emmerich bei Fotocommunity
# Werner Emmerich bei Facebook
# Casting für Komparsen am 04.11.2018 in Bergedorf

Werner Emmerich, Henstedt-Ulzburg, Promi-Werner, Komparse, TV- und Kinoproduktion, Hauptdarsteller, Motorcycle Jamboree, Jüterbog, Red Carpet, Roter Teppich, Doro, Filmset, Dreharbeiten, Fotograf, Hamburg
Darum haben Rentner heutzutage niemals Zeit. Werner Emmerich im Casino während der Dreharbeiten „Weiße Weste“ (Foto: Privat).

Mein Fazit: Die Rentner von heute haben viel mehr Möglichkeiten für den Unruhestand. So mag auch Werner Emmerich Reisen, ist weiterhin neugierig auf das Leben und immer an Menschen interessiert. Sein Motto: „Es kommt, wie es kommt, irgendwas ist ja immer!“ lässt mich die Angst vor dem Älterwerden doch glatt vergessen.

EURE HEIDI VOM LANDE

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

 

 

Der Beitrag Werner Emmerich: Ob beim Motorcycle Jamborree bei Jüterbog oder Red Carpet in Hamburg – der Komparse liebt Fotos! erschien zuerst auf HEIDI VOM LANDE.