Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von reeperbahn.de

Kapitän Udos Anzug: Jetzt im Hard Rock Café

Keine Panik. ist der Schlachtruf von Legende Udo Lindenberg. Der in der Hansestadt omnipräsente Ausnahme-Rocker hat einen weiteren Fußabdruck hinterlassen. Diesmal im Hard Rock Café an den Landungsbrücken. Neben Legenden wie den Beatles oder Jimi Hendrix reiht sich nun also auch Udo mit einer Memorabilia in die Hall of Fame ein. Enthüllt wurde das gute Stück vor Jouranlisten und geladenen Gästen am Montag abend von Corny Littman, Petra Jette Roitsch von der Panik City im Klubhaus sowie Axel Strehlitz und Sales Managerin des Hard Rock Cafes Anna Maria Nappari.
Der Meister selber konnte an der Zeremonie leider nicht teilnehmen, weil er sich an der Ostsee auf seine neue Tour vorbereitet. Und das ganz Udo mit kleinen Konzerten als Warm-up.

Die Memorabilia besteht aus Kapitänsfrack, einer Hose, sowie seinem Markenzeichen, dem markanten schwarzen Hut. Getragen hat Udo diese Kombination für das Shooting des DVD-Covers: „30 Jahre Udo Lindenberg & das Panikorchester“ und auf der 2004 Tour „Aufmarsch der Giganten“. Maßgeschneidert hat die Kombination Udos langjährige Gewandmeisterin Silke Löhmann (Costume Company, Hamburg). Hängen soll der Anzug im Wintergarten des Cafes.
Der Lindenberg Anzug soll auch die Vernetzung zwischen der Panik City auf der Reeperbahn und dem Hard Rock Cafe abbilden.
Ausklang der Präsentation fand dann auf der Dachterasse bei Bier, Burgern und Couscussalat statt. Unter den Gästen natürlich auch der ehemalige Udo-Leibwächter Eddy Kante, der Vorsitzende des St. Pauli Bürgervereins Dieter Lohberger und Moderatorin Nina Ramershoven.
Und keine Panik – das Ausstellungsstück ist eine lebenslange Leihgabe.