Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von Eimsbütteler Nachrichten

Corona-Krise: So helft ihr lokalen Läden

Support your local business: Die anhaltende Corona-Krise stellt vor allem kleine Läden vor große finanzielle Probleme. So könnt ihr jetzt helfen.

Bis zum 30. April müssen Einzelhändler, Bars und Kulturbetriebe in Hamburg geschlossen bleiben. Besonders kleine Läden trifft das hart – für einige könnte die anhaltende Krise das Aus bedeuten.

Damit eure Lieblingsläden in ein paar Wochen nicht von der Bildfläche verschwinden, gibt es so einiges, was ihr tun könnt!

Wie helfe ich…

…dem Einzelhandel?

Einige lokale Läden haben einen Lieferservice eingerichtet, um durch die Krise zu kommen.

Bei der Buchhandlung Lüders und dem Buchladen Osterstraße könnt ihr online Bücher bestellen und bekommt sie nach Hause geliefert. Wer sich beraten lassen möchte, erreicht beide Buchläden auch telefonisch.

Der Blumenladen Andrade Meisterfloristik in der Osterstraße nimmt Bestellungen per Mail oder Telefon entgegen und liefert Blumen zu dir nach Hause.

In Quarantäne mit den Kindern? Der Spielzeugladen SpielPlatz! liefert per Fahrrad zu euch vor die Tür. Die gewünschten Artikel könnt ihr per Telefon oder E-Mail bestellen. Der Weinhandel Vineyard liefert Wein kostenfrei bis an die Haustür.

Weitere Läden haben einen Onlineshop eingerichtet:

Der Krämerladen versorgt euch in der neuen Onlineversion mit Mode.Der Fantasy-Laden Andere Welten führt seinen Onlineshop auch in Corona-Zeiten fort.

Im Weltladen Osterstraße könnt ihr weiterhin über globo-fairtrade.de einkaufen. Gebt bei der Bestellung einfach an, welchen Weltladen ihr unterstützen wollt. Die Einnahmen werden dann an eure Filiale überwiesen.

Viele Läden bieten außerdem Gutscheine an. Diese können helfen, Umsatzeinbrüche zumindest ein wenig abzumildern. Im Zweifelsfall gilt: Kontaktieren und fragen, wie ihr eure Lieblingsläden am besten unterstützen könnt.

…Kulturschaffenden?

Auf einen gemütlichen Filmabend im Abaton, Filmraum oder Holi Kino müsst ihr zwar noch eine Weile verzichten. Wer die Kinos supporten möchte, kann aber online Kinogutscheine kaufen.

Auch etliche Clubs stehen nun vor dem Aus. In Eimsbüttel haben unter anderem das Logo und das Birdland finanzielle Einbußen, sie brauchen eure Hilfe. Das geht am schnellsten mit einer Spende an den Clubkombinat e.V. Liegt euch ein besonderer Club am Herzen, dann einfach den Namen im Verwendungszweck angeben.

Spendenkonto Clubstiftung

Stiftung zur Stärkung privater Musikbühnen Hamburg Verwendungszweck: Hamburger Weg Corona-Clubrettung oder Clubname Hamburger SparkasseIBAN: DE79 200 50 550 1280 366 988BIC: HASPDEHHXXX

Ihr habt Tickets für eine Veranstaltung, die nicht stattfinden kann? Wenn es euch möglich ist, lasst das Ticket nicht zurückerstatten und unterstützt so Künstler und Veranstalter.Kleine Künstler leben oft von Live-Veranstaltungen, die jetzt ausfallen. Streamt ihre Musik oder kauft ihre Kunst, um sie zu unterstützen.

Musikclubs wie das "Logo" leiden unter der Krise.Musikclubs wie das „Logo“ leiden unter der Krise. Foto: Marianne Bruhns

… der Gastronomie?

Fragt bei euren Stammkneipen nach, wie ihr helfen könnt. Gibt es vielleicht die Möglichkeit, zu spenden oder Gutscheine zu kaufen?Viele Restaurants bieten einen Lieferservice oder Essen zum Mitnehmen an. Mehr dazu findest du hier.

Übersicht: Was bieten Eimsbütteler Läden in der Krise?

Das ist nur eine kleine Auswahl aus einer langen Liste von Läden, die sich zur Zeit der Corona-Krise Alternativen überlegt haben. Sollte dein Lieblingsgeschäft nicht dabei sein, schau in unserer Übersicht Eimsbüttel retten! nach.

HINWEIS: Verfolge die aktuellen Entwicklungen zu COVID-19 in unserem Corona-Newsticker für Eimsbüttel.

Der Beitrag Corona-Krise: So helft ihr lokalen Läden erschien zuerst auf Eimsbütteler Nachrichten.