Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von Eimsbütteler Nachrichten

Erneuter Überfall auf Tankstelle in Eidelstedt

Eine 47-jährige Tankstellenangestellte war gerade dabei, Zeitschriften zu sortieren, als ein maskierter Täter die Tankstelle betrat, sie mit einer Pistole bedrohte und sie zum Öffnen der Kasse aufforderte.

Fahndung erfolglos

Nachdem er rund 150 Euro Bargeld erbeutet hatte, flüchtete er entlang der Pinneberger Chaussee in Richtung stadtauswärts. Die 47-Jährige wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Das war nicht der erste Überfall auf die Tankstelle in der Pinneberger Chaussee in diesem Jahr, schon im März wurde sie ausgeraubt. Auch damals erbeutete der Täter rund 150 Euro in bar.

Im Rahmen der mit zehn Streifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht gefunden werden. Er wird nach den bisherigen Erkenntnissen wie folgt beschrieben: männlich, 18 bis 25 Jahre alt und hatte kurze, dunkle Haare. Bei dem Tankstellenüberfall trug er eine beige Jacke, eine weiß-graue Hose und ein rotes Basecap.

Zeugen gesucht

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Der Beitrag Erneuter Überfall auf Tankstelle in Eidelstedt erschien zuerst auf Eimsbütteler Nachrichten.