Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von Eimsbütteler Nachrichten

Feuer an Lärmschutzwand in Eidelstedt – Was tun zur Vermeidung von Bränden?

Am Sonntagmittag meldeten mehrereAutofahrer der Feuerwehr einen Brand auf der A23 in Eidelstedt. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass eine Böschung und Teile einer Lärmschutzwand in Brand geraten waren. Das Feuer konnte schnell gelöscht, eine weitere Brandausbreitung konnte somit verhindert werden.

Da sich die Einsatzstelle im Bereich der Landesgrenze befand, wurden auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rellingen alarmiert, die die Rückseite der Lärmschutzwand kontrollierten. Glücklicherweise konnten die Flammen nicht übergreifen.

Feuerwehr warnt vor weiteren Bränden

Die Brandursache ist bislang unbekannt, in einer Mitteilung weist die Feuerwehr jedoch noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass Verkehrsteilnehmer auf keinen Fall glimmende Zigarettenkippen aus dem Fahrzeug werfen dürfen.

Durch die anhaltend hohen Temperaturen und ausbleibende Regenfälle sind die Wiesen, Wälder und Böschungen sehr trocken. Helfen Sie mit Ihrem Verhalten, Bränden vorzubeugen. Auch wenn es in den nächsten Tagen zu Regenfällen kommen kann, ist die Waldbrandgefahr noch nicht gebannt.

Tipps der Feuerwehr zum richtigen Verhalten:

1. Keine Zigarettenkippen achtlos aus Fahrzeugen oder Zügen wegwerfen.

2. Grasflächen mit Fahrzeugen nicht befahren oder auf ihnen parken (der Katalysator kann das trockene Gras entzünden). Grillkohle nach Gebrauch sorgfältig ablöschen. Auf keinem Fall im Strandsand eingraben.

3. Kein Grillen und offenes Feuer im oder am Wald und in Parkanlagen, nur auf hierfür vorgesehenen Grillplätzen und Flächen.

4. Keine Glasflaschen achtlos wegwerfen. Glasscherben können wie Brenngläser wirken und Brände entfachen.

5. Halten Sie Zufahrten zu Wäldern, Seen und Feldwegen frei, sodass auch große Löschfahrzeuge Einsatzorte anfahren können.

Sollten Sie einen Wald- oder Flächenbrand bemerken, wählen sie umgehend den Notruf der Feuerwehr und beschreiben sie was brennt und wo die Rauchentwicklung zu sehen ist. Wenn Sie nicht wissen, wo sie sich genau befinden, nutzen sie die Beschilderungen in Hamburgs Parks und Wäldern.

Der Beitrag Feuer an Lärmschutzwand in Eidelstedt – Was tun zur Vermeidung von Bränden? erschien zuerst auf Eimsbütteler Nachrichten.