Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Fußgänger in Niendorf angefahren – schwer verletzt im Krankenhaus

Verkehrsunfall in der Kollaustraße: Eine Autofahrerin hat einen Fußgänger schwer verletzt. Der 25-Jährige kam mit einem Notarztwagen ins Krankenhaus.

Eine 63-jährige Frau hat am Dienstagabend in Niendorf an einer Fußgängerampel auf dem Garstedter Weg einen 25-jährigen Mann mit ihrem Auto angefahren. Bei dem Verkehrsunfall wurde der Mann schwer verletzt. Laut Polizeibericht fuhr sie auf dem Garstedter Weg in Richtung Kollaustraße und kollidierte mit dem Mann in Höhe des Kundenzentrums Lokstedt des Bezirksamtes Eimsbüttel.

War die Ampel rot oder grün?

Der Fußgänger hatte anscheinend den Garstedter Weg an der dortigen Fußgängerampel in Richtung Alwin-Lippert-Weg überqueren wollen. Die Polizei bittet Zeugen des Verkehrsunfalls, die insbesondere eine Aussage zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt machen können, sich beim Hinweistelefon der Polizei unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder bei einem Polizeikommissariat zu melden.

Nach Verkehrsunfall: Schwer verletzt ins Krankenhaus

Nach der Erstversorgung durch eine Rettungswagenbesatzung kam der Mann von einem Notarzt begleitet ins Krankenhaus. Beamte des Verkehrsunfalldienstes übernahmen die Ermittlungen.

Die Spezialisten zogen zur Unfallrekonstruktion einen Sachverständigen hinzu und setzten den 3D-Scanner der Kriminaltechnik des Landeskriminalamtes ein. Außerdem stellten sie den Opel der 63-jährigen Fahrerin sicher. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war der Garstedter Weg gesperrt.

Der Beitrag Fußgänger in Niendorf angefahren – schwer verletzt im Krankenhaus erschien zuerst auf Eimsbütteler Nachrichten.