Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Kollaustraße ab Samstag wieder teilweise befahrbar

Nach dem Wasserrohrbruch in der Kollaustraße vor knapp zwei Wochen musste die Verkehrsader in Niendorf zwischen der Papenreye und Garstedter Weg in beide Richtungen gesperrt werden.

Schneller als geplant

Ursprünglich plante „Hamburg Wasser“ drei Wochen für die Reparaturarbeiten ein und wollte zumindest eine Fahrtrichtung bis Pfingsten wieder freigeben, um die angespannte Verkehrssituation zu entlasten.

Die Bauarbeiten gingen jedoch schneller voran als gedacht und ab Samstag werden, laut einer Sprecherin von „Hamburg Wasser“, sowohl stadteinwärts als auch stadtauswärts jeweils zwei Fahrbahnen freigegeben. Auch die Linksabbiegerspuren in die Papenreye werden wieder befahrbar sein.

Ursachenforschung dauert an

Die genaue Ursache für den Wasserrohrbruch steht noch nicht fest. „Es könnte an dem Schwerlastverkehr liegen“, sagte eine Sprecherin von „Hamburg Wasser“. Die Ursachenforschung ginge aber noch weiter.

Sollte, wie geplant, die Kollaustraße am Samstag freigegeben werden, kann auch der Busverkehr wieder die normale Streckenführung nutzen. Die Busse der Metrolinie 5, der Linie 26 und der Linie 391 würden dann ab Samstag wieder die gewohnten Haltestellen anfahren und der Nachtbus Linie 604 ab der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Der Beitrag Kollaustraße ab Samstag wieder teilweise befahrbar erschien zuerst auf Eimsbütteler Nachrichten.