Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von Eimsbütteler Nachrichten

Mutmaßlicher Dealer fliegt wegen Ruhestörung auf

Beamte des Polizeikommissariats in der Sedanstraße wurden am Samstag gegen halb vier Uhr morgens wegen Ruhestörung in die Straße Laufgraben in Rotherbaum gerufen. Nachdem die Polizisten an der Wohnung ankamen, nahmen sie einen intensiven Marihuanageruch wahr.

Der 25-jährige Mieter versuchte noch die Wohnungstür zu schließen, um die Beamten am Betreten der Wohnung zu hindern. Diese Maßnahme hatte allerdings keinen Erfolg und die Polizisten durchsuchten die Wohnung.

Deal-Utensilien sichergestellt

Dabei stellten sie insgesamt 300 Gramm Marihuana, diverses Verpackungsmaterial, zwei „Grinder“, zwei Feinwaagen, einen Schlagring und 2.230 Euro mutmaßliches Drogengeld sicher.

Die Beamten nahmen den 25-Jährigen sowie seinen im Wohnzimmer angetroffenen 27-jährigen Bekannten als Tatverdächtige vorläufig fest.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide mangels Haftgründen wieder entlassen.

Der Beitrag Mutmaßlicher Dealer fliegt wegen Ruhestörung auf erschien zuerst auf Eimsbütteler Nachrichten.