Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Polizeiunfall auf der Kieler Straße – zwei Beamte verletzt

Auf dem Weg zu einem Einsatz ist ein Polizeiauto in Eidelstedt verunglückt, zwei Beamte kamen ins Krankenhaus. Der Fahrer war gegen einen Randstein gefahren.

Raubüberfall in Lurup gegen 8 Uhr – das wäre eigentlich die Polizeimeldung gewesen. Aber: Auf dem Weg zum Tatort hatte ein Einsatzwagen der Polizei auf der Kieler Straße in Eidelstedt am Donnerstag um 8:14 Uhr einen schweren Unfall. Das Auto mit Blaulicht war von der Straße abgekommen und gegen einen Randstein gefahren.

Polizeiwagen kollidierte mit zwei Fahrzeugen

Der Polizist am Steuer verlor die Kontrolle, rammte ein geparktes Auto und dann ein weiteres, das ebenfalls auf der Kieler Straße fuhr. Zwei Polizisten wurden bei dem Unfall auf der Höhe der Straße „Karkwurt“ verletzt.

Sie wurden vor Ort versorgt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Ein dritter Polizist blieb unverletzt, ebenso die Person am Steuer des touchierten Autos. Die Polizei ermittelt nun den Unfallhergang, das könne Wochen dauern, sagt eine Polizeisprecherin. Wahrscheinlich würde ein Gutachter hinzugezogen.

Zweiter Polizeiunfall in kurzer Zeit

Zum Raubüberfall in Lurup, zu dem die Beamten eigentlich fahren wollten, sagt die Polizeisprecherin nur, dass er nicht in einem Laden stattfand, sondern auf offener Straße. Auch hier werde noch ermittelt.

Vor Kurzem war es auf der Kieler Straße schon einmal zu einem Unfall mit einem Einsatzwagen gekommen. Ein Junge auf einem Fahrrad war von einer verdeckten Ermittlerin angefahren worden. Auch sie war auf dem Weg zu einem Einsatz. Der Junge hatte die Straße auf einem Fußgängerüberweg auf seinem Rad überquert und hatte das Blaulicht der Ermittlerin nicht gehört.

Der Beitrag Polizeiunfall auf der Kieler Straße – zwei Beamte verletzt erschien zuerst auf Eimsbütteler Nachrichten.