Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von Eimsbütteler Nachrichten

Sportlerehrung 2018: Das Rhönrad räumt ab

„Wir sind hier, um 270 Sportler aus Eimsbüttel zu ehren“, sagte Mechthild Führbaum, Vorsitzende der Bezirksversammlung Eimsbüttel, zur Eröffnung der Preisverleihung der Sportlerehrung 2018 im Ferdinand-Streb-Saal. Rund 400 Sportler aus 13 Vereinen wurden in acht unterschiedlichen Kategorien zur Wahl gestellt.

Im Anschluss an die Eröffnungsrede verkündeten die Mitglieder des Sportausschusses, Ralf Meiburg, Miriam Putz, Niels Böttcher und Ralf Peters, abwechselnd die Ergebnisse der Online-Abstimmung. Dazu gehörte auch, den glücklichen Gewinnern Urkunden und Medaillen zu überreichen.

Rhönrad gewinnt doppelt, Floorball einmal

Eine Besonderheit der diesjährigen Preisverleihung war die doppelte Preisvergabe an die außergewöhnliche Sportart Röhnrad: In zwei Kategorien konnten die Einzelsportlerinnen Annika Wellner und Laurine Rathmann vom SV Eidelstedt den ersten Preis abräumen.

Das Rhönrad ist ein nur wenig verbreitetes Sportgerät, Rhönradturnen hat einen großen Unterhaltungswert. Ein Erfinder aus dem Mittelgebirge Rhön hat es entwickelt und ihm den Namen seiner Heimat gegeben.

In einer anderen Kategorie gewinnt eine weitere außergewöhnliche Sportart den ersten Preis? Floorball. Die U17-Mannschaft vom ETV erhielt die meisten Stimmen. Floorball, oder auch Unihockey, ist eine Mannschaftssportart aus der Familie der Stockballspiele und eine Mischung aus Hockey und Eishockey.

Sonderpreis für ehrenamtliches Engagement

Auch Schwimmen wurde in zwei Kategorien mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Hier konnten die beiden Sportvereine ETV und SV Poseidon sich eine Medaille sichern. Die meisten Erstplatzierungen bekamen der ETV und der SV Eidelstedt mit jeweils drei Medaillen.

Aus dem Online-Voting ausgenommen war der Sonderpreis für besonderes ehrenamtliches Engagement. Diesen erhielten jeweils Alfred Buchholz – Judo bei Grün-Weiß Eimsbüttel – und Norman Jagow – Taekwondo bei Tangun – HH e.V.

Fotostrecke: Die Sieger

Der Beitrag Sportlerehrung 2018: Das Rhönrad räumt ab erschien zuerst auf Eimsbütteler Nachrichten.