Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von Mathias Adler

Flughafen nimmt wieder Betrieb auf, HSV holt feinen Kicker, Ehre dem Backstein

Θ HAMBURGER NACHRICHTEN

Flughafen nimmt wieder Betrieb auf: Nachdem am Sonntag kurz nach 9 Uhr ein Kurzschluss durch einen mutmaßlichen Kabelbrand in Terminal 2 die Abfertigung der Passagiere unmöglich machte, wurde um 16 Uhr verkündet, dass der Flugbetrieb am Sonntag nicht wieder aufgenommen wird. 200 Starts und Landungen fielen aus. Ankommende Flüge wurden zu anderen Flughäfen umgeleitet. Kritik gab es an der Kommunikation des Flughafens, der die Passagiere über Stunden nicht informiert hatte. Die Fluggäste mussten stundenlang vor den Terminals ausharren. Am Montagmorgen lief der Betrieb langsam wieder an. Einige Flüge fielen aus.
ndr.de, welt.de, spiegel.de

Jeder, der laufen kann und etwas von Elektrik versteht, sucht nach der Ursache des Problems.
Zwölf Stunden nach dem Kurzschluss wurde der Fehler gefunden.
abendblatt.de

Umdenken in der Kammer: Die angekündigte Entscheidung, dass die Handelskammer den Verbund der norddeutschen Industrie- und Handelskammern, die IHK Nord, verlassen will, soll revidiert werden. Der geplante Austritt war von Vertretern der traditionellen Wirtschaft scharf kritisiert worden. Am Donnerstag soll im Plenum nun über das Thema abgestimmt werden. Die Handelskammer Hamburg besteht nicht mehr auf der Auflösung des Brüsseler Büros der Vereinigung. Die IHK Nord reduziert im Gegenzug ihren Etat für das kommende Wirtschaftsjahr um 25.000 Euro was etwa drei Prozent der Ausgaben entspricht. Die Handelskammer hatte zuvor Einsparungen angemahnt.
welt.de

Am Ende ist die weitere Mitgliedschaft in der IHK Nord natürlich eine Hamburger Entscheidung.
Der Chef der IHK Nord, Gert Stuke, ist gespannt auf eine lebhafte Diskussion im Kammerplenum.
welt.de

Wieder Messerstecherei: Nachdem zwei Gruppen am frühen Sonntagmorgen am Nobistor aneinandergeraten waren, wurde einem Mann mehrmals in den Bauch gestochen. Der Täter und seine Begleiter flüchteten. Das Opfer wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der S-Bahn-Betrieb am Bahnhof Reeperbahn wurde für Stunden unterbrochen. Am Samstagabend verletzte sich ein 29-jähriger Mann schwer als er von der Terrasse des Alsterpavillons vier Meter in die Tiefe fiel. Sechs Menschen wurden leicht verletzt, nachdem ein Smart-Fahrer am Ferdinandstor eine rote Ampel missachtete und in ein Taxi fuhr.
shz.de (Nobistor), mopo.de (Jungfernstieg), bild.de (Ferdinandstor)

Gute Inklusion: Ab dem kommenden Schuljahr stehen mehr Pädagogen zur Verfügung bild.de
Staugefahr auf der A7: Vierte Röhre wird ab Montag saniert ndr.de
Wie umgehen mit der AfD?: Konsequenzen nach Entgleisung von AfD-Chef auch in Hamburg gefordert facebook.jmwell

Θ HAMBURGER FUSSBALL

Feiner Kicker: Der HSV holt André Kilian in sein Trainerteam. Für Cheftrainer Christian Titz war Kilian einer der weltbesten Spieler und er gehört in seine persönliche Traumelf. Titz war sein Individual-Trainer und Mannschaftstrainer in Homburg. Kilian lernte das Fussballspielen auf Schalke an der Seite von Manuel Neuer und Mesut Özil mit denen er U19-Meister wurde. Verletzungen verhinderten allerdings die Weltkarriere. Özil steht derweil weiter in der Kritik. Sein Besuch des türkischen Präsidenten Erdogan sorgte für Pfiffe beim Länderspiel gegen Österreich. Beim Mannschaftsfoto mit der Kanzlerin Angela Merkel am Sonntag versteckte er sich lieber.
bild.de, facebook.Adlerauge, youtube.com (Kilian) ,faz.net, facebook.DonataHopfen (Özil)

Θ HAMBURGER WETTER: Bei maximal 22 Grad ist es wechselnd bewölkt und trocken.
wetterspiegel.de

Θ HAMBURG IN ZAHLEN

5 Meter lang ist der fahrerlose Bus der Hochbahn, der zum Weltkongress der Intelligenten Transportsysteme (ITS) 2021 mit Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h durch die HafenCity rollen soll. Unter den neun geplanten Haltestellen an der 3,6 Kilometer langen Strecke befindet sich überraschenderweise nicht der Digitalcampus Hammerbrooklyn, der ab 2019 den digitalen Wandel in Hamburg mit gestalten will. Angedacht war eine direkte Verbindung zum Digital Hub Logistics, der sich bald an der Busstrecke in der Speicherstadt ansiedeln will. In beiden Einrichtungen sollen Lösungen für die Mobilität von morgen und den ITS-Kongress gedacht werden.
welt.de (Bus), abendblatt.de (Haltestelle), hamburgschnackt.de (Digital Hubs)

Θ HAMBURGER LEBEN

Demo gegen hohe Mieten: Am Sonnabend zogen je nach Zählart 3.000 bis 8.000 Menschen durch die Innenstadt, um gegen steigende Mieten zu protestieren. Laut TAZ kamen auch so viele Teilnehmer zum „Mietenmove“, weil ein Kommentar vom Abendblatt-Vizechefredakteur Matthias Iken die Wohnungsnot einer steigenden Zahl von wohnungssuchenden Ausländern zugeschrieben hatte. Dieser „Wutjournalismus“ habe die Abendblatt-lesenden Teilnehmer besonders mobilisiert. Sowas würde ja nicht mal die AfD schreiben, mokierte sich der Journalist und Aktivist Christoph Twickel. Zu der Demo hatten auch die Hamburger Linken aufgerufen, die sich nach der Versammlung in das Millerntorstadion zurückzogen, um den erstmaligen Einzug in die Bürgerschaft vor zehn Jahren zu feiern.
ndr.de, abendblatt.de (Demo), abendblatt.de (Kommentar), taz.de (Kritik an Kommentar), facebook.Fraktion.DIE.LINKE. (10 Jahre)

Die Veranstalter ziehen heute gegen hohe Mieten zu Felde – und sonst regelmäßig für offene Grenzen.
Der Vize-Chefredakteur des Hamburger Abendblattes, Matthias Iken, stuft die Demo als zweitgrößtes Ärgernis der Woche ein.
abendblatt.de

Ein Tatort mit gehörigen Längen: Die Münchener Kommissare Batic und Leitmayr müssen in einem heruntergekommenen Kaff nahe der tschechischen Grenze ermitteln. Dort hat sich ein Reichsbürgerabklatsch namens Freiländer breit gemacht. Die Story tritt lange Zeit auf der Stelle. Da können auch die witzig-lakonischen Einfälle von Buch und Regie nichts retten, die die beiden Ermittler in einem Dorf, mitten im Nirgendwo, inszenieren. Das reicht weder knapp für einen schrägen Heimatfilm, noch deutlich für einen anständigen Krimi. Ab in die Sommerpause mit dem Tatort. Zeit, um bessere Bücher zu schreiben.
Tatort-Experte: Henning Kleine, Chef vom Dienst, Sat.1 Landesstudio Hamburg facebook.com

Der Unterhaltungskoordinator der ARD, Thomas Schreiber, hat mir eine lange Nachricht geschickt und mir mitgeteilt, dass er noch hin- und her überlegt, ob der Film am 8. Juli gesendet wird.
Tatort-Kommissar Til Schweiger hat noch keine Spur, warum der NDR sein Werk in der Zuschauerarmen Sommerpause versenden will.
bild.de

Restaurant-Tipp – Fischbrötchen in Övelgönne: Direkt auf dem Ponton des Museumshafens in Neumühlen können Sie mit einem Fischbrötchen und einem Glas Alsterwasser in der Hand den Feierabend einläuten und zusätzlich den Blick auf den Eisbrecher Stettin genießen. Zu wohlklingender Salsamusik gibt es klassische Fischbrötchen wie mit Matjes, Bismarck oder Lachs. In dem kleinen und urigen Lokal präsentiert der Inhaber „Nuggi“ außerdem allerlei an maritimen Souvenirs aus seiner Seefahrerzeit, die sich in 25 Jahren angesammelt haben. Nuggi´s Elbkate hat auch in den Wintermonaten geöffnet.
hamburg.de

Eigenwillige Alma: Die gerade einmal 22 Jahre alte Finnin Alma tritt in ihren ersten musikalischen Veröffentlichungen höchst selbstbewusst und eigenwillig auf. Electro-Pop, Soul und Urban Beats mischt sie dabei zu einem mitreißenden Amalgam – und das überaus erfolgreich: Ihre ersten Singles bringen es zusammen mit der Ende 2016 erschienenen ersten EP auf derzeit fast 200 Millionen Spotify-Plays. Dazu konnte sie sich bereits über diverse Auszeichnungen freuen, darunter Apple Music Nordic’s Newcomer-Track des Monats, zwei finnische Grammys in den Kategorien Best Newcomer und Best Export. Für dieses Jahr hat sie ihr Debütalbum angekündigt.
uebelundgefaehrlich.com

Sorgen um Johnny Depp: Schauspieler und Musiker sieht gar nicht gut aus, beobachtet mopo.de

Θ DAS NOCH

Tag des Backsteins: Am Sonntag wurde das erste Welterbefest in der Speicherstadt gefeiert, die 2015 den ehrenwerten Status erlangt hatte. Nun wurde ein Konzept entwickelt, wie die Backstein-Architektur den Besuchern vermittelt werden soll. Neben klassischen Führungen wurde eine virtuelle Welt kreiert, die zeigt wie damals in der Speicherstadt gearbeitet wurde. In Dulsberg wurde derweil dem Schaffen von Fritz Schumacher gedacht, der vor 100 Jahren den Bau des Stadtteils mit Backstein und architektonischen Ideen, die bis heute überzeugen, geplant hatte.
ndr.de (Welterbetag), ndr.de (Schumacher)