Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von Mathias Adler

Jungfernstieg-Täter drohte Abschiebung, Junge Hamburger depressiv, HSV ohne Grieche mit Schotten, Puppensex auf dem Kiez

Θ HAMBURGER NACHRICHTEN

Schockierende Tat: Mitten auf dem belebten S-Bahnsteig des Bahnhofes Jungfernstieg hat am Donnerstagmorgen ein 33-jähriger Mann seine 34-jährige Ex-Partnerin und die gemeinsame einjährige Tochter mit Messerstichen getötet. Der Mann flüchtete nach der Tat, rief dann aber selber die Polizei, die ihn an der Mönckebergstraße festnahm. Der Mann aus dem Niger gehörte früher den Lampedusa-Geflüchteten an. Am Mittwoch war ihm das Sorgerecht für die Tochter entzogen worden. Ihm drohte die Abschiebung. Die Frau hinterlässt weitere vier Kinder von anderen Vätern. Zahlreiche Zeugen der Tat, aber auch Einsatzkräfte, mussten seelsorgerisch betreut werden. Die Hamburger Politik zeigte sich in den sozialen Netzwerken betroffen. Der S-Bahn-Verkehr im Citytunnel war bis zum Abend ausgesetzt.
abendblatt.de, mopo.de, ndr.de, sat1regional.de

Wir haben tiefes Mitgefühl für alle, die von dieser schlimmen Tat betroffen sind.
Erster Bürgermeister Peter Tschentscher drückt sein Mitgefühl aus.
facebook.senat.hamburg

Schlechte Luft: Hamburg ist auf Rang fünf der deutschen Städte, bei denen die EU-Grenzwerte für Stickoxide überschritten sind. 58 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft wurden gemessen. Der Grenzwert liegt bei 40 Mikrogramm. CSU-Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hatte am Donnerstag lokale Medien nach Berlin eingeladen, um die Pressevertreter für das Ziel einer sauberen Luft bis zum Jahr 2020 einzubinden. Hamburg geht dabei voran und will nach Pfingsten das erste Durchfahrtsverbot für Diesel auf zwei Straßen einführen. Um die Luft im Hafen zu verbessern, überlegt die Bundesregierung, ob Landstromanschlüsse für Schiffe bundesweit verbindlich vorgeschrieben werden.
abendblatt.de, hamburg1.de (Luft), welt.de (Durchfahrtsverbote)

Hamburg hat gute Leute in der Verwaltung.
Verkehrsminister Andreas Scheuer hält nichts von Diesel-Fahrverboten, aber will sich nicht einmischen.
abendblatt.de

Fielmann führt Vieraugenprinzip ein: Firmengründer Günther Fielmann holt seinen Sohn Marc als gleichberechtigten Vorstandsvorsitzenden in die Leitung der Optikerkette. 50 Jahre Lebenserfahrung trennen den 78-jährigen Vater und den 28 Jahre alten Filius, der bislang bereits als Marketingvorstand im Unternehmen wirkte. Fielmann setzt auf die Familientradition, wie es schon das Unternehmen Otto seit langem vorgemacht. Dessen Aufsichtsratschef und Hamburger Ehrenbürger, Michael Otto feierte am Donnerstag seinen 75. Geburtstag. Sein 42-jähriger Sohn Benjamin, soll zu einem späteren Zeitpunkt den Platz des Vaters in der Otto-Gruppe übernehmen.
abendblatt.de (Fielmann), ndr.de (Geburtstag), welt.de (Otto)

Θ HAMBURGER FUSSBALL

Schlechtes Omen: Der HSV war vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim am Sonnabend nicht beim Griechen essen. Die geplante Mahlzeit im Restaurant „Thessaloniki“ fiel wegen der Erkältung von Kyriakos Papadopoulos aus. Nach dem Essen der Vorwoche hatte der HSV seinen furiosen Auftritt gegen Schalke 04. Egal ob der HSV absteigt oder nicht, wird der 21-jährige Abwehr-Schotte David Bates in der nächsten Saison für die Rothosen kicken. Der Rotschopf kommt von den Glasgow Rangers. Der FC St. Pauli empfängt am Sonnabend am Millerntor den FC Union Berlin. Bei den Köpenickern läuft es auch nicht rund. Beide Teams haben drei Punkte Abstand zur Relegation. Und Niko Kovac soll neuer Trainer des FC Bayern München werden.
mopo.de (Grieche), hsv24.mopo.de (Schotte), bild.de (FCSP), spiegel.de (Kovac)

Zauberhaft und liebenswürdig.
Der FC St. Pauli vergreift sich in der politisch korrekten Gendersprache und muss sich entschuldigen.
fcstpauli.com

André Trepoll setzt Marke: CDU-Fraktionschef sieht sich und nicht andere als Gegenspieler von Tschentscher bild.de
Ermittlungen gegen Herzklinik: Staatsanwaltschaft geht Vorwürfen gegen Klinik in Schnelsen nach bild.de
Demo und Entscheidung: Situation der bedrohten katholischen Schulen soll sich bald klären rettet21.de
Falsche Follower: Bürgerschaft hat viele neue Follower auf Twitter, aber viele davon sind Fakes twitter.wahl_beobachter
Sorge vor Brexit: Hamburger Unternehmen bereiten sich auf neue Handelssituation vor welt.de
Hannover Messe 4.0: Hamburg will bei neuem Messe-Konzept stark vertreten sein hamburg-news

Θ HAMBURGER WETTER: Freitag muss ab Mittag mit heftigem Regen gerechnet werden. Sonnabend und Sonntag ist es bewölkt und regnerisch. Die Temperaturen liegen zwischen neun und 19 Grad.
wetterspiegel.de

Θ HAMBURG IN ZAHLEN

14.000 junge Hamburger leiden unter Depressionen. Die Zahl ist in den letzten Jahren um 75 Prozent gestiegen. Die 18 bis 25-Jährigen treibt dabei besonders die Sorge um, ob sie nach der Ausbildung einen Job finden. So sind es besonders die Hamburger Studenten, die zu Trübsinn neigen, während die Nicht-Studenten zufriedener in die Zukunft blicken. Die Untersuchung wurde von der Barmer Krankenkasse für die Jahre 2006 bis 2016 durchgeführt.
abendblatt.de

Θ HAMBURGER LEBEN

Draußen vor der Tür: Aufgrund des Ver.di Streiks blieben am Donnerstag die Besucher des Schauspielhauses und der Oper vor verschlossenen Türen stehen. Die Privattheater indes eröffnen im Juni wieder die Deutschen Privattheatertage. Das Stück von Wolfgang Borchert „Draußen vor der Tür“ kehrt dann in die Hamburger Kammerspiele zurück, wo es 1947 seine Premiere feierte. Das Ohnsorg-Theater hat es in diesem Jahr in den Kreis der zwölf ausgewählten Stücke für den Monika Bleibtreu Preis geschafft. “Buten vör de Döör“ heißt die Plattdeutsche Variante des Stücks. 87 Theaterstücke hatten sich für die Teilnahme beworben. Die Juroren reisten 138.000 Kilometer durch Deutschland, um die Stücke auszuwählen.
twitter.schauspielHHaus, staatsoper-hamburg.de (Streik), eimsbuetteler-nachrichten.de (Theatertage)

Ein Haus wie ein Brennglas: Im neuen Campus-Tower, der am Donnerstag Richtfest feierte, sind für Oberbaudirektor Franz-Josef Höing die Werte der HafenCity auf den Punkt sichtbar. Das Hochhaus am Baakenhafen wird vielfältig genutzt. Die benachbarte Universität wird einige Flächen beziehen. Ein Eventveranstalter siedelt sich an und Co-Working-Arbeitsplätze werden angeboten. Zudem gibt es zahlreiche Eigentumswohnungen in dem 56 Meter hohen Gebäude mit dem U-Bahn-Anschluss vor der Tür. Den können auch bald Familientouristen nutzen. In der Nachbarschaft eröffnet zum 1. Mai ein Familienhotel mit einem neuen Konzept und viel Spielfläche.
welt.de, ndr.de (Campus-Tower), facebook.JUFAHamburg (Hotel)

Restaurant-Tipp – Chinesisch in Wandsbek: Das Ni Hao versteht sich als Botschafter chinesischer Esskultur. Auf der Speisekarte finden sich gedämpfter Fisch ebenso wie geschmackvoll gewürzte Fleischgerichte. Spezialität des Hauses ist die Pekingente. Die knusprige Entenhaut wird mit Porree, Gurke, Paprika und Soße in dünne Pfannkuchen eingewickelt. Das Entenfleisch wird mit Sojasprossen und anderem Gemüse kurz gebraten. Aus den Knochen wird eine Entensuppe gezogen. Wochentags gibt es auch einen Mittagstisch.
hamburg.de

Das Fundbureau wird zwanzig Jahre alt: Zu diesem Anlass verbindet sich Freitagabend der Spirit der Gründungsjahre mit der Tanzkultur des heutigen Fundbureaus: Bevor ab 23 Uhr getanzt wird, werden ab 20 Uhr zwei außergewöhnliche Performances präsentiert, die an die Anfänge des Fundbureaus anknüpfen. Initiiert von Fundbureau Gründungsmitglied Christian Liebisch, der im Februar 1998 die verlassenen Räume des ehemaligen DB-Fundbüros entdeckte. Die Bahn vermietete die Räume als Standort für Multimedia-Kunst, aus einem Fundbüro wurde im April ’98 das Fundbureau. Seitdem ist es mit seinem vielfältigen Programm in Hamburg nicht mehr wegzudenken.
hamburg.de

Feiern am Hafen: Hardy Küger feiert seinen 90. Geburtstag beim Fischpapst Kowalke bild.de
Haus der Erinnerung: Roger-Willemsen-Stiftung übernimmt Villa in Wentorf mopo.de
Reeperbahnfestival geehrt: Traditionsreiche Musikveranstaltung erhält einen „Echo“ ndr.de
Wohnen wie im Knast: Teile von Santa Fu sollen vor der SAGA zu Wohnungen umgebaut werden ndr.de

Θ DAS NOCH

Darstellender Sex auf St. Pauli: Am Freitag eröffnet das beliebte „Erotic Art Museum“ neu. Nach Querelen zwischen dem ehemaligen Betreiber und dem Vermieter war das Haus Ende 2017 geschlossen worden. Das Museum kostet keinen Eintritt und will sich über den Verkauf von Sexartikeln im Shop finanzieren. So etwas plant auch Olivia Jones. Die Draq-Queen eröffnet einen Puppenladen auf dem Kiez. Die lebensgroßen Puppen sind aus Silikon und haben ein Metallskelett. Eine eingebaute Heizung soll für eine angenehme Körpertemperatur sorgen. „Schnittstellen“ für eine Audiowiedergabe sind auch installiert. Geschlecht und Aussehen kann je nach sexueller Facon individuell geordert werden.
bild.de (Museum), facebook.Adlerauge (Puppenladen)