Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Steigende Mieten an Alster und Elbe, HSV-Kicker öffnet sich

Θ HAMBURGER NACHRICHTEN

Neue G20-Fahndung: Die Polizei hat Bilder von weiteren 101 mutmaßlichen Straftätern der G20-Krawalle veröffentlicht. Die Fahndung wird mit 91 Verdächtigen auch international betrieben. Die gezeigten Personen seien zumeist Mehrfachtäter wie die Polizei betonte. Aktuell werden etwa 3.000 Verfahren verfolgt. Die Soko Schwarzer Block geht insgesamt von etwa 5.000 bis 6.000 Tätern aus. Am Donnerstag tagt erneut der G20-Sonderausschuss, der sich diesmal mit den Krawallen und Brandstiftungen am Gipfelfreitag auf der Elbchaussee und in Altona beschäftigt. Die Polizei war von dem Angriff überrascht worden, bei dem die Täter ungehindert Gewalt gegen die Stadt angewendet hatten.
ndr.de, welt.de, bild.de, hamburg1.de (Fahndung), hamburgische-buergerschaft.de (Ausschuss)

33 Prozent wurden identifiziert.
Polizeisprecher Timo Zill hofft auch bei der neuen Aktion auf eine gute Quote.
ndr.de

Lebhafte Mietdebatte: In der Bürgerschaft wurde am Mittwoch kontrovers über Wege diskutiert, die Wohnungsnot und die hohen Mieten in Hamburg zu bekämpfen. Die Linke und die CDU forderten den Senat auf, Mieterhöhungen bei SAGA-Wohnungen auszusetzen. Der Senat verweist darauf, dass dann das Niveau des Hamburger Mietenspiegels steigen würde und lehnt den Vorschlag ab. Stattdessen setzt der Senat auf sein ehrgeiziges Wohnungsbauprogramm und lobt sich für die hohe Zahl neugeschaffener Wohnungen. So seien 7.920 Wohnungen im vergangenen Jahr entstanden. Am 2. Juni will ein sogenannter Mietenmove auf den Kiez ziehen, um auf die Missstände in der Wohnungspolitik aufmerksam zu machen.
welt.de, ndr.de, mopo.de

Das Problem betrifft zunehmend auch Normalverdiener, und wir sehen ja, dass der Senat es bisher nicht gelöst hat.
Mietenmove-Organisator Marco Hosemann hofft auf 5.000 Teilnehmer.
welt.de

Mäßige Wasserqualität: Der BUND beklagt die schlechte Wasserqualität der Hamburger Gewässer, die etwa durch Dünger und Pestizide verunreinigt seien. Kein Gewässer werde als gut beurteilt. Die Kriterien gelten allerdings nicht für Badegewässer. Die Sommerbäder Farmsen und Volksdorf sowie das Naturbad Kiwittsmoor öffnen am Wochenende die Pforten. Die Wasserqualität der Naturbäder wird kontinuierlich kontrolliert. Wer ganz sicher beim Baden gehen will, kann ab Sonnabend auch in den chlorgereinigten Freibäder Marienhöhe, Neugraben, Aschberg und Finkenwerder baden, die pünktlich zu einem sonnigen Pfingstfest eröffnen.
mopo.de (Qualität), hamburg.de (Badeseen), abendblatt.de (Freibäder)

Infoblatt statt Strafzettel: Dieseldurchfahrtbeschränkungen sollen ganz sanft eingeführt werden spiegel.de
Verkauf beschlossen: Beiersdorf-Konzern darf Option auf Bebauung von Kleingartenflächen kaufen eimsbuetteler-nachrichten.de
Beamte gesetzlich krankenversichert: Bürgerschaft beschließt Möglichkeit für Staatsdiener abendblatt.de
Läuft bei Otto: Digitale Strategie beim Versender lässt Gewinne steigen welt.de

Θ HAMBURGER FUSSBALL

Sorgt sich Uwe Seeler um den HSV?: Ja! Das HSV-Urgestein befürchtet, dass der HSV nie mehr aufsteigt und in der dritten Liga landet. Damit das nicht passiert, hat der HSV nun auch offiziell mit Trainer Christian Titz verlängert, der die Mannschaft für die Zweite Liga zusammenstellen soll und schnell aufsteigen will. Derweil hat Sandro Wagner nach seiner Nichtnominierung zur WM seine Nationalmannschaftskarriere beendet. Atletico Madrid hat die Europa-League mit 3:0 gegen Olympique Marseille gewonnen und die Liga hat ein Einsehen: Holstein Kiel dürfte auch in der Ersten Liga im heimischen Stadion spielen, wenn die Relegation gegen den VfL Wolfsburg erfolgreich verläuft.
sportbuzzer.de (Seeler), facebook.HSV (Titz), spiegel.de (Wagner), kicker.de (Atletico Madrid), ndr.de (Holstein Kiel)

In meiner ganzen Karriere ist mir das noch nicht passiert.
Kann jedem mal passieren, dass es nicht klappt. HSV „Stürmer“ Sven Schipplock war einfach nur zu verkopft.
bild.de

Θ HAMBURGER WETTER: Bei maximal 20 Grad ist es wechselnd bewölkt und trocken.
wetterspiegel.de

Θ HAMBURG IN ZAHLEN

12 Euro Mindestlohn pro Stunde sollen die Beschäftigten der Stadt und die Mitarbeiter städtischer Betriebe spätestens ab 2020 erhalten. Der Vorschlag des Ersten Bürgermeisters Peter Tschentscher, der die Idee von Vorgänger Olaf Scholz übernommen hatte, der ihn wiederum von der Linken übernommen hatte, wurde am Mittwoch in der Bürgerschaft verabschiedet. Für die betroffenen Mitarbeiter ist die Erhöhung des Stundenlohnes um 36 Prozent eine feine Sache.
welt.de, mopo.de (Beschluss), linksfraktion-hamburg.de (Forderung)

Θ HAMBURGER MEDIEN

Unruhe beim Spiegel: Chefredakteur Klaus Brinkbäumer, dem die Gesellschafter nicht zutrauen sollen, die Verschmelzung von Print und Online zu organisieren, soll diesen Schritt schon viel früher geplant haben. Brinkbäumer erklärte, dass er die neue Online-Chefredaktion lieber nicht inthronisiert hätte. Die Berufung von Barbara Harms wiederum war die Idee von Verlagsleiter und Spiegel Online-Geschäftsführer Jesper Doub. Doub ließ indes am Mittwoch wissen, dass er den Spiegel verlassen werde. Er heuert lieber bei Facebook an, um sich um die Beziehungen des Social Media-Netzwerkes mit Medienunternehmen und Journalisten in Europa, Afrika und im Nahen Osten zu kümmern.
turi2.de, meedia.de (Brinkbäumer), facebook.jesper.doub, kress.de (Doub)

Spiegel-Daily ist super, weil ich mitmache.
Spiegel-Kolumnist Harald Schmidt gratuliert sich zum ersten und letzten Geburtstag des bezahlpflichtigen Angebots.
daily.spiegel.de (Glückwunsch), horizont.net (Einstellung)

Θ HAMBURGER LEBEN

Zahl was Du willst: Die Altonale hat ihr Programm für die ersten zwei Wochen im Juni vorgestellt. Das inhaltliche Motto im zwanzigsten Jahr ist „Grenzen“ und ökonomisch will man die Zuschauer um Spenden bitten, um das klamme Fest zu finanzieren und die Künstler besser bezahlen zu können. Bei jeder Veranstaltung liegt nun ein kultureller Klingelbeutel zum Befüllen. Auch Sponsoren helfen, das Kulturfest im Westen stattfinden zu lassen. So gibt das Asklepios-Klinikum in Altona etwas Geld, um auch ein Ort der Kultur zu werden. „(Not) At Home #2“ heißt das Konzept, das im und mit dem Krankenhaus stattfinden soll.
welt.de, altonale.de

Restaurant-Tipp – Food Trucks auf St. Pauli: Ab Donnerstag versammeln sich wieder auf dem Spielbudenplatz die Street Food-Veteranen der Hansestadt und Foodtruck-Koryphäen aus ganz Europa. In ihren Wagen bringen sie leckeres Essen, variationsreiche Speisen und kreative abwechslungsreiche Street Food-Kreationen an den Mann. Genug Gelegenheit also, sich ordentlich den Bauch voll zu schlagen.
hamburg.de

Between the Bars: Jan Plewka ist einer der facettenreichsten deutschen Musiker und Sänger. Mit seiner Band „Selig“ gehört er seit Mitte der 90er Jahre zum Besten und Erfolgreichsten, was die deutsch-sprachige Musikszene zu bieten hat. Mit „Between the bars“ hält er nun Rückschau, gemeinsam mit Marco Schmedtje, seinem Freund und langjährigen musikalischen Weggefährten, der ihn kongenial an der Gitarre begleitet. So lassen sich Plewka und Schmedtje musikalisch quer durch die Jahrzehnte treiben.
hamburg.de

Festival im Schanzenzelt: Am Donnerstag beginnt die sommerliche Unterhaltung im Schanzenpark mopo.de
Schluss mit Cornern: Bürgerschaft beschließt, das Freilufttrinken auf St. Pauli und in St. Georg einzudämmen ndr.de

Θ DAS NOCH

Doppelter Die-In: Zwei Mal legten sich Teilnehmer des Fahrrad-Korsos „Ride of Silence“ am Mittwochabend wie tot auf die Straße um an Radfahrer zu erinnern, die im Verkehr ihr Leben verloren hatten. Der erste Ort der Trauer war die Ecke Stresemannstraße/Kieler Straße, wo 2014 ein 47-jähriger Mann von einem rechtsabbiegenden LKW überfahren wurde. Die Tour, an der etwa 500 Velofahrer teilnahmen, endete in der Osterstraße, wo in der vergangenen Woche eine 33-jährige zweifache Mutter ebenfalls Opfer eines Abbiegeunfalls mit einem LKW wurde. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club und die „Hamburger Alltagsradler*innen“ hatten die Aktion organisiert, um für Verbesserungen der Sicherheit für Fahrradfahrer zu werben.
mopo.de, abendblatt.de, twitter.BuendnisVerkehr