Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von HEIDI VOM LANDE

Ganz viel Bergedorf an einem Tag: Stadtteilzeichnen auf Abstand im Mai 2020!

Die Lust am „Draußen-Zeichnen“ nehmen lassen?

 
Hallo liebe Leser,
virtuelles Stadtteilzeichnen war das Motto der Bergedorfer Gruppe Anfang April 2020. Einige der Zeichner werden vielleicht vorher die Augen gerollt haben. Virtuell, jeder in seinem Wohnzimmer sitzend ist nicht gerade das, was sonst zum Stadtteilzeichnen antreibt und motiviert. Die Nähe, die Gemeinschaft, das persönliche Gespräch und der Spaß miteinander machen es schließlich aus.

Auch Andrea Purk war skeptisch und umso mehr wie gebannt, als der Nachmittag dann tatsächlich so richtig in Schwung kam. Deshalb hat sie eine weitere Idee für den Mai. Mehr dazu hier …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

Gruppe „Stadtteilzeichner Bergedorf“.

Die Stadtteilzeichner Bergedorf sind eine Gemeinschaft von Künstlern, die Ereignisse des täglichen Lebens zeichnen. Szenen aus Hamburg-Bergedorf, dem ländlichen Umland, Gebäude, Menschen, Parks, Autos, S-Bahnen, Geschäfte, Cafés – eben alles, was zu beobachten ist, findet seinen Weg in die Skizzenbücher.

Normalerweise zeichnen sie vor Ort, drinnen oder draußen, nach direkter Beobachtung und mit allen Arten von Materialien. Doch während der Corona-Pandemie müssen auch die Stadtteilzeichner Bergedorf umdisponieren und so gab es im April ihr erstes virtuelles Skizzieren.

Schon vor 17:00 Uhr hatten sich einige über die WhatsApp Gruppe „an den Start“ gemeldet. Und dann nahm die Sache Fahrt auf. Um 22:30 Uhr legten die letzten den Stift aus der Hand.

„Ich glaube, es hat allen einen Mordsspaß gemacht; zu erleben, dass die Gruppe doch irgendwie beisammen ist. Viele tolle „Wohnzimmerbilder“ haben uns den kleinen Einblick ins Leben der anderen gegeben. Toll.“, verrät Andrea Purk, Kopf der Gruppe.

Nun ist viel Zeit vergangen, viel passiert und es passiert fast täglich Neues in Sachen Corona. Wir werden ständig mit neuen Vorgaben konfrontiert, an die man sich zu halten hat.

Da hat Andrea Purk lange überlegt, ob man sich im Mai mit Abstand auf einer größeren Fläche, vielleicht auf der Bergedorfer Schlosswiese treffen sollte, und hat sich mit kompetenten Gesprächspartnern darüber unterhalten. Vom „Zeichentreffen“, wie es bislang durchgeführt wurde, wird aber auch diesmal noch Abstand genommen.

Die Lust am „Draußen-Zeichnen“ lassen sich die Bergedorfer Stadtteilzeichner dennoch nicht nehmen und es wird im Mai auf Abstand und unter Einhaltung der Corona-Regeln gezeichnet.
 
EURE HEIDI VOM LANDE

 
Ganz viel Bergedorf an einem Tag: Stadtteilzeichnen auf Abstand
Wann: Donnerstag, 07.05.20
Wie gewohnt ab 17:00 – 20:00 Uhr
Wo: in der Region Bergedorf

 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# E-Mail an Andrea Purk bei Interesse senden!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

 


Der Beitrag Ganz viel Bergedorf an einem Tag: Stadtteilzeichnen auf Abstand im Mai 2020! erschien zuerst auf HEIDI VOM LANDE.