Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Nach Corona-Ausbruch im Bergedorfer Krankenhaus: Patient auf Intensivstation!

Das Bethesda Krankenhaus hat bereits seit Anfang Dezember mit dem schwerem Corona-Ausbruch zu kämpfen.

Beispielfoto: Pixabay
 
Hallo liebe Leser,
laut gestriger Meldung vom regionalen Newsportal Tag24 kam es Anfang Dezember auf der Geriatrie-Station des Hamburger Agaplesion Bethesda Krankenhaus Bergedorf schon zu dem Corona-Ausbruch. Bei acht Patienten:innen und drei Mitarbeiter:innen wurden demnach Corona-Infektionen festgestellt.

Ein Patient hat einen sehr schweren Verlauf, wie ein Angehöriger der HEIDI VOM LANDE-Redaktion mitteilte. Mehr dazu erfahrt ihr nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

Schwerer Corona-Ausbruch im Bethesda Krankenhaus.

Laut Hamburger Morgenpost lässt sich das Personal zweimal in der Klinik testen und „der Antigen-Test des betroffenden Mitarbeiters war negativ“. Da er aber leichte Symptome verspürte, machte er vorsorglich einen PCR-Test, so die MOPO.

Der fiel trotz doppelter Impfung und der am Tag zuvor durchgeführten Booster-Impfung positiv aus. Er habe sich sofort in Quarantäne begeben und die Kontaktpersonen wurden mehrfach getestet, heißt es weiter.

Die Hamburger Morgenpost vermutet, dass sich trotzdem Patienten bei dem Mitarbeiter angesteckt haben. Denn acht Positiv-Getestete wurden auch isoliert, sieben davon hatten geringe oder gar keine Symptome, wie das Newsportal Tag24 außerdem berichtet.

Ein Patient liegt mit einem sehr schweren Verlauf auf der Intensivstation. Das gab gestern ein Angehöriger der HEIDI VOM LANDE-Redaktion bekannt.

„Unser Familienmitglied liegt wegen eines Knochenbruchs dort seit 4 Wochen, vor ein paar Tagen hat er sich dort infiziert und liegt nun auf der Intensivstation und kämpft um sein Leben.“

Der stellvertretende Leiter von der Unternehmenskommunikation der Agaplesion Bethesda Klinik Bergedorf, Matthias Gerwien, gibt zum Corona-Ausbruch wie folgend Auskunft:

„Den ersten positiven Befund hatten wir am 6. Dezember im Krankenhaus. Wir haben dann umgehend entsprechend umfangreiche Testungen eingeleitet.“

Ein eigener Isolierbereich für die betroffenen Patienten wurde sofort eingerichtet, so Gerwien weiter. Dies bestätigte auch eine Leserin, deren Angehörige ebenfalls betroffen ist und zu der im Moment keine Angehörigen dürfen.

Auf die Nachfrage, ob in der letzten Woche noch Besucher ohne Nachweis das Bethesda Krankenhaus hätten betreten können, antwortete Gerwien: „Wir haben bereits seit dem 24. November Besucherstopp.“
 
Ein leichtes Aufatmen für die Patienten, die dort demnächst eine Behandlung anfangen möchten oder für die Notfallpatienten, die laut Bergedorfer Zeitung wegen des Corona-Ausbruchs die Verlegung in ein anderes Krankenhaus gefordert hatten?

Wir wünschen auf alle Fälle allen Betroffenen und deren Angehörigen, dass sich die Lage dort bald wieder entspannt und alle an COVID-19-Erkrankten wieder vollständig genesen.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Mehr Informationen über den Bezirk Bergedorf finden!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

 


Der Beitrag Nach Corona-Ausbruch im Bergedorfer Krankenhaus: Patient auf Intensivstation! erschien zuerst auf HEIDI VOM LANDE.