Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Nachhaltige Belebung und Stärkung des Bergedorfer Zentrums!

Im Frühjahr wird die steg Hamburg die Belebung von Erdgeschossflächen im Bergedorfer Zentrum angehen.

 
Hallo liebe Leser,
die Stadtentwicklungsgesellschaft steg Hamburg ist nicht nur mit der Gebietsentwicklung für das Fördergebiet Serrahn beauftragt, sondern geht auch gegenwärtig im Auftrag des Bezirksamts Bergedorf der Frage nach, ob nicht das gesamte Bergedorfer Zentrum mit dem RISE-Förderprogramm unterstützt werden kann.

Im Dezember 2021 hat das Bergedorfer Fachamt Sozialraummanagement ein Flächen- und Erdgeschossmanagement in die Wege geleitet. Das Flächenmanagement bildet den Vorläufer für das ab Sommer 2022 startende Innenstadtmanagement „Bergedorf Now“. Mehr dazu erfahrt ihr nachfolgend …  

HEIDI VOM LANDE, Blog, Bloggerin, Hamburg

Bergedorfer Innenstadt – nachhaltige Belebung.

Der Stadtteil Bergedorf mit seinem historischen Kern muss lebenswert bleiben, da sind sich alle beteiligten Gremien wie bspw. der Runde Tisch Wirtschaft, die Beiräte Serrahn und Lohbrügge sowie Experten der Stadtteilentwicklung einig.

Im Auftrag des Bezirksamts Bergedorf eruiert die steg Hamburg gerade, welche Probleme und Potenziale im Untersuchungsgebiet vorliegen. Dabei werden nicht nur städtebauliche Ziele betrachtet, sondern auch das kulturelle und soziale Leben sowie die Stärkung der lokalen Ökonomie.

Die entsprechende „Problem- und Potenzialanalyse“ (PPA) ist in Arbeit und der Bericht wird von der steg Hamburg im 1. Quartal 2022 erstellt.

Der Untersuchungsraum für die PPA umfasst im Norden den Sander Markt und die Schule Leuschnerstraße und verläuft im Westen entlang des Sander Damms. Die südliche Grenze bildet der Brookdeich mit dem Frascatiplatz. Im Osten reicht das Gebiet bis Rathauspark und Haus im Park im Gräpelweg.

Aber den Schwerpunkt der Untersuchung bildet der zentrale Versorgungsbereich entlang der Alten Holstenstraße und dem Sachsentor in den beiden Stadtteilen Lohbrügge und Bergedorf.
 
Belebung, Bergedorf erleben, regionale Tipps, Veranstaltungen, Kultur, Kunst, Musik, Mode, Restaurant, Gaststätten, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge, Info, Konzert, Literatur, Lesung, Bar, Kneipe, Tourismus, Shopping, Veranstaltungshighlight, Tourismus-Infos, Stadtteile, Sehenswürdigkeiten, Stadtteile, Sehenswürdigkeiten, schöne Plätze, Fotos, Fotostrecken, Tony Gloger
Verödung in Bergedorfs Innenstadt: Der boomende Online-Handel und die Corona-Krise verursachen Leerstand (Foto: Tony Gloger).
 

Stärkung des Bergedorfer Zentrums in 2022.

Bis Ende Juni 2022 wird sich das Team der Stadtentwicklungsgesellschaft steg Hamburg um eine zusätzliche Belebung des Bergedorfer Zentrums kümmern.

Die steg handelt im Auftrag des Bezirksamtes und in Abstimmung mit den vor Ort tätigen Akteuren wie dem WSB e.V., dem Tourismusbeauftragten und den lokalen Business Improvement Districts (BID).

Das Team der steg besteht aus Anke Ruckes und Jan Krimson, der im Stadtteil bereits als Quartiersmanager der RISE-Gebiete Serrahn und Bergedorf Süd bekannt sein dürfte. Das Büro ist vor Ort in der ehemaligen Eisdiele neben Karstadt im Sachsentor zu finden.

In der Zeit von Anfang Januar bis Ende Juni 2022 soll es dann vermehrt darum gehen, auf Eigentümer leerer oder ungenutzter Gewerbeflächen zuzugehen.

Ziel ist, die Erdgeschossflächen zu beleben und dort neue Nutzungen oder Angebote im Rahmen einer Zwischen- oder Dauernutzung zu etablieren. Maßnahmen wie Popup-Stores, Schaufensterbeklebungen oder kleine kulturelle Veranstaltungen sind in diesem Zusammenhang denkbar.

Gemeinsam mit dem WSB e.V. und den BID´s sollen auch Maßnahmen zur Belebung des öffentlichen Raumes geprüft und entwickelt werden.

In Vorbereitung des Innenstadtmanagements „Bergedorf Now“ und der Entwicklung im zukünftigen RISE-Gebiet Zentrum Bergedorf wird es zudem darum gehen, gemeinsam mit den vor Ort aktiven Akteuren Ziele und Nutzungstypologien für eine nachhaltige Zentrums-Stärkung zu entwickeln.
 

Ein Stadtmanager für Bergedorf.

Ein Stadtmanager wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2022 mit der wichtigen Arbeit im Bergedorfer Zentrum beginnen.

Die geplanten Maßnahmen sollen sich gegenseitig ergänzen und später in den RISE-Gebietsentwicklungsprozess überführt werden.

Das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) fördert lebendige, stabile Quartiere und damit den sozialen Zusammenhalt in der Stadt. Es fasst die Programme der Städtebauförderung unter einem Dach zusammen mit dem Ziel, Quartiere mit einem besonderem Entwicklungsbedarf städtebaulich aufzuwerten und sozial zu stabilisieren.
 
EURE HEIDI VOM LANDE
 


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
# Bergedorfer City umgestalten: Bürgerbefragung!
# Artikel bequem im Newsstream bei Facebook finden!

 

Haut in die Tasten und hinterlasst Feedback!

 


Der Beitrag Nachhaltige Belebung und Stärkung des Bergedorfer Zentrums! erschien zuerst auf HEIDI VOM LANDE.