Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Aldi: Neue Computer-Schnäppchen für Homeoffice, Büro, Schule und Uni

Wenn es bei Aldi Computer zu kaufen gibt, handelt es sich oft um Einsteiger-Modelle. Auch Gaming-Hardware kommt immer mal wieder ins Angebot – in der Regel aus dem Hause Medion. Jetzt schickt sich der Lebensmitteldiscounter aber an, typische Mittelklasse-Rechner aus dem Hause HP zu verkaufen. Und zwar über seinen Onlineshop von Aldi Nord und von Aldi Süd. Der Verkauf startet ab dem 16. September 2021 – solange der Vorrat reicht.

HP Envy 17-ch0578ng: Notebook für Anspruchsvolle

Suchst du nicht nur nach einem leistungsstarken, sondern auch nach einem vergleichsweise großen Laptop auf Basis von Windows 10 Home, könnte das HP Envy 17-ch0578ng für dich interessant sein. Denn es bietet ein Full-HD-Display (1.920 x 1.080 Pixel) mit einer Display-Diagonale von 17,3 Zoll (ca. 44 Zentimeter). Für eine flüssige Bedienung ist der Intel Core i7-1165G7 Prozessor verbaut. Er bietet 12 MB Cache und seine vier Kerne takten mit 2,8 GHz. Per Turbo-Boost-Technologie sind vorübergehend sogar bis zu 4,7 GHz drin. Dazu gesellen sich 16 GB Arbeitsspeicher und 1 TB SSD-Speicher.

Zur weiteren Ausstattung des HP-Notebooks gehören WiFi 6, Bluetooth 5 und eine HD-Kamera (720p). Auch ein Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Rechners ist vorhanden. Bei der Tastatur darfst du dich nicht nur auf eine Hintergrundbeleuchtung, sondern auch über einen separaten Ziffernblock freuen. Neben einem USB-C-Anschluss (Thunderbolt 4) stehen auch drei USB-A-Anschlüsse, ein HDMI-Port (2.0b) und ein SD-Kartenleser bereit. Ein klassischer LAN-Anschluss fehlt allerdings. Die Akkulaufzeit des knapp 1,8 Kilogramm schweren Laptops wird mit bis zu 8,5 Stunden angegeben, eine Aufladung um bis zu 50 Prozent soll in 30 Minuten möglich sein.

Wichtig auch: Als Grafikkarte ist die Nvidia GeForce MX450 mit 2 GB Speicher verbaut. Das Einsteiger-Modell eignet sich aber eher weniger, um grafisch anspruchsvolle Spiele zu zocken. Nur in niedrigen Grafikeinstellungen sollte bei aktuellen Spielen eine flüssige Wiedergabe möglich sein. Das solltest du auf jeden Fall beachten, wenn du aktuell nach einem Notebook suchst, mit dem du auch regelmäßig in virtuelle Spielewelten abtauchen möchtest.

Was kostet das HP-Notebook bei Aldi?

Und der Preis? Der liegt bei 1.199 Euro, wenn der Verkauf ab dem 16. September 2021 bei Aldi Nord und bei Aldi Süd startet. Zum Vergleich: Bei HP selbst kostet das Notebook 1.399 Euro. Andere Webshops bieten den Computer auch für unter 1.200 Euro an. Dann ist aber in der Regel nur ein 512 GB großer SSD-Speicher verbaut.

HP 27-dp0511ng bei Aldi kaufen: Günstiger All-In-One-PC

Oder soll es statt eines Notebooks lieber ein All-in-one-PC sein? Bei diesem Computer ist die gesamte Hardware nicht in einem sperrigen Tower verbaut, sondern im Monitor-Gehäuse. Der Bildschirm selbst bietet bei dem bei Aldi Nord und bei Aldi Süd verfügbaren Modell HP 27-dp0511ng eine diagonale Abmessung von 27 Zoll (ca. 69 cm), die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixeln (Full HD).

HP All-in-One-PC 27-dp0511ng Front

Ein All-in-Once PC für Büro oder Homeoffice: der HP 27-dp0511ng.

Als Prozessor ist in diesem HP-Rechner der AMD Ryzen 5 4500U verbaut. Sechs Kerne mit 8 MB Cache takten hier mit maximal 2,3 GHz. In der Spitze sind per Boost-Taktung vorübergehend auch 4 GHz möglich. Darüber hinaus sind 8 GB RAM und 512 GB SSD-Speicher nutzbar. Der Grafikchip kommt von AMD selbst, Bluetooth steht nur in Version 4.2 zur Verfügung, WLAN nur in Version 5 (max. 802.11ac). Abgerundet wird die Ausstattung durch eine HD-Kamera (720p), 4 USB-A-Anschlüsse, einen HDMI-Port (1.4) und einen LAN-Anschluss. Im Lieferumfang enthalten ist eine kabelgebundene Tastatur und PC-Maus.

Moderner Computer für weit unter 1.000 Euro

Angeboten wird der HP 27-dp0511ng sowohl bei Aldi Nord als auch bei Aldi Süd für 749 Euro. Dieser Preis wird auch für das fast baugleiche Modell HP 27-dp0001ng fällig. Dann kommt als Prozessor allerdings der deutlich schwächere AMD Ryzen 3 4300U zum Einsatz. Insofern ist das Angebot von Aldi als gut einzustufen.

Medion Akoya E14410: Einsteiger-Notebook kommt auch zu Aldi Nord

Schon seit dem 26. August 2021 ist bei Aldi Süd der Medion Akoya E14410 zu haben. Ab dem 16. September 2021 kommt dieses Notebook auch zu Aldi Nord. Und zwar nicht nur online, sondern auch in den Filialen. Bei diesem Rechner handelt es sich aber mehr um eine moderne Schreibmaschine, die sich für den Einsatz in Schule, Uni oder beim Arbeiten im Pendelverkehr eignet. Denn die Ausstattung dieses Notebooks für 399 Euro ist sehr überschaubar.

So kommt als Prozessor nur der Intel Core i3-1005G1 mit zwei Kernen, 4 MB Cache und 1,2 GHz Basistakt zum Einsatz. Vorübergehend sind Beschleunigungen der Taktfrequenz auf bis zu 3,4 GHz möglich. Das Display ist nur 14 Zoll (ca. 36 Zentimeter) groß und bietet eine eher unterdurchschnittliche HD-Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Neben 4 GB RAM sind 128 GB SSD-Speicher nutzbar. Darüber hinaus natürlich WLAN und Bluetooth in Version 5.1. Als Betriebssystem ist in diesem 1,6 Kilogramm leichten Laptop Windows 10 im S-Modus vorinstalliert.

Medion Akoya E14410 steht auf einem Tisch.

Das Medion Akoya E14410 steht bei Aldi in einer LTE-Ausführung zur Verfügung.

Praktisch wiederum: Wenn du eine SIM-Karte in den dafür vorgesehenen Schacht einlegst, kannst du das Medion Akoya E14410 auch in LTE-Netzen verwenden. Ideal, wenn mal kein WLAN zur Verfügung stehen sollte, aber doch Zugriff auf das Internet bestehen sollte. Die passende SIM-Karte von Aldi Talk ist im Lieferumfang inklusive. Du kannst aber auch jede andere SIM im Micro-Format verwenden. Tastatur und Touchpad sollen in der Lage sein, bis zu 100 ml an Flüssigkeiten unbeschadet zu schlucken. An Anschlüssen vorhanden: 2 x USB 3.2, 1 x USB 2.0, 1 x HDMI, 1 x LAN, 1 x VGA sowie ein Kartenleser für MicroSD-Karten.

Der Beitrag „Aldi: Neue Computer-Schnäppchen für Homeoffice, Büro, Schule und Uni“ erschien zuerst auf inside-digital.de.