Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Amazon‘s Choice: Darum warnen Verbraucherschützer vor dem Siegel

Amazon’s Choice“ – eine Kaufempfehlung, die dir die Qual der Wahl ersparen soll. Das Logo siehst du regelmäßig in der Liste von verschiedenen Produkten bei Amazon. Sie sind nach Angaben von Amazon als „top bewertete, sofort lieferbare Produkte zu einem günstigen Preis“ deklariert. Seit nunmehr zwei Jahren kennzeichnet der Branchenprimus einen Teil seines hiesigen Sortiments mit dem angeblichen Qualitätslabel.

Amazon’s Choice ist kein Schnäppchen-Siegel

„Doch die Kriterien für die Auswahl der Artikel sind nebulös und fragwürdig“, urteilt die Verbraucherzentrale NRW. Eine Stichprobe der Verbraucherzentrale zeigt: Wer Amazons Empfehlung vertraut, verpasst oft bessere Offerten. Was hinter dem Siegel wirklich steckt, verrät Amazon nicht- weder im Kleingedruckten noch per Pressestelle.

Dabei gibt es massiven Erklärungsbedarf, sagen die Verbraucherschützer. Etwa bei einer Tigersäge von Hitachi.  Das „top-bewertete“ Teil basierte auf gerade mal sieben Rezensenten, die zusammen vier von fünf Sternen vergeben hatten, und kostete 140,74 Euro. Inzwischen ist der Preis gesunken.

Zeitgleich war die Säge jedoch über den Preissucher Idealo als Direktkauf mit prompter Lieferung für 99 Euro bestellbar. Ein „Choice“-geadeltes Smart-TV von LG für 783 Euro war sogar satte 167 Euro billiger.

Dass das keine Ausreißer sind, belegt eine Stichprobe der Verbraucherzentrale NRW. Ohne große Mühe fanden sich 50 Amazon-Artikel, die „aus fragwürdigen Gründen“ mit dem Logo von Amazon‘s Choice geschmückt waren.

Insgesamt 34 der 50 Produkte waren außerhalb des Amazons-Imperiums billiger erhältlich, und das meist deutlich. Im Schnitt lagen die Choice-Preise um gut 11 Prozent über den besten Ergebnissen von Preissuchmaschinen. 17-mal fand sich sogar auf dem Amazon Marketplace eine günstigere Alternative, die manchmal Cent- und manchmal Euro-Beträge einsparte. In der Spitze waren es gut vier Euro bei einer Wasserrutsche für 16,18 Euro.

Sterne und viele Bewertungen eher selten

Unterm Strich bleibt dieses Fazit: Fast drei von fünf Choice-Produkten (29 von 50) schwächelten beim Punkt „top-bewertet“. Sieben konnten beispielsweise nicht mal mit vier von fünf möglichen Sternen aufwarten. Bei der Hälfte der Probanden beruhte die Bewertung auf weniger als 50 Kommentaren. Neun Artikel brachten es nicht mal auf zehn Rezensionen. Im schlechtesten Fall waren es sogar nur drei.

Bei fünf Choice-Artikeln im Check fehlte außerdem das „Prime“-Etikett. Das steht bei Amazon für schnelle Lieferung, oft schon einen Tag nach Kauf. Bis zu vier Tage dagegen sollte die Lieferung einer Karaoke-Maschine mit Choice-Siegel dauern. Käufer einer ausgezeichneten Mikrowelle wie einer HiFi-Anlage mussten sich sogar bis zu acht Tage gedulden.

Pikant: Laut einer Studie erhöht „Amazon‘s Coice“ den Umsatz deutlich – um bis zu 300 Prozent, so die Verbraucherschützer.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Der Beitrag „Amazon‘s Choice: Darum warnen Verbraucherschützer vor dem Siegel“ erschien zuerst auf inside-digital.de.