Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Apple 2021: Das ist der Plan fürs restliche Jahr

Während das iPhone zweifelsfrei das wichtigste Produkt für das Unternehmen aus Kalifornien ist, hat man noch viele Produkte im Programm, die in naher Zukunft ein Update erhalten werden. Hinzukommt, dass es schon fast Tradition ist, im Herbst mindestens zwei Apple-Events abzuhalten. Tim Cook könnte also schon im Oktober oder November wieder auf der Bühne zu sehen sein.

Apple-Event fürs neue MacBook Pro

Nach den nun bekannten Updates in Form des iPhone 13, iPad und iPad mini, sowie der Apple Watch Series 7, ist im Jahr 2021 noch genug Zeit für genau so ein Event. Insbesondere für Mac-Nutzer dürfte es noch mal interessant werden. Im November 2020 hatte Apple damit begonnen, die ersten Macs mit dem hauseigenen M1-Prozessor auszustatten. Intel-Macs wird es in absehbarer Zeit nicht mehr geben. Doch MacBook Air, das 13-Zoll-MacBook-Pro und die Einsteigervariante des Mac mini waren nur der Anfang.

So warten beispielsweise die Besitzer des MacBook Pro im 16-Zoll-Format weiterhin auf eine Ablösung mit Apples Chip. Zeitgleich soll das Unternehmen aber auch eine 14-Zoll-Variante vorstellen. Interne Dokumente zeigten im Frühjahr erneut wie diese Modelle aussehen könnten. Das MacBook Pro dürfte der Star des nächsten Apple-Events sein.

Neben einem neuen Design und dem M1X-Chip, wird derzeit die Rückkehr des HDMI-Ports, eines SD-Karten-Slots und des MagSafe-Anschlusses erwartet. Gleichzeitig soll angeblich die TouchBar wieder durch traditionelle Funktionstasten ersetzt werden. Bei den Displays könnte Apple auf Mini-LED setzen. Diese Technologie kommt derzeit unter anderem schon im großen iPad Pro zum Einsatz.

Mac mini mit M1X-Chip

Wie bereits erwähnt, hat Apple das Einsteigermodell des Mac mini schon mit einem M1-Chip versorgt. Für anspruchsvollere Kunden hat man aber weiterhin eine Intel-Variante im Angebot. Apple wird sie in Zukunft wohl ebenfalls durch eine Version mit M1X-Prozessor ersetzen.

Da es sich vermutlich um denselben Prozessor handelt wie im bereits beschriebenen MacBook Pro, könnte der neue Mac mini zeitgleich im Rahmen eines Apple-Events in wenigen Wochen vorgestellt werden.

AirPods 3

Einige Gerüchte sagten die Vorstellung der AirPods 3 im vergangenen iPhone-Event voraus. Dies war nicht der Fall. In der Vergangenheit wurden neue AirPods traditionell aber auch nicht in einem Event vorgestellt. Zuletzt nutzte Apple etwa bei den AirPods Max lediglich eine Pressemitteilung. Ähnlich war es zuvor auch bei den AirPods Pro und AirPods 2.

Vergleich der vier AirPods-Modelle inklusive Ladecase

So könnten die AirPods 3 samt Ladecase im Vergleich mit den anderen AirPods-Modellen aussehen.

Spekulationen zum Termin fürs nächste Apple-Event

Im vergangenen Jahr zeigten sich Tim Cook und seine Kollegen auf gleich drei Apple-Events. Das zweite Event im Oktober war dabei allerdings notwendig, da sich das iPhone 12 damals verzögert hatte und nicht wie sonst üblich im September präsentiert werden konnte. In diesem Jahr sind daher nur zwei Events im Herbst wahrscheinlich.

Apple nutzte in der Vergangenheit schon häufiger den Oktober, um Mac-Neuheiten zu präsentieren. Aufgrund der Distanz zum Weihnachtsverkauf dürfte ein Event im Oktober ebenfalls wahrscheinlicher sein als im November. Konkrete Hinweise auf einen genauen Termin gibt es aber bislang nicht. Denkbar wären diverse Dienstage in den kommenden zwei Monaten.

MacRumors vermutet etwa, dass sich Dienstag, der 12. Oktober anbieten würde, da einen Tag zuvor Apples Back-To-School-Aktion in Europa endet. Das Apple-Event im vergangenen Oktober fand ebenfalls direkt einen Tag nach dem Ende der Promotion statt.

Derzeit werden keine (weiteren) Updates in diesem Jahr für das MacBook Air, iPad Air, AirPods Pro, iPad Pro, iPhone SE, Mac Pro oder iMac Pro erwartet.

Der Beitrag „Apple 2021: Das ist der Plan fürs restliche Jahr“ erschien zuerst auf inside-digital.de.