Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von
inside digital

Das sind die Insider & Experten

Die Insider & Experten sind spezialisiert und nah dran: Sie berichten vom Geschehen direkt "vor ihrer Haustür" aus Hamburgs Stadtteilen - oder sind als bekannte Experten zuhause in ihren jeweiligen Themenwelten wie Reise, Wellness, Fahrrad & Zubehör, Technik oder digitale Trends. Mit spannenden Geschichten, Ratgeber-Tipps und Testempfehlungen ergänzen sie die aktuelle Berichterstattung der MOPO zu allem, was für Menschen aus Hamburg und dem Norden wichtig ist.

Apple: Bekannter Autobauer bestätigt E-Auto – das hat Samsung damit zu tun

Von inside digital

Apple will ein E-Auto bauen und damit auf die Straßen. Dieses Gerücht zumindest gibt es bereits seit Jahren. Mal sind die Hinweise auf ein eigenes Fahrzeug etwas handfester, immer wieder aber auch nur ein Blick in die Kristallkugel. Apple gibt sich bislang bedeckt und äußert sich, wie üblich, nicht zu kommenden Projekten. Dass der US-Konzern aber anscheinend die Absicht hat, ein E-Auto auf den Markt zu bringen, verrät nun ein bekannter Autobauer.

E-Auto ist keine Vision mehr

Der südkoreanische Automobilhersteller Hyundai soll sich in Verhandlungen mit Apple befinden. „Wir wissen, dass Apple mit einer Vielzahl globaler Autohersteller, einschließlich Hyundai Motor, im Gespräch ist“ zitiert CNBC einen Hyundai-Sprecher. Da sich die Gespräche aber in einem frühen Stadium befinden, sei bislang nichts entschieden. Welche anderen Automobilhersteller sich ebenfalls im Gespräch mit Apple befinden, ist aber unklar. Zudem gehen Analysten davon aus, dass das E-Auto von Apple nicht vor 2028 auf den Markt kommt. Doch was hat Samsung damit zu tun?

So viel Samsung könnte im E-Auto von Apple stecken

Momentan sucht der Autohersteller nach einem Batterielieferanten für sein neues E-Auto Ioniq 7. Der für 2024 geplante SUV soll ein Aushängeschild für Hyundai werden. In der engeren Auswahl sind neben einigen chinesischen Batterieherstellern auch SK Innovation, LG Energy Solution und Samsung SDI. Die drei genannten Unternehmen gelten als Favoriten, nicht nur, weil sie ebenfalls aus Südkorea kommen. Sie könnten auch die hochwertigeren Akkus liefern, die ein Modell der Spitzenklasse benötigt.

Kein E-Auto, keine Chance: Dieser beliebte Autohersteller gibt auf

Sollte Hyundai der Batteriesparte von Samsung den Zuschlag geben, könnte der Smartphone-Hersteller auch bei weiteren E-Auto-Modellen mit von der Partie sein. Doch ob in dem Elektroauto von Apple tatsächlich ein Akku von Samsung die Energie speichern und freigeben wird, ist fraglich. Nicht zuletzt deshalb, da Apple wohl ebenfalls an einer vollkommen neuen Batterie arbeitet. Gelingt hier in den kommenden Jahren ein Durchbruch, dürften andere Hersteller außen vor sein.

Der Beitrag „Apple: Bekannter Autobauer bestätigt E-Auto – das hat Samsung damit zu tun“ erschien zuerst auf inside-digital.de.