Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

BlaBlaBus: Alle Details zum Neustart nach dem Corona-Aus

Anfang der Woche wurde bekannt, dass Flixbus nach der Corona-Krise ab dem 28. Mai mit ersten Fernbuslinien in Deutschland und anderen Ländern Europas neu durchstarten möchte. Jetzt steht auch fest, wann BlaBlabus nachzieht: einen knappen Monat später. Ab dem 24. Juni sollen die korallroten Busse wieder über deutsche Straßen rollen. Tickets sind ab dem 12. Juni wieder buchbar, teilte der Betreiber BlaBlaCar am Mittwoch mit. Wenn die Busse von BlaBlaBus nach dem Covid-19-Stopp wieder fahren, soll auch ein verstärktes Sicherheits- und Hygienekonzept zum Einsatz kommen.

BlaBlaBus: Jeder zweite Sitzplatz bleibt zunächst frei

Anders als bei Flixbus, wo schon ab dem Neustart alle Plätze in den verkehrenden Bussen reserviert werden können, soll bei BlaBlaBus zu Beginn der Wiederaufnahme nur jeder zweite Sitzplatz zur Buchung bereitstehen, um möglichst sichere Bedingungen für alle Fahrgäste zu schaffen. Damit setzt BlaBlaBus ein ähnliches Konzept um, wie es auch Wettbewerber Pinkbus angekündigt hat.

Und das, obwohl nur maximal zur Hälfte ausgelastete Busse nicht wirtschaftlich zu betreiben sind. „Doch mit unserem BlaBlaCar Mitfahrangebot als Hauptaktivität können wir die Busse temporär mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent betreiben. Unsere Stärke ist die Komplementarität beider Angebote“, erklärte BlaBlaCar-Chef Nicolas Brusson gegenüber inside digital.

„Für uns hat die Sicherheit unserer Mitglieder und Fahrgäste oberste Priorität, deswegen ist uns ein durchdachtes Hygiene- und Sicherheitskonzept wichtig. Außerdem haben wir in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass sich unser Mitfahrangebot BlaBlaCar dynamisch an den Mobilitätsbedarf anpasst. Darauf setzen wir in der ersten Phase, in der das Reisen wieder langsam anläuft, verstärkt. “ Nicolas Brusson, CEO und Mitbegründer BlaBlaBus

Ab wann die Busse wieder mit einer stärkeren Auslastung als 50 Prozent verkehren, ist noch unklar. Brusson sagt: „Wir werden die ersten Erfahrungen abwarten und beobachten, wie sich die Situation entwickelt.“ In allen BlaBlaBussen stehen in jedem Fall ausreichend Desinfektionsmittel für Passagiere zur Verfügung. Täglich erfolge eine gründliche Desinfizierung der Fahrzeuge, versprechen die Betreiber. Die Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes gilt während der gesamten Fahrt auch in Bussen des französischen Unternehmens.

Zunächst ist der Fernbus-Verkehr von BlaBlaBus in Deutschland auf ausgewählten Inlandsstrecken vorgesehen. Details dazu, welche Verbindungen zum Start dabei sind, sollen bald zur Verfügung stehen. Im Laufe des Sommers soll eine Anpassung des Angebot entsprechend der Nachfrage und Gesundheitssituation folgen – im besten Fall kommt es dann zu einer Erweiterung.

Wann das vollständige Angebot des Fernbus-Betreibers wieder nutzbar ist? BlaBlaBus-Chef Brusson vermag es nicht zu beantworten. „Aktuell ist es noch zu früh, diese Frage zu beantworten. Wir stellen uns auf eine längere Zeit bis zur Rückkehr eines regulären Betriebs wie vor der Corona-Pandemie ein. Wahrscheinlich wird es mindestens einige Monate dauern.“

„BlaBlaCar hat früh und radikal Maßnahmen ergriffen, um seine Community zu schützen. Heute sind wir bereit, unser Fahrgemeinschafts- und BlaBlaBus-Angebot mit einer angepassten Lösung für sicheres Reisen wieder aufzunehmen.“ Nicolas Brusson, CEO und Mitgründer von BlaBlaCar

Neue Sicherheits-Funktion bei BlaBlaCar

Wenn du bei BlaBlaCar eine Mitfahrgelegenheit suchst oder anbieten möchtest, kannst du optional die Funktion „Nur 1 auf der Rückbank“ auswählen. Damit beschränkst du die Anzahl der Mitfahrenden, um einen Sicherheitsabstand auch während der Fahrt mit dem Auto zu ermöglichen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Der Beitrag „BlaBlaBus: Alle Details zum Neustart nach dem Corona-Aus“ erschien zuerst auf inside-digital.de.