Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

BMW 5er und BMW 6er: Alles neu – von Design bis Antrieb

Mit fast 36.000 Neuzulassungen allein im Jahr 2019 ist der BMW 5er eines der erfolgreichsten deutschen Premium-Fahrzeuge. Jetzt bekommt das Auto der oberen Mittelklasse ein Upgrade. Ebenso wie die neue BMW 5er Limousine ist ab Juli auch der neue BMW 5er Touring (Kombi) mit Plug-in-Hybrid-Antrieb erhältlich. Der Einsatz von Mild-Hybrid-Technologie wird auf alle Modelle mit Vier- und Sechszylinder-Motor ausgeweitet. Der Bau des neuen BMW 5er erfolgt in weiten Teilen im BMW-Werk im bayerischen Dingolfing.

Upgrade für den BMW 5er

Die BMW Niere hat beim neuen BMW 5er an Breite und Höhe gewonnen, reicht nun weiter nach unten in die Frontschürze hinein. Modifiziert wurden auch die Scheinwerfer, die jetzt flachere Konturen besitzen. Optional sind Voll-LED-Scheinwerfer, einschließlich adaptivem Kurvenlicht und das BMW-Laserlicht mit bis zu 650 Metern Reichweite verfügbar.

Eine markante Erscheinung nehmen auch die Heckleuchten ein – durch schwarze Umrandungen und eine L-förmige Grafik. Und: Alle Modelle der BMW 5er Reihe sind jetzt mit trapezförmigen Endrohrblenden ausgestattet. Entscheidest du dich für das aufpreispflichtige M Sportpaket, kannst du dich auf ein noch kraftvolleres Außendesign freuen.

BMW 5er Heckleuchte

Schwarze Umrandungen an den Heckleuchten des neuen BMW 5er sorgen für einen sportlichen Look.

Im Innenraum ist jetzt ein Sport-Lederlenkrad mit neu angeordneten Multifunktionstasten Teil der Serienausstattung. Ebenso eine erweiterte Klimaautomatik. Das Control-Display ist jetzt ab Werk 10,25 Zoll groß. Optional kannst du es auf 12,3 Zoll vergrößern. Neu gestaltet wurden auch die Bedientasten an der Mittelkonsole.

BMW 530e xDrive Limousine Interieur

Im Innenraum des neuen BMW 5er fällt unter anderem das große Infotainmentsystem ins Auge.

Das kann der Antrieb des neuen BMW 5er

Mit einem Plug-In-Hybrid-Antrieb verkehren zukünftig neben der BMW 530e Limousine und der BMW 530e xDrive Limousine (Allrad) auch der BMW 530e Touring und der BMW 530e xDrive Touring. Dabei werden 135 kW (184 PS) des Verbrennungsmotors mit 80 kW (109 PS) des Elektromotors zu 215 kW (292 PS) Systemleistung kombiniert. Je nach Modell ist eine elektrische Reichweite von 53 bis 62 Kilometern möglich.

Ab Herbst soll zudem die BMW 545e xDrive Limousine zur Verfügung stehen. Bei diesem Modell wird der 80 kW (109 PS) starke Elektroantrieb mit einem Ottomotor (sechs Zylinder) kombiniert, der 210 kW (286 PS) mobilisiert. Die Systemleistung liegt bei diesem Modell bei 290 kW (394 PS), die elektrische Reichweite bei bis zu 57 Kilometern.

BMW 530e xDrive Limousine und Turing

Den neuen BMW 530e kannst du dir nicht nur als Limousine (rechts), sondern auch als Kombi sichern.

Wenn du dir den neuen BMW 5er nur mit Verbrenner kaufen möchtest, kannst du dich im Top-Modell auch für ein V8-Triebwerk (390 kW / 530 PS) entscheiden. Abseits dessen stehen drei Otto- und drei Diesel-Motoren mit einem Leistungsspektrum zwischen 135 kW (184 PS) und 250 kW (340 PS) zur Auswahl – serienmäßig mit 8-Gang-Steptronic-Getriebe. Der Preis für die neuen 5er Modelle steht noch nicht final fest.

Mild-Hybrid-Technologie für 51 BMW-Modelle

Grundsätzlich bleibt festzuhalten: Die Elektrifizierung bei BMW schreitet voran. Ab Juli beziehungsweise August will der deutsche Autohersteller diverse weitere Modellreihen mit 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie ausstatten. Dann steht ein entsprechendes System mit Startergenerator samt zusätzlicher Batterie in insgesamt 51 Modellen zur Verfügung. Unter anderem auch in den neuen Reihensechszylinder-Dieselmotoren in der BMW 7er Reihe sowie im BMW X3, im BMW X4, im BMW X5, im BMX X6 und im BMW X7.

Die 48-Volt-Batterie versorgt nicht nur die elektrisch betriebenen Fahrzeugfunktionen, sondern stellt ihre Energie auch zur Erzeugung von zusätzlicher Antriebsleistung zur Verfügung. Dazu fließt der Strom an den Startergenerator zurück, der die Rolle eines elektrischen Antriebs übernimmt. Bei Beschleunigungsvorgängen erzeugt der Generator zudem einen elektrischen Boost. Diese unverzüglich verfügbare Zusatzleistung von 8 kW (11 PS) unterstützt den Antrieb beim Anfahren und Beschleunigen.

BMW Mild-Hybrid-System

BMW 48 Volt Mild Hybrid Technologie und die zugehörigen Komponenten.

Mild-Hybrid auch im neuen 6er Gran Turismo

Magst du es besonders sportlich? Dann kannst du ab Juli auch im neuen BMW 6er Gran Turismo auf ein Mild-Hybrid-System zurückgreifen. Das Oberklasse-Fahrzeug soll durch ausdrucksstarke Sportlichkeit und Präsenz im Exterieur sowie Premium-Ambiente im Interieur – zum Beispiel ein 12,3 Zoll großes Display in Serie – überzeugen.

BMW 6er Gran Turismu Innenraum

So sieht der neue BMW 6er Gran Turismo von innen aus.

Gekennzeichnet ist der BMW 6er Gran Turismo nicht nur durch rahmenlose Fenster an den vier Türen, sondern auch durch eine weit ins Heck fließende Dachlinie. Optische Besonderheit: Bei einer Fahrgeschwindigkeit von 120 km/h fährt automatisch ein Heckspoiler aus. Front- und Heckpartie wurden neu gestaltet – unter anderem mit einer weiter nach außen gezogenen BMW Niere. Der Lufteinlass unterhalb des vorderen Stoßfängers ist nun in drei Segmente unterteilt.

Das Antriebsportfolio für den neuen BMW 6er Gran Tourismo umfasst zwei Otto- und drei Dieselmotoren, die zwischen 140 kW (190 PS) und 250 kW (340 PS) an Leistung bieten. Der Mild-Hybrid-Antrieb sorgt für kurzzeitig noch mehr Power. Serienmäßig ist ein 8-Gang-Steptronic-Getriebe verbaut. Einen Preis hat BMW auch für das neue 6er Modell noch nicht verraten.

BMW 640i xDrive Gran Turismo

Sportlich kommt er daher, der neue BMW 6er Gran Turismo.

Neue Funktionen in BMW-Modellen

Weitere Neuerung: In vielen Plug-in-Hybrid-Modellen sorgt die neue Funktion BMW eDrive Zone bei der Einfahrt in innerstädtische Gebiete wie zum Beispiel Umweltzonen für einen automatischen Wechsel in den rein elektrischen Betriebsmodus. Die BMW eDrive Zone ist in Serie in allen Plug-in-Hybrid-Modellen der BMW 3er, BMW 5er und BMW 7er Reihe sowie im BMW X5 verfügbar. In über 80 Städten Europas stehen eDrive Zones schon zur Verfügung, so BMW.

Außerdem neu – und von vielen Smartphone-Nutzern lange erwartet: BMW unterstützt bei vielen Modellen ab Sommer nicht nur Apple CarPlay, sondern auch endlich Android Auto. Damit kommen unter anderem Samsung-Kunden in den Genuss, ihr Android-Smartphone noch komfortabler mit einem BMW koppeln zu können.

Der Beitrag „BMW 5er und BMW 6er: Alles neu – von Design bis Antrieb“ erschien zuerst auf inside-digital.de.