Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Corona-App Update jetzt für alle: Das ist neu und das kommt noch

Die Corona-App vom Robert Koch Institut gibt es jetzt in der neuen Version 1.7.1 auch für Android-Smartphones. Das Update bringt einen erweiterten Funktionsumfang auf dein Handy. Vor zwei Tagen wurden bereits Apples iPhones versorgt. Die Masse an Smartphones folgen erst jetzt. Denn für Android gibt es die neue Version seit heute Nacht. Wir verraten dir, was sich im Detail mit der großen Aktualisierung ändert.

Corona-App – Das ist neu

Schon am Mittwochabend kündigte die Bundesregierung an, dass die Corona-Warn-App in den kommenden sechs Wochen mindestens drei weitere Updates erhalten soll. Auf iPhones ließ sich das erste dieser Updates auch schon vor zwei Tagen installieren. Android-Smartphones folgen jetzt. Die Software-Version macht einen Sprung von Version 1.6.1 auf Version 1.7.1. Dabei haben die Entwickler einige Fehler ausgemerzt. So erscheint die Fehlermeldung ‚ExposureDetectionIsAlreadyRunning‘ in der nun vorliegenden Version nicht mehr und Abstürze der App sollen verhindert werden. Aber auch ganz neue Funktionen sind nach einem Update mit an Bord. Und die können sich sehen lassen.

Ab sofort bekommst du von der Corona-App nicht nur einmal alle 24 Stunden, sondern mehrmals täglich eine Information darüber, ob du dich in den vergangenen 14 Tagen Personen genähert hast, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass sich dein Smartphone in einem WLAN-Netz eingebucht hat. Ziel dieser Erweiterung ist es, schneller über mögliche Risiko-Begegnungen zu informieren. Die standardmäßige, tägliche Risikoüberprüfung wird weiterhin unabhängig vom WLAN einmal am Tag durchgeführt.

Corona Warn App Risikoermittlung

Die Corona Warn App informiert dich über Risikobegegnungen im Alltag.

Erinnerungen raten zum Teilen von positiven Testergebnissen

Wenn du dich positiv auf das Virus hast testen lassen, gibt es ebenfalls wichtige Änderungen. Registrierst du dein positives Testergebnis auf anonymer Basis in der Corona-App, wirst du jetzt zweimal darauf hingewiesen, dein Testergebnis mit anderen zu teilen. Wenn du das nicht sofort machen möchtest, erhältst du Erinnerungen in Form einer Push-Benachrichtigung direkt aufs Handydisplay. Einmal nach zwei Stunden und außerdem nach weiteren vier Stunden. Tippst du diese Erinnerung an, gelangst du direkt zur Funktion zum Teilen deines Testergebnisses. Denk daran: Bei einem positiven Testergebnis zählt jede Minute. Mit deinem schnellen Handeln sorgst du unter Umständen dafür, weitere Infektionen in der Bevölkerung zu verhindern.

Wichtig ist zudem, dass die Uhrzeit auf deinem Smartphone der tatsächlichen Uhrzeit entspricht. Ist das nämlich nicht der Fall, kann die App keine Risiko-Ermittlung durchführen. Eine Meldung weist dich ab Version 1.7.1 auf eine falsch eingestellte Uhrzeit hin.

Weitere Corona-App Updates folgen

Schon jetzt ist klar, dass die Corona Warn App in den kommenden Wochen weitere Aktualisierungen erhält. Unter anderem sei es das Ziel, ein Mini-Dashboard mit aktuellen Angaben zum Informationsverlauf der Pandemie zu integrieren, heißt es vonseiten der Bundesregierung. Zudem ist vorgesehen, die Messgenauigkeit durch die Umstellung auf eine neue Schnittstelle von Google und Apple zu verbessern. Auch die Einführung eines Kontakt-Tagebuchs ist geplant, in dem Nutzer selbst eintragen können, mit wem sie sich getroffen haben. Im kommenden Jahr soll in die App zudem eine digitale Anmeldefunktion für Gaststätten und bei Veranstaltungen erhalten.

Bundeskanzlerin Merkel und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder rufen dazu auf, die Corona-App gerade in diesen Zeiten auf dem Smartphone zu installieren und aktiv zu nutzen. Alle Nutzerinnern und Nutzer, die positiv auf Corona getestet wurden, können durch das Absetzen einer anonymen Warnung über die App helfen, die Pandemie kontrollierbarer zu machen.

Corona-Warn-App

Preis: Kostenlos

‎Corona-Warn-App

Preis: Kostenlos

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Warn-App haben wir für dich übrigens in einer FAQ-Sammlung zusammengefasst. Darin gehen wir unter anderem darauf ein, welche Daten die App überträgt, welche Standortdaten die App erfasst und was die App im Allgemeinen bringt. Entwickelt haben die App übrigens SAP und der Deutschen Telekom. Sie soll auf inzwischen mehr als 22 Millionen Smartphones installiert worden sein.

Der Beitrag „Corona-App Update jetzt für alle: Das ist neu und das kommt noch“ erschien zuerst auf inside-digital.de.