Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Crash: Telekom-Tarif für 3 Euro im Monat

Das Telekom-Netz gilt als das beste Netz in Deutschland. Das belegen zahlreiche und wiederkehrende Tests immer wieder. Es ist schnell, gut ausgebaut und erreicht eine hohe Abdeckung auch auf dem Land. Doch das ist nicht alles, was im Aktionstarif der Marke Crash steckt. Denn mit dem Telekom-Netz gibt es ein paar Schmankerl, die es normalerweise bei so billigen Tarifen nicht gibt. Durch die Mehrwertsteuer-Senkung ist der Tarif jetzt sogar noch ein bisschen günstiger.

Telekom-LTE für 3 Euro

Die Grundausstattung des Crash-Tarifs ist dabei dem Preis angepasst. Für knapp 3 Euro im Monat (Bis Jahresende2 gibt es 750 MB Datenvolumen mit einer maximalen Geschwindigkeit von 25 Mbit/s. Entscheidend ist hier jedoch die Information, dass der Speed aus dem LTE-Netz kommt. Das hat höhere Kapazitäten, weniger Latenz und ist häufig besser ausgebaut als die älteren Netz-Standards.

100 Freiminuten dürften vielen jungen Menschen und Leuten mit einem Festnetztelefon häufig ausreichen. Auf SMS solltest du, wenn möglich verzichten. Diese kosten je 9 Cent. Doch wer braucht sie, wenn man 750 MB Datenvolumen für WhatsApp und Co. hat? Grundsätzlich eignet sich der Tarif auch als Zweit-Karte im Dual-SIM-Handy (sogar eSIM ist hier möglich) für den Zugang ins Telekom-Netz, wenn du in Gegenden bist, wo die anderen Netze nicht ausreichen.

Die Grundlagen der Crash Smartphone Flat 750 Aktion in der Übersicht:

  • 100 Freiminuten und 9 Cent / SMS
  • 750 MB LTE Datenvolumen (max. 25 Mbit/s, danach 32 Kbit/s)
  • Telekom-Netz
  • 24 Monate Vertragslaufzeit
  • 2,99 Euro / Monat Grundgebühr (ab dem 25. Monat 5,99 Euro)
  • Mehrwertsteuer-Senkung: 2,91 Euro Grundgebühr (bis 31.12.2020)
  • keine Anschlussgebühr

Hier bestellen

Crash-Tarif: Nicht billig, sondern günstig

Der Preis ist das erste, was dem geneigten Nutzer ins Auge springt. Für 3 Euro sind Tarife sehr selten im Telekom-Netz zu bekommen. Doch das Highlight ist, dass der Tarif kaum abgespeckt ist. Er bietet eSim-Fähigkeit, EU-Roaming sowie VoLTE und Wifi-Call. Alles Dinge, die bei vielen solch günstiger Tarife gestrichen werden, um die Kosten zu senken. Oft wird auch eine Anschlussgebühr erhoben, die den Gesamtpreis in die Höhe treibt. Doch auch hier ist der Aktions-Tarif eine faire Angelegenheit.

Der Crash-Tarif ist über die Crash-Seite ab sofort buchbar. Beim Thema Vertragsbindung ist aber zu beachten, dass du dir besser einen Kündigungswecker stellst. Denn wenn die 24 Monate andauernde Vertragslaufzeit um ist, verdoppelt sich die Grundgebühr des Tarifs. Damit ist er dann nicht mehr günstig und erst recht nicht billig.

Ende des Deals ist laut Angaben am 6. Juli. Neben dem 3-Euro-Tarif gibt es auf der Angebotsseite auch eine teurere Alternative – dann mit mehr Datenvolumen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Der Beitrag „Crash: Telekom-Tarif für 3 Euro im Monat“ erschien zuerst auf inside-digital.de.