Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

DHL, Hermes, Amazon & Co: Das ändert sich jetzt beim Paket-Empfang

DHL Paket-Empfang vereinfacht

DHL versucht, den Kontakt zwischen seinen Zustellern und dir als Empfänger zu reduzieren. So verzichtet DHL aktuell bei der Übergabe von Paketen und Übergabeeinschreiben auf die Unterschrift des Empfängers. Stattdessen dokumentieren die Zusteller anstelle des Empfängers die erfolgreiche Auslieferung mit ihrer eigenen Unterschrift. Sofern der Empfänger damit nicht einverstanden ist, werden die Sendungen zur Abholung in die Filiale gebracht oder an den Absender zurückgesandt.

Je nach Zustell-Depot gibt es drüber hinaus noch abgewandelte Lösungen. So bringen vereinzelt Zusteller die Pakete direkt zu einer Abholstation. In Berlin haben Zusteller zum Teil die Anweisung bekommen, nicht mehr in die Häuser und Hausflure zu gehen, sondern dich als Empfänger zu bitten, herunterzukommen und das Paket an der Haustür entgegen zu nehmen.

Wenn sich dir die Möglichkeit bietet, kannst du bei DHL online auch einen Ablageort definieren. Das bietet sich vor allem bei Einfamilienhäusern an, wo der Bote das Paket kontaktlos in der Garage oder auf der Terrasse hinterlegen kann.

Bei vielen Paketen hast du auch nach dem Versand noch die Möglichkeit, das Paket umzuleiten – entweder in eine Packstation oder einen DHL-Shop. Mittlerweile dienen auch die meisten kleinen Kioske mit DHL-Abgabestelle als Empfangsstelle. Möglicherweise verlängert sich dadurch aber die Zustelldauer um einen Tag.

Übrigens: Ab Mai wird der Versand von DHL-Paketen wieder billiger

Hermes komplett kontaktlos

In Zeiten der Corona-Krise hat auch Hermes zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. Dafür hat das Unternehmen eine Lösung entwickelt, bei der die Unterschrift auf dem Scanner entfällt. Stattdessen wird der Sendungserhalt per Fotonachweis belegt. Dafür musst du allerdings mit deinem eigenen Stift auf dem Paket-Aufkleber unterschreiben. Diese Unterschrift wird dann fotografiert.

Wenn du eine Zustellung ohne jeden Personenkontakt bevorzugst, kannst du deine Sendung weiterhin an einen vorab definierten Wunsch-Ablageort liefern lassen. Und auch viele Hermes-Shops haben weiterhin geöffnet. Pakete, die du dort abholst, musst du ebenfalls nicht mehr unterschreiben.

Amazon mit flexiblen Anweisungen

Amazon liefert in weiten Teilen Deutschlands die meisten Pakete über seinen Dienst Amazon Logistics aus. Dahinter verbergen sich eine Vielzahl an Kurierdiensten aber auch Privatpersonen, die auf selbstständiger Basis im Auftrag von Amazon Pakete an dich ausliefern.

Bei den meisten Paketen verzichtet auch Amazon inzwischen auf eine Unterschrift auf dem Scanner. Nur bei besonders hochwertigen Bestellungen kann es sein, dass diese Unterschrift weiterhin erforderlich ist.

Du kannst bei Amazon online für jedes Paket oder auch generell eine Lieferanweisung hinterlegen. Nachbarschaftszustellungen werden bei Amazon derzeit übrigens nicht gerne gesehen. Hast du deinen Nachbarn als Empfänger hinterlegt, fordert dich Amazon per Mail auf, das nach Möglichkeit zu ändern.

Kleiner Trick: Du kannst bei Amazon nicht beeinflussen, welcher Paketdienst dein Paket wirklich transportiert. Wählst du aber beispielsweise einen Hermes-Shop oder einen DHL-Shop als Empfangsadresse aus, so ist Amazon Logistics raus.

DPD, GLS und UPS

Weitere Paketdienste in Deutschland sind DPD, GLS und UPS. Sie spielen jedoch eine untergeordnete Rolle. Dennoch gibt es auch hier Änderungen.

DPD verzichtet auf die Unterschrift auf dem Scanner und du kannst online ein Abstell-OK hinterlegen. Flache Pakete dürfen die Boten jetzt auch offiziell in deinen Briefkasten werfen.

Wenig überraschend verzichtet auch GLS auf die Unterschrift. Auch hier kannst du online einen Wunschort hinterlegen. Das kann bei GLS auch das Treppenhaus sein. Wenn du weißt, dass du zu Hause bist, kannst du den Fahrer per Notiz bitten, zu klingeln, wenn er es abstellt. Du kannst dann heruntergehen und das Paket direkt abholen.

Bei UPS unterschreibt der Bote mit seinem Namen für dein Paket mit dem Zusatz CV19. Für UPS-Pakete sind normalerweise zwei Qualitätsmerkmale besonders wichtig: Die Expresslieferungen gepaart mit einer Geld-zurück-Garantie. Beides kann UPS derzeit nicht bieten, sodass die Geld-zurück-Garantie, die dem Versender zugutekommt, derzeit ausgesetzt ist.

Tipp: Beim Paketdienst registrieren

Bei allen Paketdiensten kannst du dich nicht nur als Versender, sondern auch als Empfänger von Paketen registrieren. Die Paketdienste schicken dir dann in der Regel eine E-Mail, wenn ein Paket für dich auf dem Weg ist. Auch kannst du hier dann pauschal für alle Pakete entsprechende Verfügungen für eine Abstellung hinterlegen. Eine solche Registrierung ist kostenlos und erhöht deinen Zustellservice.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Der Beitrag

DHL, Hermes, Amazon & Co: Das ändert sich jetzt beim Paket-Empfang

erschien zuerst auf inside-digital.de.