Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Die schönsten Filme zu Valentinstag

Der Valentinstag fällt 2020 glücklicherweise auf einen Freitag. Einer langen Filmnacht mit deinem oder deiner Liebsten, Popcorn, Schokolade, Bier, Sekt und anderen Leckereien steht somit nichts im Wege. Wenn du allerdings keine Lust hast, lange über einen schönen Film zu Valentinstag nachzudenken, findest du im Folgenden eine Übersicht mit Klassikern, Neuverfilmungen und Blockbustern, die das Herz ergreifen.

Die schönsten Filme zu Valentinstag: die Klassiker

Titanic

Zu den Klassikern der Liebesfilme gehört unumstritten James Camerons Meisterwerk „Titanic“. Rose (Kate Winslet) und Jack (Leonardo DiCaprio) begegnen sich auf der Jungfernfahrt der RMS Titanic im Jahr 1912. 84 Jahre nach dem Untergang des Kreuzfahrtschiffs beginnt die Jagd auf den Schatz „Das Herz des Ozeans“. Statt eines Diamanten finden die Schatzsucher die Zeichnung der jungen Rose. Der Beginn der Erzählung einer unvergesslichen Liebe.

Dirty Dancing

Dieser Film darf bei einer Liste der schönsten Filme zu Valentinstag nicht fehlen: Die 60er befinden sich gerade auf ihrem goldenen Höhepunkt. Die unbeschwerte Baby (Jennifer Grey) fährt mit ihren Eltern und ihrer Schwester Penny (Cynthia Rhodes) in den Sommerurlaub. Doch anstatt sich mit den Erwachsenen und immerzu gleichen Gesprächen zu langweilen, beginnt Baby einen Tanzkurs. Dort trifft sie auf den Tanzlehrer und Frauenschwarm Johnny (Patrick Swayze), der abseits des Standardtanzes gemeinsam mit anderen Angestellten Dirty-Dancing-Partys feiert. Ein Sommer voller Spannung und Liebe ist garantiert

Pretty Woman

Richard Gere und Julia Roberts in einem der rührseligesten Filme aller Zeiten. Das Callgirl Vivian Ward (Roberts) begegnet eines Abends dem charmanten und gutaussehenden Geschäftsmann Edward Lewis (Gere) und geht mit ihm aufs Zimmer. Edward bucht Vivian für eine Woche – ein Angebot, dass sie nicht ablehnen kann. Eine denkwürdige Entscheidung, die das Leben der jungen Frau auf den Kopf stellt.

Historische Liebesfilme zum Valentinstag

Anna Karenina

Bei „Anna Karenina“ handelt es sich um die 2012er-Verfilmung von Lew Tolstois gleichnamigen Roman mit Keira Knightley in der Hauptrolle. Russland des 19. Jahrhunderts: Anna Karenina (Knightley) verliert das Ansehen der Moskauer Gesellschaft, als sie sich auf eine Affäre mit dem Offizier Wronskij (Aaron Taylor-Johnson) einlässt. Sie entscheidet sich für die Liebe und gegen ihren Mann (Jude Law) sowie Sohn.

Stolz und Vorurteil

Als Elizabeth Bennet (Keira Knightley) und der anerkannte Mr. Darcy (Matthew MacFaden) aufeinandertreffen, ist es um beide geschehen. Das Problem: Der wohlhabende junge Mann ist ein schwieriger Charakter, der sich mit aller Macht gegen die Gefühle für Elizabeth wehrt. Das Urteil fällt schnell: Mr. Darcy ist überheblich, arrogant und eine Heirat ausgeschlossen – oder?

Blockbuster zu Valentinstag

P.S. Ich liebe dich

Eigentlich sind Holly (Hilary Swank) und Gerry (Gerard Butler) ein normales, glückliches Paar. Doch mit einem Schlag sieht die Welt anders aus: Gerry stirbt. Holly muss fortan alleine zurechtkommen – doch eines Tages erreicht sie ein Brief. Und der kommt von niemand anderem als Gerry.

Das Haus am See

Ein verwunschen anmutendes Haus an einem See. Der Architekt Alex Brunham (Keanu Reeves) zieht in das Haus, das von seinem Vater entworfen wurde. Dort entdeckt er Briefe der früheren Bewohnerin Kate Forster (Sandra Bullock). Eine Brieffreundschaft entwickelt sich – bis sie feststellen, dass sie zu unterschiedlichen Zeiten leben. Eine Liebe entgegen jeder Vernunft und Logik und einer der schönsten Filme zu Valentinstag.

Tatsächlich… Liebe

Zur Vorweihnachtszeit in London entwickeln sich zehn verschiedene Liebesgeschichten. Teilweise sind sie miteinander verstrickt – doch spätestens am 24. Dezember laufen alle Geschichten ineinander. Unter anderem ist Hugh Grant als Premierminister Englands in seine Köchin verliebt. Ein Witwer entwickelt Gefühle für seine portugiesische Haushälterin; eine andere Frau bleibt ihrem Mann treu, während er fremd geht. Verstrickungen, Wirrungen – und jede Menge Liebe.

Die schönsten Filme zu Valentinstag: Die Alternativen

Call Me By Your Name

Ein absoluter Tipp: Die Romanverfilmung von „Call Me By Your Name“. Elio Perlman (Timothée Chalamet) verbringt den Sommer mit seinen Eltern in Norditalien. Sein Vater, Dozent für Kunstgeschichte, lädt einen amerikanischen Assistenten für die Ferienzeit in ihre Villa ein. Für den jungen Elio steht die Welt Kopf, als er Oliver (Armie Hammer) das erste Mal sieht und sich Hals über Kopf in ihn verliebt.

Weil es dich gibt

Was ist, wenn du einem völlig Fremden zufällig begegnest, nichts über ihn weißt – und ihn trotzdem nicht vergessen kannst? So ergeht es Jonathan (John Cusack) und Sara (Kate Beckinsale), als sie sich in einem Kaufhaus begegnen. Sie verbringen bloß einen romantischen Abend zusammen, doch dann trennen sich ihre Wege. Sara will es dem Schicksal überlassen und schreibt ihre Nummer auf eine 5-Dollar-Note. Ob sie sich je wiedersehen?

Traumfabrik

Deutschland 1961: Die Arbeiten an der Mauer beginnen im Nachkriegsdeutschland. West- und Ostdeutschland werden getrennt. In dieser Zeit trifft Emil (Dennis Mojen) auf das französische Tanzdouble Milou (Emilia Schüle). Das Glück scheint für das junge Paar perfekt – bis die Mauer die Verliebten voneinander trennt.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Der Beitrag „Die schönsten Filme zu Valentinstag“ erschien zuerst auf inside-digital.de.