Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Diese RTL-Sender kommen jetzt in viele Kabelnetze

Hinter der Verbreitung weiterer Sender steht die Firma M7 Deutschland. Sie tritt als Zulieferer für – nach eigenen Angaben – 140 Netzpartner auf. Der Name M7 tritt dabei im Endkundengeschäft kaum auf, da Netzbetreiber wie NetCologne, RFT Cable, Pyur oder die Deutsche Glasfaser die Produkte unter eigenem Namen vermarkten.

Dennoch: Wenn M7 neue Sender im Angebot hat, betrifft das auch die Endkunden, also die Zuschauer. So auch jetzt. M7 erweitert sein Programmangebot um drei Pay-TV-Sender der Mediengruppe RTL Deutschland. Ab 1. Februar stehen RTL Crime, RTL Living und GEO zur Verbreitung bereit.

RTL-Sender als Bezahl-Inhalt

RTL Crime HD, GEO HD und RTL Living SD werden im FamilyHD-Paket angeboten, während RTL Crime HD und GEO HD auch im PremiumHD-Bouquet enthalten sind. Solltest du einen der zahlreichen kleinen TV-Anbieter nutzen, so wird dir empfohlen, im Februar einen Sendersuchlauf durchzuführen, um die neuen Sender auf den Bildschirm zu bringen. Ob die Sender auch bei deinem Anbieter angeboten werden, ist letztlich aber dessen Entscheidung.

„Wir freuen uns, dass wir mit RTL Crime, RTL Living und GEO den M7-Partnern drei der attraktivsten Pay-TV-Sender anbieten können. Die Programmvielfalt in den leistungsstarken Netzen steigt dadurch erneut“, sagte Marco Hellberg, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, dem M7 Business Partner in Deutschland. Zuvor hatte M7 bereits die Partnerschaft mit der Mediengruppe RTL Deutschland für die Free-TV-Sender RTLplus, VOXup und TOGGO plus erweitert. Sie stehen seit Oktober 2020 im BasisHD-Paket zur Verfügung.

Um die neuen Sender zu empfangen, ist es aber notwendig, dass du eines der genannten Pay-TV-Pakete gebucht hast, da es sich – egal auf welcher Plattform – bei den drei genannten Sendern um Bezahl-Inhalte der RTL-Gruppe handelt. Die Sender sind zudem auch bei TV Now Premium im Livestream enthalten.

Der Beitrag „Diese RTL-Sender kommen jetzt in viele Kabelnetze“ erschien zuerst auf inside-digital.de.