Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Eurowings: Das sind die neuen Sonnenziele

Wenn du mit dem Gedanken spielen solltest, in den kommenden Wochen – zum Beispiel in den nahenden Sommerferien – trotz Coronakrise in den Urlaub zu fliegen, kannst du dich in jedem Fall auf ein erweitertes Flugangebot der Lufthansa Group freuen. Jetzt hat auch Eurowings, Billig-Sparte von Lufthansa, verraten, dass ab Juni wieder deutlich mehr Maschinen zu weiteren Destinationen abheben.

Eurowings fliegt wieder häufiger

Bisher sah das Flugprogramm von Eurowings nach einer vorsichtigen Erweiterung des Basisangebots nur einige ausgewählte touristische Ziele und innerdeutsche Verbindungen vor. Ab Ende Juni wird deutlich aufgewertet. Dann nimmt die Fluglinie aus dem Lufthansa Konzern 40 neue Sonnen-Ziele in Europa ins Programm. Ab den Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn, Hamburg, Stuttgart und München sollen dann nach und nach mehr Flugzeuge abheben. Bis Ende Juni soll die Eurowings-Flotte von bisher 10 auf dann bis zu 20 eingesetzte Airbus-Maschinen wachsen.

Die folgenden Ziele nimmt Eurowings ab Juni neu ins Programm:

ab Düsseldorf: Deutschland (Dresden, Heringsdorf [Usedom]), Türkei (Kütahya), Griechenland (Athen, Heraklion, Korfu, Kos, Rhodos) Spanien (Alicante, Bilbao, Fuerteventura, Jerez, Malaga, Menorca, Valencia), Portugal (Faro), Italien (Lamezia Terme), Schweden (Göteborg, Stockholm), Dänemark (Kopenhagen), Rumänien (Bukarest), Kroatien (Pula, Rijeka, Split), Montenegro (Tivat), Großbritannien (Birmingham)

ab Köln/Bonn: Österreich (Klagenfurt, Wien), Schweiz (Zürich), Frankreich (Calvi [Korsika]), Griechenland (Santorin), Zypern (Larnaca), Marokko (Nador), Bosnien (Sarajewo), Albanien (Tirana), Tunesien (Tunis), Kroatien (Zadar)

ab Hamburg: Deutschland (München), Großbritannien (London), Schweiz (Zürich), Österreich (Salzburg), Griechenland (Heraklion, Rhodos, Thessaloniki), Spanien (Barcelona), Italien (Catania, Olbia [Sizilien]), Portugal (Faro), Spanien (Ibiza), Kroatien (Rijeka, Split)

ab Stuttgart: Deutschland (Bremen, Sylt), Großbritannien (London), Ungarn (Budapest), Italien (Catania, Neapel, Olbia [Sizilien]), Griechenland (Thessaloniki), Kroatien (Split)

ab München: Italien (Olbia), Kosovo (Pristina)

Reisebeschränkungen fallen mehr und mehr

Die Erweiterung des Eurowings-Flugplans findet vor dem Hintergrund der anstehenden Aufhebung von Beschränkungen im internationalen Tourismus sowie schrittweisen Öffnungen der Grenzen statt. Neben den oben genannten Zielen ist natürlich auch Mallorca ein Schwerpunkt der Flüge von Eurowings. Auch innerdeutsche Verbindungen will Eurowings aufstocken. Für deine Planungen solltest du beachten, dass (noch) nicht alle Ziele (mehrfach) täglich im Eurowings Flugplan stehen.

Damit Kunden von Eurowings ihre Reisepläne unbeschwert gestalten können, bietet die Airline ihren Gästen eine Flexibilitätsgarantie mit umfangreichen Umbuchungsmöglichkeiten. Bis 14 Tage vor dem Abflugdatum kann der Flug beliebig oft und kostenlos umgebucht werden – sogar auf ein anderes Reiseziel. Dies gilt für alle Eurowings Flugangebote. Allerdings sind gegebenenfalls bei einer Umbuchung Mehrkosten auf den Flugpreis einzukalkulieren.

Über die Sommermonate ist ein weiterer Ausbau des Angebots bei Eurowings geplant. Dabei orientiere man sich sehr eng an den Reisebedürfnissen und -vorlieben der Kunden, teilte die Fluggesellschaft weiter mit.

Was du auf deiner nächsten Reise (mit Eurowings) beachten musst

Während der gesamten Reise kann es aufgrund verschärfter Hygiene- und Sicherheitsvorschriften zu Einschränkungen kommen, beispielsweise durch längere Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen der Flughäfen. Auch das Catering-Angebot an Bord bleibt bis auf weiteres eingeschränkt. Die Fluggäste werden darüber hinaus gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung an Bord zu tragen.

Der Beitrag „Eurowings: Das sind die neuen Sonnenziele“ erschien zuerst auf inside-digital.de.