Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

FritzBox-Update für 7590: Dieses Detail verärgert die AVM-Nutzer

Ab sofort ist beim neuen FritzOS 7.25 ein neues Anmeldeverfahren vorgesehen, wenn du dich als Administrator an dem Router anmelden willst. So war es bislang möglich, die FritzBox ohne Kennwort in deinem Heimnetzwerk zu betreiben. So konnte jeder, der Zugriff auf dein WLAN hat, unter der Adresse fritz.box ohne ein weiteres Kennwort Einstellungen vornehmen. Das geht jetzt nicht mehr.

Doch auch sonst hat AVM das Benutzermanagement geändert. Denn dem Passwort ist nun ein Benutzer zugeordnet. Hattest du bislang schon ein Passwort in der Fritzbox hinterlegt, so kannst du es weiterhin nutzen. Im Hintergrund haben die AVM-Programmierer aber einen Benutzernamen dazu angelegt.

Automatischer Benutzer für das Router-Passwort

Diesen neuen Benutzernamen für die Fritzbox findest du unter dem Menüpunkt „System“ im Unterpunkt „Fritz!Box-Benutzer“. Dort siehst du die von dir bisher manuell angelegten Benutzer. Aber auch einen Benutzer, der sich aus dem Namen „fritz“und einer zufälligen vierstelligen Zahl zusammensetzt.

Die Benutzer, die du hier anlegen kannst, entsprechen nicht denen, die dein WLAN benutzen dürfen. Es handelt sich dabei um Benutzer, die Zugriff auf die Einstellungen der FritzBox haben oder Nutzer, die eine VPN-Verbindung zur FritzBox herstellen können. Es geht auch um den Zugriff auf die FritzBox über die FritzApp Fon oder den Zugang zu NAS-Inhalten. Manuell angelegte Nutzer können nicht der Benutzer zum Fritzbox-Kennwort werden.

FritzBox-Änderung: Einige Nutzer verärgert

Auf Twitter zeigen sich Nutzer der Fritzbox teils verärgert über das Vorgehen – zumal sich der automatische Nutzer auch nicht löschen lässt. So schreibt ein Nutzer beispielsweise „Ich hatte aber bereits 2 Benutzer mit Passwort etc. angelegt, deshalb war ich verwundert, dass da plötzlich ein dritter ist. So etwas MUSS kommuniziert werden. Ich möchte den löschen und nur meine vorhandenen Benutzer verwenden.“ Äußerungen dieser Art lesen sich vermehrt auf Twitter. AVM bügelt sie jedoch mit Verweis auf das neue Anmeldeverfahren ab. Das zeigt: Ein Zurück wird es nicht geben.

Diese Änderung wird künftig auf alle FritzBox-Nutzer zukommen, sobald sie sich das Update auf die neue FritzOS Version 7.25 installieren. Bisher betrifft das nur die FritzBox 7590. Doch schon in den Labor-Versionen weiterer FritzBoxen ist zu sehen, dass auch hier das Anmeldeverfahren geändert wurde. Wann das Update für weitere Boxen kommt, verrät AVM wie immer nicht. Es ist aber zu erwarten, dass in den kommenden Tagen oder Wochen zumindest für Modelle wie die 7490, 7530 sowie die LTE- und Kabel-Router, die auch derzeit im Labor-Test sind, entsprechende Updates kommen.

Der Beitrag „FritzBox-Update für 7590: Dieses Detail verärgert die AVM-Nutzer“ erschien zuerst auf inside-digital.de.