Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Günstige Bahn-Tickets bei Aldi: Vorsicht, es drohen fiese Fallen

Wer mit der Deutschen Bahn verreisen möchte, kann mit etwas Glück dank Super Sparpreis ab 17,90 Euro im Fernverkehr reisen. Und wer eine BahnCard besitzt, kann diesen Preis sogar noch einmal um 25 Prozent senken. Vor allem auf längeren Strecken sind die Sparpreise der Bahn oft aber gar nicht oder nur zu höheren Konditionen zu haben. Da kommt ein neues Aldi-Angebot, das Bahn-Tickets zum Sonderpreis verspricht, gerade recht.

2 Fahrten in der 2. Klasse für unter 50 Euro

Denn ab dem 20. September 2021 ist in den Filialen von Aldi Nord und Aldi Süd wieder das beliebte Aldi DB-Ticket zu haben. Damit ist es möglich, „zum Original Aldi Preis“ durch ganz Deutschland zu reisen, verspricht der Lebensmittel-Discounter. Wer ab kommenden Montag an der Kasse von Aldi-Filialen nach dem DB-Ticket fragt, kann sich zwei Fahrten im DB-Fernverkehr (ICE / IC / EC) in der 2. Klasse zu einem Preis von 49,90 Euro sichern. Pro Fahrt werden also umgerechnet 24,95 Euro fällig – anwendbar auf vielen, aber keinesfalls auf allen Fahrten mit der Deutschen Bahn.

Denn die bei Aldi erhältlichen Buchungscodes kannst du online unter bahn.de/aldi nur im Reisezeitraum zwischen dem 27. September 2021 und dem 11. Dezember 2021 einlösen. Allerdings nicht freitags, wenn es ohnehin zu einem hohen Reiseaufkommen in den Zügen der Bahn kommt. Weitere Ermäßigungen über etwaige Gutscheine sind nicht möglich. Und auch einen zusätzlichen BahnCard-Rabatt gibt es mit den DB-Tickets von Aldi nicht. Ein Umtausch bei Nichtantritt der Reise ist nach Einlösung eines Buchungscodes nicht möglich. Eine Erstattung ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Aldi DB-Ticket Symbolbild

Auf den ersten Blick ist das Aldi DB-Ticket preiswert. Doch wer nicht aufpasst, zahlt drauf.

Wichtig auch: Wenn du deinen Aldi-Gutschein bei der Deutschen Bahn einlöst, musst du dich auf einen Zug festlegen, mit dem du reisen möchtest. Von dieser sogenannten Zugbindung darfst du nur abweichen, wenn du am Tag deiner Reise absehen kannst, dass dein Zug mindestens 20 Minuten verspätet am Zielort ankommt oder sogar ganz ausfällt.

Die Nutzung von Nahverkehrszügen im Vor- und / oder Nachlauf kostet 6,90 Euro pro Fahrt extra. Musst du also zunächst mit einem RE, einer RB oder einer S-Bahn zu einem Fernverkehrs-Haltepunkt reisen, ist das für dich unter Umständen mit Mehrkosten verbunden. Eine Sitzplatzreservierung kostet ebenfalls extra. Die Nutzung von Bussen, U-Bahnen und Straßenbahnen des öffentlichen Personennahverkehrs am Start- oder Zielbahnhof ist mit dem Aldi DB Ticket nicht gestattet. Denn das bei vielen DB-Fahrscheinen inkludierte City-Ticket ist bei den Aldi-Fahrkarten nicht inklusive.

Die Bahn und Aldi verweisen außerdem darauf, dass in jedem Zug nur eine gewisse Anzahl an Plätzen für das Ticket reservierbar sind. Vor allem auf stark ausgelasteten Verbindungen könne es vorkommen, dass das Aldi DB-Ticket nicht eingelöst werden kann. Die Bahn rät in einem solchen Fall nach Zügen zu einem früheren oder späteren Zeitpunkt zu suchen. Pro Person können maximal zehn Aldi DB-Tickets erworben werden. Und das auch nur solange der Vorrat reicht; maximal bis zum 25. September 2021. Ein Weiterverkauf der Tickets ist verboten, ein Upgrade in die 1. Klasse nicht möglich.

Kinder reisen mit Aldi kostenlos – aber nicht alle

Übrigens: Bis zu vier Familienkinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren reisen in Begleitung eines Eltern- oder Großelternteils kostenlos mit. Sie müssen aber auf der Fahrkarte eingetragen sein. Kinder bis einschließlich 5 Jahre reisen kostenlos und benötigen keine Fahrkarte. Und das seit Sommer 2021 sogar im neuen XXL-ICE.

Der Beitrag „Günstige Bahn-Tickets bei Aldi: Vorsicht, es drohen fiese Fallen“ erschien zuerst auf inside-digital.de.