Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Honor 9X Pro und MagicBook 14 starten in Deutschland

Honor arbeitet an einem eigenen Ökosystem. Wie man verriet, will man insgesamt acht Produkte aus verschiedenen Bereichen dafür produzieren. Teile davon sind bereits vorgestellt: Neue Notebooks der Magic-Book-Familie sowie neue Smartphones hat Honor aus dem Hut gezaubert. Einerseits das Honor 9X Pro, aber auch das 5G-Smartphone Honor View 30 Pro.

Honor 9X Pro: Schneller und schöner

Nach der Vorstellung des Honor 9X im Oktober vergangenen Jahres, folgt nun das passende Pro-Modell: das Honor 9X Pro. Es verfügt zum Beispiel über einen besseren Prozessor, den Kirin 810 aus Huawei-eigener Entwicklung. Weitere Besonderheit ist eine Flüssigkühlung, die dafür sorgen soll, dass das Smartphone auch unter hoher Last nicht zu stark erhitzt.

Zur weiteren Ausstattung gehören 6 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Speicherplatz. Letztgenannter ist um bis zu 512 GB per Micro-SD-Karte erweiterbar. Auf der Rückseite steht eine Triple-Kamera (48 + 8 + 2 Megapixel) zur Verfügung. Du stehst auf Selfies? Dann kannst du auf eine Pop-Up-Kamera zählen, die bei Bedarf aus dem Gehäuse herausfährt – und mit bis zu 16 Megapixeln auflöst.

Das Display des Honor 9X Pro ist 6,59 Zoll groß und hat damit gegenüber dem 9X keine Vergrößerung erfahren. Weil die Frontkamera in den Rahmen integriert ist, gibt es beim Display keine störenden Kameralöcher zu beklagen. Der integrierte Akku kann eine Kapazität von 4.000 mAh vorweisen und lässt sich über einen USB-C-Anschluss mit neuer Energie versorgen.

Honor stellt das Honor 9X Pro registrierten Honor-Fans auf hihonor.de ab dem 19. März zur Verfügung. Danach startet es auch im Einzelhandel. Der Kostenpunkt liegt sowohl für die Schwarze als auch Lilafarbene Version bei 249 Euro.

Kein Google Play Store auf neuen Honor-Smartphones

Wichtig: Google-Dienste wie der Google Play Store kommen auf dem Honor 9X Pro und dem Honor View 30 Pro nicht zum Zuge. Grund ist der Handelsstreit zwischen den USA und China, der unter anderem zur Folge hat, dass Google keine Dienste mehr für neue Huawei-Smartphones zur Verfügung stellen darf.

Honor setzt auf seinen beiden neuen Smartphones stattdessen auf einen eigenen App-Store der Muttergesellschaft Huawei, die Huawei App Gallery, der Zugriff auf die wichtigsten Apps gestatten soll. Wie schwierig es ist, einen eigenen App Store mit Inhalten zu füllen müsste aber schon Microsoft erkennen. Genau deswegen scheiterte der Großkonzern nämlich mit seinen Windows Phones.

Entsprechend schwierig dürfte es auch für Huawei werden, einen Vermarktungserfolg ohne Google Apps zu landen. Denn nichts verzeihen Nutzer am Ende weniger als die fehlende Verfügbarkeit der Lieblings-Apps.

Honor Magic Book 14: Dünn und leicht

Auch ein neues, 15,9 Millimeter dünnes Notebook mit Aluminium-Gehäuse hat Honor in Kürze neu im Angebot. Wie es der Name schon verrät, ist es mit einem 14 Zoll großen Display ausgestattet. Das Notebook bietet eine Screen-to-Body-Ratio von 84 Prozent, sodass nur 4,8 Millimeter dünne Ränder bestehen bleiben. Für den Antrieb sorgt ein AMD Ryzen 5 3500U Prozessor, unterstützt durch 8 GB RAM Arbeitsspeicher.

Die Akkulaufzeit liegt nach Herstellerangaben bei bis zu zehn Stunden, für persönliche Daten stehen 256 GB SSD-Speicher zur Verfügung. Als Betriebssystem ist Windows 10 in der Home-Version vorinstalliert. Eine Popup-Kamera klappt aus der Tastatur heraus, wenn du dies wünschst. Den Fingerabdrucksensor integriert Honor in den Powerbutton. Das

Die Vorbestellungsphase des Honor Magic Book 14 startet am 21. März exklusiv bei notebooksbilliger.de und auf hihonor.de. Vorbesteller können sich zum Notebook gratis die Honor Magic Watch 2 in der 46-Millimeter-Version in Schwarz sichern. Ab dem 3. April findet sich das Notebook dann auch im Fachhandel. Der Preis liegt bei 599 Euro.

Alternative: Honor Magic Book 15

Alternativ kannst du dich für das Honor Magic Book 15 entscheiden – mit 15,6 Zoll großem Display. Die restlichen Spezifikationen sind identisch zum 14-Zoll-Modell. Die Preise für das Honor Magic Book beginnen bei 599 Euro. In Deutschland wird die Version allerdings nicht verfügbar sein.

Der Beitrag „Honor 9X Pro und MagicBook 14 starten in Deutschland“ erschien zuerst auf inside-digital.de.