Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Huawei Mate 40 Event angekündigt: 4 neue Modelle stehen in den Startlöchern

Unter dem Motto „weiter vorwärtskommen“ will Huawei am Donnerstag den 22. Oktober um 14 Uhr deutscher Zeit die neue Mate 40 Reihe vorstellen. Trotz des US-Embargos soll das Smartphone nicht nur in China, sondern auch hierzulande auf den Markt kommen. Jedoch ohne Google-Dienste und ohne Playstore.

Vier Modelle des Mate 40 erwartet

Aktuell rechnen wir damit, dass Huawei gleich vier Modelle der Mate-Reihe präsentieren wird. Neben dem normalen Mate 40 soll es eine Pro-Version und eine Lite-Version geben. Ebenfalls nicht fehlen darf die spezielle Porsche Design Edition. Über die beiden letztgenannten Smartphones ist aktuell noch wenig bekannt. Auch welche Geräte es nach Deutschland schaffen, hat der chinesische Konzern noch nicht verraten. Während Huawei früher alle Modelle auch hierzulande angeboten hat, gab es im vergangenen Jahr nur das Mate 30 Pro für deutsche Käufer.

Letzter Huawei-Chip im Mate 40

Viele technische Daten der Smartphones sind bekannt. So kommt das Mate 40 (Pro) mit Huaweis vermutlich letztem Flaggschiff-Prozessor auf den Markt. Wie der Nachfolger des Kirin 990 heißen wird, ist aktuell jedoch noch unklar. Durch das US-Handelsembargo darf Huawei zukünftig nicht mehr mit seinem Chip-Produzenten TSMC zusammenarbeiten. Daher muss man sich spätestens bis zum Huawei P50 im Frühjahr nach einem neuen Prozessor-Lieferanten umsehen.

50 Megapixel Kamera und gebogenes Display

Das Huawei Mate 40 und sowie das Pro-Modell sollen mit einer 50 Megapixel Hauptkamera ausgestattet sein. Das Pro Modell soll mit einem Periskop-Zoom besitzen, das normale Mate 40 hingegen mit einem 8 Megapixel Zoom und einem 20 Megapixel Weitwinkel-Objektiv.

Die eckige Periskop-Kamera des Mate 40 Pro ist deutlich zu sehen

Die eckige Periskop-Kamera ist deutlich zu sehen

Beide Smartphones besitzen ein gebogenes Display. Jedoch ist das Display der Pro-Version deutlich stärker gebogen, wie Render-Bilder des Leakers OnLeaks verraten. Man setzt hier wie schon beim Mate 30 Pro auf das sogenannte „waterfall-screen“ auf dem per Gesten auch die Lautstärke eingestellt wird.

"Die

Der Beitrag „Huawei Mate 40 Event angekündigt: 4 neue Modelle stehen in den Startlöchern“ erschien zuerst auf inside-digital.de.