Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Huawei P40 (Pro): So viel High-End steckt in den neuen Flaggschiffen

Huawei ließ sich auch in diesem Jahr nicht lumpen und lud ursprünglich zum P40-Launch nach Paris ein. Doch hier machte die Corona-Krise ebenfalls einen Strich durch die Rechnung, sodass die Präsentation nun online abgehalten wird. Schon Ende der kommenden Woche ist es soweit. Das Huawei P40 lite ist derweil schon in Deutschland gestartet.

Doch auch wenn das Huawei P40 und P40 Pro noch nicht vorgestellt wurden, so gibt es dennoch zahlreiche Hinweise auf Aussehen, Software und Preis. Auch die technischen Daten konnte Huawei mutmaßlich nicht geheim halten: Der Technik-Insider Ishan Agarwal hat nach vermeintlichen Pressebildern nun auch die Spezifikationen der neuen Huawei-Flaggschiffe veröffentlicht.

Vorab: Mittlerweile dürfte jedem Nutzer klar sein, dass neue Huawei-Smartphones ohne Google-Services auf den Markt kommen.

Huawei P40 Pro: Flaggschiff mit Power-Akku?

So soll das Pro-Modell der P40-Familie mit einem 6,58 Zoll großen OLED-Display kommen und wäre damit noch ein Stück größer als noch das P30 Pro. Das maß noch 6,47 Zoll in der Diagonale. Unter der Haube soll wenig überraschend der 5G-fähige Octa-Core-Prozessor Kirin 990 verbaut sein, der mit bis zu 2,86 GHz taktet. Unter anderem ermöglicht der Chip eine verbesserte Fotografie und bildet die Basis für einen verstärkten Einsatz von Künstlicher Intelligenz.

Apropos Kamera: Agarwal spricht dem P40 Pro außerdem eine „Leica Ultra Vision“ Quad-Hauptkamera mit 50, 40 und 12 Megapixeln samt eines ToF-Sensor zu. Sie soll zudem über einen 50fachen SuperSensing-Zoom verfügen. Auf der Front steht indes eine 32-Megapixel-Kamera zur Verfügung – ebenfalls mit ToF-Sensor.

Den Akku gibt der Technik-Insider mit 4.200 mAh Größe an. 40 Watt SuperCharge sowie kabelloses Laden mit 27 Watt sollen ebenfalls mit von der Partie sein. Unter Berufung auf seine nicht näher genannte Quelle soll kabelloses Laden auch mit 40 Watt möglich sein.

Huawei P40: Das kann der P30-Nachfolger

Auch zum P30-Nachfolger nennt Ishan Agarwal auf Twitter ein paar technische Daten. Wie in den vergangenen Jahren eingebürgert, stellt in diesem Jahr das P40 das Standard-Modell der Reihe dar. Es ist ein Kompromiss zwischen dem absolutem Highend- und Mittelklasse-Smartphone.

Huawei P40 Ishan Agarwal

So könnte das Huawei P40 aussehen.

Im Vergleich zum P40 Pro ist sie deutlich kleiner, im Hinblick auf das Huawei P30 jedoch stagniert: die Größe des Displays. Auch 2020 kommt das Flaggschiff mit einem 6,1 Zoll großen OLED-Bildschirm aus. Zur Auflösung macht Agarwal keine Angaben. Mutmaßlich kann man hier aber auch wieder mit einer FHD+-Qualität rechnen. Wie auch beim Pro-Modell soll das Huawei P40 mit dem HiSilicon Kirin 990 5G bestückt sein. Von wie viel Speicherkapazität der Quad-Core-Chip unterstützt wird, bleibt ebenso unklar wie beim P40 Pro.

Huawei beschränkt sich beim P40 auf eine Triple-Kamera, die mit 50, 16 und 8 Megapixeln Fotos aufnimmt. Der ToF-Sensor fehlt. Allerdings soll für Fotografie die Huawei XD Fusion Engine zur Verfügung stehen sowie ein 30facher Digital-Zoom. Selfies soll das Top-Smartphone mit 32 Megapixeln aufnehmen können. Die Angaben zum Akku belaufen sich auf die Nennladung von 3.800 mAh. Ob das Huawei P40 ebenfalls Qi unterstützt, bleibt im Dunkeln.

Der Beitrag „Huawei P40 (Pro): So viel High-End steckt in den neuen Flaggschiffen“ erschien zuerst auf inside-digital.de.