Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Huawei P40 Pro und die Kamera: Huawei kontert Samsung und Xiaomi

Mit dem P20 Pro revolutionierte Huawei vor zwei Jahren die Smartphone-Fotografie. Das Quad-Modul, mit dem das P30 Pro 2019 abermals den Markt überragen konnte, wurde im Test als „Coup“ betitelt. Grund dafür war die vor allem der fünffache Periskop-Zoom und der TOF-Sensor. Verbessert wurde auch die Nachtfotografie, die vor allem durch mehr Lichteinfall auf den Sensor gelang. Die Erwartung an das neue Huawei P40 Pro sind dementsprechend hoch.

Bislang ist nicht viel über das Kameraequipment des P40 Pro bekannt. Allerdings lassen sich Vermutungen anstellen, die der Technik-Insider „Rodent950“ auf Twitter mit Gerüchten zur Kamera des Huawei-Flaggschiffs anfacht.

Huawei P40 Pro: Das soll die Kamera bieten

Dem Tweet zufolge kommt im Pro-Modell nicht nur ein, sondern gleich Sony-Sensoren zum Einsatz. Dabei handelt es sich konkret um die Sensoren IMX700 und IMX650. Ersterer bietet eine Auflösung von 52 Megapixeln und einer f/1.28-Blende. Der zweite Sensor löst indes mit 40-Megapixeln auf, besitzt eine Blende von f/1.5 und ist für die Ultraweitwinkelkamera des Smartphones gedacht.

Darüber hinaus soll das Huawei P40 Pro über einen dreifachen optischen Tele-Zoom verfügen. Der Periskop-Zoom ermöglicht es Nutzern, Motive um das zehnfache verlustfrei zu vergrößern. Der Time-of-Flight-Sensor, ein Farbtemperatur-Sensor, ein LED-Blitz und ein Mikrofon sind ebenfalls Teil der Ausrüstung.

Stiehlt Huawei Samsung und Xiaomi die Show?

Mit Blick auf die Konkurrenz stellt sich die Frage: Kann Huawei vor allem Samsung und Xiaomi übertreffen? Eindeutig lässt sich das nicht sagen, sondern erst in einem praktischen Test. Dennoch lässt sich ein Vergleich auf dem Papier anstellen.

Samsung schickte erst kürzlich das Galaxy S20 Ultra, das neue Premiummodell der Reihe, ins Rennen. Auch Xiaomi hat sich mit dem Mi 10 Pro neu aufgestellt. Beiden gemein ist, dass sie eine Hauptkamera mit einer Auflösung von 108 Megapixeln besitzen. Der reinen Megapixelzahl nach zu urteilen kann das Huawei P40 Pro nur knapp die Hälfte davon vorweisen.

Trotzdem könnte die Kamera des P40 Pro einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz haben. Das Ass im Ärmel ist in diesem Fall der Sony-IMX700. Dieser soll das 4×4-Verfahren anwenden und somit insgesamt sechzehn Pixel zusammenfassen. Somit ergibt sich ein, wenn man so will, „Superpixel“ mit 4,48 Mikrometern. Sofern die Gerüchte stimmen, wäre das die bislang größte Pixelfläche eines Smartphone-Fotos. Dieses sogenannte „Binning“-Technologie sorgt dafür, dass die Kamera mehr Licht aufnehmen kann. Zur Orientierung: Samsungs Galaxy S20 Ultra arbeitet im 3×3-Verfahren und kommt auf 2,4 Mikrometer.

Der Beitrag „Huawei P40 Pro und die Kamera: Huawei kontert Samsung und Xiaomi“ erschien zuerst auf inside-digital.de.