Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

iPhone-Nutzer verblüfft: Was macht Apple denn da?

Seit einigen Jahren kommt immer wieder die gleiche Meldung: WhatsApp soll Werbung bekommen. Der Unterschied zu Smartphones: Es handelt sich um eine App und ist somit eigentlich nichts Ungewöhnliches. Werbung in Handy-Menüs oder auf dem Homescreen gibt es bislang aber nicht – oder zumindest selten.

Apple hat diese Tatsache nun für sich entdeckt und schaltet kurzerhand Werbung im Menü seiner iPhones. Dabei handelt es sich nicht um bunte, sich über das Menü schiebende Pop-ups, sondern vielmehr um dezente Hinweise im gleichen Design wie die Einstellungsoptionen. Tom Warren von dem US-Technikmagazin The Verge, verbreitete einen entsprechenden Screenshot über Twitter. Auch auf dem iPhone 12 Pro unseres Redakteurs Hayo Lücke taucht die Werbung auf.

Anstatt Produkte von Drittanbietern zu bewerben, blendet Apple laut Nutzerangaben bislang nur eigene Dienste ein – wie etwa den hauseigenen Gaming-Dienst Apple Arcade, AppleCare+ und Services von Apple TV+. Darüber hinaus soll die Werbung nur auf iPhone-12-Geräten zu sehen sein. Das Magazin GizChina berichtet indes auch von Anzeigen auf iPads.

Apple schaltet Werbung im iPhone-Menü

Apple erfindet das Rad nicht neu

Der chinesische Hersteller Xiaomi nutzt diese „Marktlücke“ schon seit langem für sich. Vor allem auf günstigeren Smartphones spielt Xiaomi verhältnismäßig viele Werbespots ein und kassierte dafür scharfe Kritik. Auf Highend-Geräten des Herstellers ist die Werbung bereits verschwunden.

Daneben soll auch Samsung mit dem Gedanken spielen, Anzeigen auf seinen Galaxy-Smartphones einzublenden. Das berichtete Let’s Go Digital Anfang Oktober unter Berufung auf ein Patent. In diesem war von „Samsung Mobile Ads“ die Rede, durch die Werbung für eigene (kostenpflichtige) Dienste auf Smartphones und Tablets angezeigt werden könnte. Weitere Hinweise seitens Samsung auf „Samsung Mobile Ads“ gibt es bislang nicht; ebenso wenig wurde die Idee bis dato umgesetzt.

Der Beitrag „iPhone-Nutzer verblüfft: Was macht Apple denn da?“ erschien zuerst auf inside-digital.de.