Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Kinoabend: Hol dir aktuelle Kinofilme schon jetzt nach Hause

Das 25. Abenteuer von James Bond und die Dreharbeiten zu zahllosen Serien sind verschoben oder abgebrochen. Doch viele Filme sind gerade erst im Kino gestartet oder angekündigt. Durch die Schließungen aufgrund von Covid-19 müssen Filmfans aber erst einmal auf das Vergnügen in den weichen, roten Sesseln verzichten – oder?

Kinoabend zuhause: Die Technik

Kommen wir zunächst zur technischen Ausrüstung des Abends. Eine bequeme Couch oder einen eigenen Kinosessel wirst du vermutlich zur Verfügung haben – ein Bett tut es notfalls selbstverständlich auch. Und auch wenn du deine Lieblingsserien oder sämtliche Filme über dein Smartphone, Tablet oder Laptop guckst, so kommt doch über diese kleinen Bildschirme kein echtes Kinogefühl auf.

Fernseher oder Beamer?

Das bedeutet: Entweder ein großer Fernseher oder alternativ ein Beamer. Stichwort Fernsehen: Je größer der Bildschirm, desto besser für den Kinoeffekt. Aber: Natürlich solltest du bei der Größe des TVs auch den Abstand zu deiner Couch bedenken. Denn große Fernseher benötigen immer einen Mindestabstand, damit die Bildqualität sich in seiner Brillianz entfalten kann. Sitzt du zu nah, zählst du womöglich unnötig Pixel.

Wer nicht so viel Geld in die Hand nehmen will, ist mit einem Beamer wohl besser bedient. Der entscheidende Unterschied liegt in der Auflösung, die das jeweilige Gerät kann. Hier gibt es jene die 4K-Qualität bieten und abwärts. Teilweise sind auch Lautsprecher in den Beamer integriert. Darüber hinaus gibt es tragbare Beamer, die direkt mit dem Handy verbunden werden können.

  • Erinnerung: Falls du keine große, weiße Fläche in deiner Wohnung zur Verfügung hast, solltest du an eine flexible Leinwand denken. Die kannst du beispielsweise bei amazon.de kaufen.

Die entscheidende Frage lautet: Reicht dir ein kleineres Format oder möchtest du den Film über eine ganze Wand ansehen?

Lautsprecher: Der gute Klang

Neben einem ordentlichen Bild gehört auch ein ordentlicher Klang zum Heimkino dazu. Je nach Gusto reichen hier einfache Bluetooth-Boxen, beispielsweise von JBL. Ein eindrucksvolles Filmerlebnis liefern hingegen Sourround-Sound-Systeme. Auch hier bieten Unternehmen wie Teufel, Bose und Co. ein gut ausgestattetes Sortiment.

Heimkino: Das richtige Essen darf nicht fehlen

Was wäre ein Kinoabend ohne Snacks? Egal ob Popcorn, Nachos oder Süßigkeiten – alles, was dein Herz begehrt, sollte zum Filmstart parat stehen. Das Gute am Heimkino ist: Du kannst dir sämtliches essen zubereiten oder bestellen, auf das du Lust hast und bist nicht auf die Vorgaben vom Kino gebunden. Auch Kaltgetränke, ob alkoholisch oder nicht, sind ein Muss.

Filme zuhause schauen: Gemütliche Atmosphäre schaffen

Während man im Kino permanent versucht, sich gemütlich in den Sessel zu fläzen, ohne den Sitznachbarn anzustupsen, kannst du es dir auf deiner eigenen Couch so richtig gut gehen lassen. Decken, Kissen oder eine Wärmflasche sind erlaubt.

Indirektes Licht schafft außerdem eine gemütliche Atmosphäre. An dieser Stelle sind vor allem Smart-Home-Systeme eine Speziallösung. Hersteller wie Philips oder auch Ikea bieten Lampen und Licht-Systeme an, die du bequem im Sitzen per App steuern kannst. In der Regel kannst du das Licht dimmen und es in einer zum Film passenden Farbe erstrahlen lassen. Zehen im Dunkeln stoßen oder nerviges Aufstehen sind so passé.

Der perfekte Film

Die Technik steht, das Essen steht heiß auf dem Tisch, die Decke wartet auf der Couch. Dann ist der Abend beinahe perfekt – nur noch die Filmauswahl fehlt. Einerseits kannst du dich durch das tägliche Fernsehprogramm zappen oder dich im Angebot von Netflix, Amazon Prime Video und Co. austoben.

Wenn du jedoch schnelle Inspiration brauchst, wirst du in den folgenden Artikeln fündig. Wir haben für dich nicht nur die besten Filme aller Zeiten herausgesucht, sondern auch die erfolgreichsten Filme aus dem vergangenen Jahr.

Wenn du den Filmabend nicht alleine verbringen und dich mit Freunden austauschen willst, bietet sich auch das Add-On „Netflix Party“ für den Chrome-Browser an. Alle Informationen, wie du das Feature nutzen kannst, findest du hier.

Aktuelle Kinofilme schon jetzt zuhause sehen

Auch die Kulturszene guckt in die Röhre – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Kinofilme, die derzeit anlaufen sollten, gehen leer aus. Doch ein paar aktuelle Kinofilme kannst du in Deutschland jetzt auch bei verschiedenen Video-on-Demand-Anbietern ansehen. Wenn du also Lust auf einen richtigen und dazu noch brandneuen Kinofilm hast, hast du die Wahl zwischen folgenden Streifen:

  • „Bloodshot“ mit Vin Diesel: Ab sofort bei Amazon Prime Video, Google Play und Sky On Demand für 16,99 Euro
  • „Emma“ mit Anya Taylor-Joy: Sofort ansehbar bei Amazon Prime Video, Google Play und Sky On Demand für 17,99 Euro
  • „Der Unsichtbare“ mit Elisabeth Moss: Ab sofort erhältlich bei Amazon Prime Video und Sky On Demand für 17,99 Euro
  • „Trolls World Tour“: Ab dem 23. April bei Sky On Demand verfügbar, womöglich zu einem späteren Zeitpunkt auch bei Amazon Prime Video und Google Play.
  • „Die Känguru-Chroniken“: Ab dem 2. April bei Amazon Prime Video

#hilfdeinemkino: Unterstütze dein Lieblingskino in deiner Stadt

Was wäre ein Kinoabend ohne Kinowerbung? Nur der halbe Spaß und letztlich einfach nur ein Film im Fernsehen. Neben den zahlreichen Online-Angeboten der etablierten Streaming-Dienste kannst du auch dein Lieblingskino in deiner Stadt unterstützen.

Die Webseite hilf-deinem-kino.de ruft zu ungewöhnlichen Maßnahmen auf: Du kannst lokale Kinos unterstützen, indem du dir zuhause Kinowerbung ansiehst. Dazu musst du auf der hinterlegten Karte dein Kino heraussuchen und es anklicken; danach werden dir die Spots angezeigt. Alternativ kannst du auch eine Spende abgeben. So soll das Überleben der Kinos während und nach der Krise gesichert werden.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Der Beitrag „Kinoabend: Hol dir aktuelle Kinofilme schon jetzt nach Hause“ erschien zuerst auf inside-digital.de.