Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Kommentar: Sky verschenkt Filme, Kunden pöbeln. Was soll der Hass?

Keine Bundesliga, keine Formel 1, kein Live-Sport: Der Corona-Virus verschont nichts und niemanden. Und das hat auch Auswirkungen auf unbeteiligte Dritte. Denn: Keine Bundesliga bedeutet auch, dass kein Sender der Welt diese im Fernsehen übertragen kann. Vergangene Woche reagierte Sky auf diese Situation. Der Pay-TV-Sender kündigte an, Kunden mit Sport-Paket, mindestens für einen Monat auch das Film-Paket freizuschalten – kostenlos. Und jenen Kunden, die bereits alle Pakete gebucht haben, zwei Filme zu schenken, die ansonsten jeweils rund 10 Euro kosten. So weit, so gut.

Zu kurz gedacht. Oder gar nicht.

Doch wer jetzt, denkt, dass das doch ein schönes Geschenk sei in solch schwierigen Zeiten, irrt. Viele Sky-Kunden nämlich laufen Sturm, pöbeln in Foren und hinterlassen Kommentare im Netz, die beim Lesen Ekel und Scham hervorrufen. So echauffierten sich wütende Sky-Abonnenten bereits zwei Tage vor dem Start der Gratis-Aktion in Foren und fragten, wo denn die kostenlosen Filme bleiben würden.

Andere finden es eine Frechheit, dass Abonnenten von Sky Sport mit dem Entertainment-Paket belohnt und sie, als Komplettabobesitzer, mit zwei Filmen abgespeist werden. Diejenigen hingegen, die nur das Sport-Abo haben, würden dafür am liebsten gar nichts zahlen. Denn: Kein Fußball, kein Geld. So zumindest die Meinung vieler. „Sky könnte Sportkunden im allgemeinen 5 Freifilme geben“, schreibt etwa ein Sky-Forum-Nutzer.

Ja, das könnte Sky machen. Sky könnte auch alle Pakete für alle Kunden für immer kostenlos freischalten. Und dazu jede Woche die neuesten Kinofilme auf Abruf anbieten. Selbstverständlich auch gratis. Und die Moderatoren fahren herum und verteilen Popcorn an ihre Kunden. Da die Bundesliga aktuell nicht stattfindet und sie nichts zu kommentieren haben, können sie das doch tun.

Das ständige Geheule der Sky-Kunden

Liebe hasserfüllten Menschen, wenn ihr eure Fußballclubs, die vielen Arbeitsplätze die daran hängen, Sky und seine Mitarbeiter sowie ihre Familien in diesen schwierigen Zeiten nicht unterstützen wollt, dann kündigt doch euren Vertrag. Aber hört auf damit, Hass im Internet zu sähen, ständig zu jammern und euch über die Preise zu beklagen. Niemand zwingt euch dazu, Sky zu abonnieren. Es gibt auch das öffentlich-rechtliche Fernsehen. Schaut da mal vorbei. Dann merkt ihr vielleicht auch, dass es derzeit andere Probleme auf der Welt gibt, als: „Wieso gibt es nur zwei Filme gratis?!“

Der Beitrag „Kommentar: Sky verschenkt Filme, Kunden pöbeln. Was soll der Hass?“ erschien zuerst auf inside-digital.de.