Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Nachts fotografieren: Samsung Galaxy S20 Ultra vs. Huawei P30 Pro

Fotografieren bei Nacht: für Smartphones die Königsdisziplin. In den vergangenen Jahren hat sich viel in diesem Bereich getan. Allen voran hat Huawei das Smartphone zu einer Art Nachtsichtgerät umfunktioniert. Apple und Xiaomi zogen nach. Nun auch Samsung, mit dem Galaxy S20 Ultra.

In unserem ersten Blindtest konnte sich das Galaxy S20 Ultra gegen das Huawei P30 Pro durchsetzen. Aber auch das iPhone 11 Pro Max bezog Rüffel – wenn auch nicht ganz so deutlich wie das letzte Huawei-Flaggschiff mit Google-Diensten. Doch wie sieht es aus, wenn die Lichter ausgehen? Dass das Huawei P30 Pro eine enorm hohe Qualität abliefern kann, war uns bereits bewusst. Nicht grundlos gehört es zu den aktuell 5 besten Kamera-Smartphones. Jedoch ist das Handy nunmehr fast ein Jahr alt. Kann es also mit einem brandneuen Galaxy S20 Ultra mithalten?

Wir haben beim Fotografieren beide Smartphones auf einem Stativ befestigt. Einerseits um ein optimales Ergebnis zu bekommen. Andererseits, um genau den gleichen Bildausschnitt zu erhalten.

Licht und Schatten beim Galaxy S20 Ultra

Das folgende Bild ist das erste Beispiel, für die Fotoqualität in der Nacht. Insgesamt hat das Bild oben wärmere Töne und sieht mehr nach „HDR“ aus. Es stammt aus dem Galaxy S20 Ultra. Das untere Foto sieht etwas natürlicher aus. Dafür sind die Farben etwas blasser.

Foto bei Nacht: Oben Samsung Galaxy S20 Ultra, unten Huawei P30 Pro

Foto bei Nacht: Oben Samsung Galaxy S20 Ultra, unten Huawei P30 Pro

Auch bei einem anderen Motiv, das deutlich lichtintensiver ist, wirkt das Foto aus dem Galaxy S20 Ultra (links), als wäre ein Filter drüber gelegt worden. Oder als ob jemand die Kirche abgepudert hätte. Dem einen oder anderen gefällt das in Zeiten von Fotomanipulation bei Instagram wahrscheinlich sehr gut. Mit der Realität hat das aber wenig zu tun. Vielmehr erinnert es an professionelle Bildbearbeitung, bei der der Fotograf zu sehr an den Reglern in Lightroom herumgeschoben hat.

Foto bei Nacht: Links Samsung Galaxy S20 Ultra, rechts Huawei P30 Pro

Foto bei Nacht: Links Samsung Galaxy S20 Ultra, rechts Huawei P30 Pro

In der folgenden Galerie sind alle Bilder in voller Größe zu betrachten.

Fazit: Und der Gewinner ist …

… das Huawei P30 Pro. Keine Frage: Mit beiden Geräten lassen sich Nachts hervorragende Bilder schießen. Und doch kann das P30 Pro ein Stück weit mehr überzeugen. Dazu muss man gar nicht so sehr ins Detail gehen. Betrachtet man beide Fotos aus einem größeren Abstand zum Bildschirm, sieht das Bild, dass das P30 Pro produziert hat, natürlicher und besser aus.

Jedoch liegt das, wie oben bereits erwähnt, im Auge des Betrachters. Ob riesige Augen, übertrieben weiche Haut oder monströse Lippen: Schaut man sich an, wie Selfies bei Instagram „aufgemotzt“ werden, trifft Samsung mit seiner Fotobearbeitung bei vielen Nutzern wohl ins Schwarze.

Aber auch das Huawei P30 Pro neigt dazu, im Nachtmodus zu übertreiben. Während die Software von Huawei das gesamte Bild im Nachtmodus insgesamt etwas heller macht, verringert Samsung beim Galaxy S20 Ultra die Lichter und erhöht die Tiefen. Dadurch haben beide Bilder einen HDR-Look. Fotografiert man die gleiche Szenerie ohne diesen bestimmten Modus, sehen die Bilder deutlich natürlicher aus. Vielleicht mag das eine oder andere Detail verloren gehen. Aber die Nacht wird nicht mal eben zum Tag gemacht.

Nachtfotografie: Galaxy S20 Ultra mit eingeschaltetem Nachtmodus (oben) und ohne die Einstellung (unten)

Nachtfotografie: Galaxy S20 Ultra mit eingeschaltetem Nachtmodus (oben) und ohne die Einstellung (unten)

Kritik am Samsung Galaxy S20 Ultra

  • zu viele Spitzlichter
  • Vordergrund schärfer
  • Gelbstich
  • Details in der Ferne gehen verloren
  • deutlich mehr schärfe in den Tiefen erkauft durch viel Farbrauschen
  • kräftigere aber unnatürlichere Farben

Kritik am Huawei P30 Pro

  • besseres Rauschverhalten
  • wirkt schärfer, ist es an den Randzonen aber nicht unbedingt
  • bessere Farbtreue
  • viel weniger Spitzlichter
  • mehr Details im Hintergrund
  • insgesamt deutlich ausgewogener

Der Beitrag „Nachts fotografieren: Samsung Galaxy S20 Ultra vs. Huawei P30 Pro“ erschien zuerst auf inside-digital.de.