Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von
inside digital

Das sind die Insider & Experten

Die Insider & Experten sind spezialisiert und nah dran: Sie berichten vom Geschehen direkt "vor ihrer Haustür" aus Hamburgs Stadtteilen - oder sind als bekannte Experten zuhause in ihren jeweiligen Themenwelten wie Reise, Wellness, Fahrrad & Zubehör, Technik oder digitale Trends. Mit spannenden Geschichten, Ratgeber-Tipps und Testempfehlungen ergänzen sie die aktuelle Berichterstattung der MOPO zu allem, was für Menschen aus Hamburg und dem Norden wichtig ist.

Neue Smartphone-Updates: Apple, Samsung, Huawei, Nokia und Google mit neuen Firmwares

Von inside digital

Die Update-Welle rollt. Man möchte meinen, schneller als jemals zuvor. In den vergangenen Tagen haben so viele Smartphones wie selten zuvor eine neue Firmware spendiert bekommen. Mit dabei sind nicht nur diverse Modelle aus dem Hause Samsung, sondern auch viele Geräte von Huawei. Zudem stellte Google einen wichtigen Patch für das aktuelle Pixel 4 zur Verfügung und HMD Global versorgt zwei weitere Nokia-Modelle mit Android 10. Das reicht noch nicht? Gut, dann hätten wir unter anderem auch noch eine neue Firmware für iPhones im Angebot, einen Update-Hinweis von OnePlus zu vermelden und auch aus dem Hause Honor gibt es passende Nachrichten.

Apple – iOS 13.4.1 ist da

Am Dienstagabend kündigte Apple sein erstes kleineres Update für das erst kürzlich neu vorgestellte iOS 13.4 an. Mit iOS 13.4.1 behebt der iPhone-Hersteller ein Problem, bei dem Geräte mit iOS 13.4 nicht an FaceTime-Anrufen mit Geräten mit iOS 9.3.6 und älter oder OS X El Capitan 10.11.6 und älter teilnehmen können. Anders ausgedrückt: Videotelefonate zwischen neueren und älteren iPhone-Modellen schlugen zuletzt fehl. Zudem beseitigt das Update einen Fehler in den Einstellungen, bei dem das Auswählen von „Bluetooth“ aus dem Schnellaktionsmenü des Home-Bildschirms fehlschlägt.

Wenn du schon iOS 13.4 installiert hast, ist das Update knapp 100 MB groß und lässt sich über eine WLAN-Verbindung auf dein iPhone laden (Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate). Ob mit der neuen iOS-Firmware auch neu entdeckte Sicherheitslücken aus der Welt geschafft werden, verrät Apple nicht. Klar ist aber: Auch für neuere iPad-Modelle steht ein passende Update bereit: iPadOS 13.4.1.

Samsung patcht und aktualisiert umfangreich

Schon in unserer Update-Sammelnews vor einer Woche haben wir dir verraten, dass viele Smartphones von Samsung ein Update auf Android 10 erhalten. Und diese Update-Politik hat sich in den vergangenen sieben Tagen nahtlos fortgesetzt. Eine Aktualisierung auf Android 10 haben nun auch die Modelle Galaxy A10s, Galaxy Fold 5G, Galaxy A6+, Galaxy J6 und Galaxy A70 in ersten Ländern erhalten. Das berichtet SamMobile.

Für das Samsung Galaxy A50 gibt es das Android-10-Update in Europa noch immer nicht. Obwohl das entsprechende Upgrade in vielen Ländern wie Brasilien, Malaysia und Südkorea schon zur Verfügung steht, müssen Nutzer hierzulande noch immer warten. Dafür kannst du das Galaxy A50 aber schon mit dem April-Patch von Google ausstatten. Gleiches gilt für andere aktuelle Samsung-Smartphones. Zum Beispiel für die Galaxy S20– und Galaxy S10-Familie. Auch auf das Galaxy Note 10, das Galaxy Note 9 und das Galaxy Note 8 kannst du schon mit dem April-Patch laden.

Solltest du unterdessen Nutzer eines Samsung Galaxy S7 oder Samsung Galaxy S7 edge sein, gibt es weniger erfreuliche Nachrichten für dich. Die 2016 vorgestellten Smartphones bekommen ab sofort keine Updates mehr. Dass es kein Upgrade auf Android 10 mehr geben wird, war schon länger klar. Nun steht auch fest: Der März-2020-Patch war das letzte Sicherheitsupdate, das für diese beiden ehemaligen Flaggschiff-Smartphones ausgerollt wurde.

Viele Sicherheits-Patches von Huawei und Honor

Huawei bereitet sich unterdessen darauf vor, diverse Smartphones in den kommenden Wochen auf EMUI 10.1 zu aktualisieren. Für das nagelneue Huawei P40 Pro steht diese Firmware schon ab Werk zur Verfügung, andere Modelle folgen bald. Insgesamt 35 Modelle nennt Huawei in seinen eigenen Support-Foren. Darunter auch mehrere Modelle der Tochtermarke Honor. Beta-Versionen von EMUI 10.1 dürften folglich schon in Kürze zur Verfügung stehen.

Und sonst? Solltest du dir schon das Huawei P40 oder das P40 Pro gekauft haben, kannst du jetzt ein erstes großes Update auf EMUI 10.1.0.114 installieren. Wir haben diese Firmware auf einem uns vorliegenden P40-Pro-Modell gefunden und der Changelog fällt recht umfangreich aus. Nicht nur die Kamera-Software wird verbessert, auch das Entsperren per Fingerabdruck erfährt ein Update. Zudem landet die Funktion Sound Booster auf dem Smartphone. Sie verwandelt das P40 Pro in ein Remote-Mikrofon, das Sound an deinen Bluetooth-Kopfhörer oder -Lautsprecher sendet. Stichwort: Babyfone.

Ganz nebenbei stattet Huawei das P40 Pro auch mit dem März-Patch für Android aus. Gleiches gilt für andere Smartphone-Modelle aus dem Hause Huawei. So berichtet der inoffizielle Huawei-Blog zum Beispiel, dass das Nova 5T den März-Patch erhalten hat. Gleiches gilt dem Vernehmen nach unter anderem für das P smart 2019, und das Mate 10 Lite.

Vom Fachblog Honor News ist unterdessen zu vernehmen, dass drei weitere Honor-Smartphones ab sofort mit Android 10 nutzbar sind. Nicht nur für das Honor 20 Lite steht ein entsprechendes Upgrade zur Verfügung, sondern auch für das Honor 8X und das Honor 9X. Auf verschiedenen Honor-Smartphones kannst du auch den März-Patch für Android installieren. Zum Beispiel auf der Honor-20-Serie.

Nokia: Android 10 für zwei weitere Smartphones

Schritt für Schritt bewegt sich auch HMD Global in Sachen Android 10 weiter. Der Lizenznehmer der Smartphone-Marke Nokia kündigte über seinen Produktchef Juho Sarvikas bei Twitter an, dass ab sofort für alle Nutzer des Nokia 3.2 ein Update auf Android 10 verfügbar ist. Nutzer in Deutschland müssen aber noch ein bisschen geduldig sein. Denn die erste Update-Welle trifft unter anderem Nutzer in Belgien, Dänemark, Luxemburg und den Niederlanden, noch nicht aber jene in Deutschland oder Österreich.

Ab morgen, 9. April, startet zudem in ersten Ländern das Android-10-Update auf dem Nokia 4.2. Es ist das zehnte Smartphone aus dem Hause HMD Global, das dann final mit Android 10 nutzbar ist. Ob auch deutsche Nutzer des Nokia 4.2 zu den ersten Profiteuren des Updates auf Android 10 gehören, ist noch unklar.

OnePlus patcht das OnePlus 7T

Das OnePlus 7T ist das aktuelle untere Topmodell der Chinesen und bekommt ebenfalls eine Firmware-Aktualisierungen. Jetzt steht für die globale Variante ein Update auf OxygenOS 10.0.9 zur Verfügung. Neben dem März-Patch für Android erhält mit diesem Software-Update die Kamera einen Hotfix. Er soll unter anderem einen Fehler beseitigen, der bei Video-Aufnahmen in Zeitlupe (Slow Motion) entstehen konnte. Auch ein Fehler, der Screenshots nicht in der Bildergalerie speichern ließ, ist nach OnePlus-Angaben im Anschluss an ein entsprechendes Update Geschichte.

Google Pixel 4 Update

Google beseitigt Face-Unlock-Problem beim Pixel 4 (XL)

Und auch für alle Nutzer des Google Pixel 4 und des Pixel 4 XL steht jetzt ein neues Update zur Verfügung. Es bringt neben dem April-Patch für Android unter anderem mehr Sicherheit bei der 3D-Gesichtserkennung.

Bisher war eine Entsperrung der beiden aktuellen Google-Smartphones per Gesichtsscan auch dann möglich, wenn die Augen des Nutzers geschlossen waren. Zum Beispiel dann, wenn der Besitzer schläft. Dieses potenzielle Einfallstor für Missbrauch und Spionage hat Google mit dem neuesten Update beseitigt.

Wichtig: Nach dem Update bleibt die Face-Unlock-Funktion „Augen müssen geöffnet sein“ standardmäßig deaktiviert. Du musst sie manuell aktivieren, um sicherer vor einer missbräuchlichen Nutzung der Gesichtserkennung zu sein.

März-Patch für das Motorola Moto E5

Als erstes Smartphone aus dem aktuellen Motorola-Portfolio ist das Moto E5 jetzt in der Lage den März-Patch für Android zu nutzen. Weiterhin basiert das Einsteiger-Handy aber nur auf Android 8. Für diverse andere Motorola-Smartphones kannst du immerhin schon den Februar-Patch installieren.

Realme patcht weiter

In Deutschland noch keine große Nummer ist Realme. Die Smartphones der aufstrebenden Schwestermarke von OnePlus, Vivo und Oppo sind aber auch hierzulande zum Teil schon verfügbar. Und deswegen möchten wir auch erwähnen, dass zum Beispiel für das Realme C3 ein umfangreiches Update zur Verfügung steht, das mehrere Fehler aus der Welt schafft. Zum Beispiel mit Blick auf die Kamera-Software. Weitere neue Firmware-Versionen stehen unter anderem für das Realme X2 und das Realme X2 Pro zur Verfügung.

Allgemeine Hinweise zu Android-Updates

Zum Abschluss dieser Übersicht wie immer unser Hinweis: Auch wenn wir dir in dieser Meldung von vielen aktuellen Smartphone-Updates berichtet haben, kann es vorkommen, dass die passende Aktualisierung nicht sofort auf deinem Smartphone zur Verfügung steht. Wie du am Beispiel des Nokia 3.2 sehen kannst, erfolgt ein Smartphone-Update in der Regel in Wellen und diese Wellen treffen die Länder weltweit zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Es ist ein bisschen Geduld gefragt, wenn du ein von uns genanntes Update noch nicht installieren kannst.

Grundsätzlich erhältst du auf deinem Smartphone-Display einen Hinweis, sobald für dein Endgerät ein Update zur Verfügung steht. Ganz Ungeduldige können in den Einstellungen aber auch manuell nach einem Software-Update suchen. Es gibt keine Garantie, dass du dort schneller zum Erfolg kommst, manchmal ist die manuelle Suche aber tatsächlich schneller als der Popup-Automatismus.

Der Beitrag „Neue Smartphone-Updates: Apple, Samsung, Huawei, Nokia und Google mit neuen Firmwares“ erschien zuerst auf inside-digital.de.