Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Neue Smartphones: Oppo, Poco und Samsung fluten den Discount-Markt

Die Liste an neuen Smartphones ist in diesen Wochen ziemlich lang. Kurz vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts sind vor allem die asiatischen Hersteller sehr umtriebig. Drei neue Smartphones von Oppo und drei neue Handys aus dem Hause Xiaomi sind nur einige Beispiele für neue Mobiltelefone aus Fernost. Hinzu kommt das neue Google Pixel 5. Und von Apple dürfte es im Laufe der kommenden Tage ebenfalls noch Neuigkeiten aus dem iPhone-Universum zu vermelden geben. Aktuell ist aber noch nicht klar, wann Apple die Katze aus dem Sack lässt und das iPhone 12 tatsächlich präsentiert. Umso spannender ist es, einen Blick auf das zu werfen, was die Konkurrenz auf dem Android-Markt so treibt.

Oppo A53 / A53s

Weitere Smartphone-Neuheiten kommen beispielsweise aus dem Hause Oppo. Mit den Modellen A53 und A53s kommen zwei weitere Modelle der Einsteiger-Klasse nach Deutschland. Der Vermarktungsstart ist für den 15. Oktober vorgesehen. Während das Oppo A53 in Schwarz und Mint-Grün mit 64 GB (erweiterbarem) Speicherplatz für 169 Euro überzeugen soll, kostet das A53s mit 128 GB Speicher in Blau und Schwarz nur 20 Euro mehr. Ein nur kleiner Aufpreis, der sich lohnt.

Das 186 Gramm schwere Oppo A53 ist mit einem 6,5 Zoll großen LCD-Display ausgestattet (720 x 1.600 Pixel, 90 Hertz), das im 20:9-Format gehalten ist und mit Corning Gorilla Glass 3 geschützt wird. Auf der Rückseite ist nicht nur ein Fingerabdrucksensor zu finden, sondern auch eine Triple-Kamera (13 + 2 + 2 Megapixel) – ohne optischen Bildstabilisator. Die Frontkamera, integriert in einem Punch-Hole, löst mit 16 Megapixeln auf. Zur weiteren Ausstattung gehören ein 5.000 mAh großer Akku und als Prozessor der Snapdragon 460 von Qualcomm – flankiert von 4 GB RAM. 5G unterstützt das Oppo A53 nicht, Bluetooth 5.0 und NFC sind aber an Bord.

Oppo A53

Ein Einsteiger-Smartphone in endlem Design: das Oppo A53.

Abgesehen von mehr Speicherplatz unterscheidet sich die Ausstattung des Oppo A53s nicht groß vom Schwestermodell. Als Software ist bei beiden Smartphones Android 10 vorinstalliert; samt angepasster Nutzeroberfläche ColorOS 7.2. Auch rein optisch unterscheiden sich die beiden Smartphones – abgesehen von den genannten Farben – kaum voneinander.

Umidigi A9 Pro

Ebenfalls in der Einsteiger-Klasse zu verordnen: das Umidigi A9 Pro. Zum Start soll es in der kleinsten verfügbaren Ausführung rund 170 Euro kosten. Und das ist gemessen an dem, was im Inneren verbaut ist, ein durchaus fairer Preis. Denn das 6,3 Zoll große Display löst mit 1.080 x 2.340 Pixeln auf und auf der Rückseite kannst du sogar eine Quad-Kamera nutzen. Der 48-Megapixel-Hauptkamera von Sony stehen eine Ultraweitwinkel-Kamera (16 Megapixel), eine Makro-Kamera (5 Megapixel) und eine Tiefenschärfe-Kamera (5 Megapixel) zur Seite. Auf der Vorderseite ist eine 24-Megapixel-Kamera verbaut – ebenfalls von Sony.







Auf Basis von Android 10 wird das Handy vom MediaTek Helio P60 angetrieben. Drei Varianten des Smartphones stehen zur Verfügung: mit 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz ist die Basisversion ausgestattet. Alternativ kannst du dich für 4 GB RAM und 128 GB Speicher oder 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz entscheiden. Der Akku ist 4.150 mAh groß.

Doogee N30

Ähnlich wie Umidigi fischt auch Doogee im Segment der Discount-Smartphones. Eines der neuesten Beispiele: das Doogee N30. Auf Basis des Einsteiger-Prozessors Helio A25 von MediaTek ist dieses Smartphone mit 4 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash-Speicher ausgestattet. Der 6,55 Zoll große Bildschirm löst im 19:9-Format mit 720 x 1.600 Pixeln auf, auf der Rückseite stehen vier Kameras (16 + 8 + 2 + 2 Megapixel) zur Verfügung. Auf der Vorderseite ist eine 16 Megapixel starke Kamera verbaut – integriert in einem kleinen Punch-Hole. Kostenpunkt für das Doogee N30: rund 100 Euro.

Doogee N30

Neues Einsteiger-Smartphone aus Chine: das Doogee N30.

Doogee S40 Pro

Dass das ebenfalls neue Doogee S40 Pro klar im Segment der Outdoor-Smartphones angesiedelt ist, wird schon auf den ersten Blick klar. Ausgestattet mit einem MediaTek Helio A25 Prozessor, 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz ist auch dieses Smartphone der Einsteiger-Klasse zuzuordnen. Der Bildschirm (720 x 1.440 Pixel) ist mit einer diagonalen Abmessung von 5,45 Zoll vergleichsweise klein, der Akku (4.650 mAh) für ein Outdoor-Smartphone ebenfalls nicht sonderlich üppig. Auf der Rückseite steht eine Dual-Kamera zur Verfügung (13 + 2 Megapixel). Der Preis: ebenfalls rund 100 Euro.

Doogee S40 Pro

Ein Outdoor-Smartphone für Einsteiger: das Doogee S40 Pro.

Cubot Note 20 Pro

Deutlich hochwertiger mutet das neue Cubot Note 20 Pro an. Tatsächlich schwimmt aber auch dieses Handy in der Liga der rund 100 Euro teuren Smartphones mit. In drei Farben bietet dir das Telefon Zugriff auf 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Herzstück ist bei diesem Smartphone der MediaTek Helio P60. Das Display ist 6,5 Zoll groß (720 x 1.600 Pixel), auf der Rückseite stehen vier Kameras zur Verfügung (20 + 12 + 8 + 0,3 Megapixel). Die Frontkamera löst mit bis zu 8 Megapixeln auf.

Cubot Note 20 Pro

Ebenfalls neu verfügbar: das Cubot Note 20 Pro.

Lenovo Legion Phone Duel

Schon im Juli wurde von Lenovo das Legion Phone Duel angekündigt. Auch wir haben dir das Gaming-Smartphone bereits ausführlich vorgestellt. Jetzt kommt es auch nach Deutschland. Ab sofort kannst du es über die Lenovo-Homepage für 999,99 Euro bestellen. Bei einer Bestellung bis zum 15. Oktober gibt es einen ANC-Kopfhörer kostenlos dazu.

Lenovo Legion Phone Duel

Ein Gaming-Smartphone der Extraklasse: das Lenovo Legion Phone Duel.

Auf Leistung satt kannst du dich bei dem aufgerufenen Preis in jedem Fall freuen. Denn an Bord sind nicht nur satte 16 GB Arbeitsspeicher, sondern du bekommst auch Zugriff auf den aktuell leistungsstärksten Smartphone-Prozessor überhaupt: den Qualcomm Snapdragon 865+. Das Display bietet eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz und ist 6,65 Zoll groß. Zwei Kameras auf der Rückseite (64 + 16 Megapixel) sowie eine 20-Megapixel-Pop-up-Kamera sind ebenfalls integriert.

Poco C3

Am Dienstag zunächst nur für den indischen Markt vorgestellt, möglicherweise später aber auch in Europa zu haben: das Poco C3. Es richtet sich ebenfalls an Menschen, die keine Unsummen für ein neues Smartphone ausgeben möchten. Als Einführungsangebot kostet das Poco C3 mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher rund 85 Euro, das Modell mit 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz ist für umgerechnet rund 100 Euro zu haben.

Dafür gibt es ein Mobiltelefon mit 6,53 Zoll großem Display und Tropfen-Notch (für die Frontkamera) auf Basis des MediaTek Helio G35. Die Idee: Mobiles Gaming auch in der Einsteiger-Klasse möglich machen. Dafür ist das Smartphone für eine möglichst lange Akku-Laufzeit auch mit einem 5.000 mAh starken Akku ausgestattet. Außerdem an Bord: drei Kameras auf der Rückseite mit 13 + 2 + 2 Megapixeln.

Angeboten wird das Poco C3 in Blau, Türkis und Schwarz. Der Verkaufsstart in Indien soll am 16. Oktober erfolgen.

Samsung Galaxy A3 Core

Neu in Afrika verfügbar: das rund 70 Euro günstige Samsung Galaxy A3 Core. Modern ist bei diesem Einsteiger-Smartphone mit nur 16 GB Speicherplatz aber herzlich wenig. Das fängt schon bei Design an, das von riesigen Displayrändern gekennzeichnet ist. Um einen vor allem günstigen Preis bieten zu können, ist auch die restliche Ausstattung sehr überschaubar: Quad-Core-Prozessor mit bis zu 1,5 GHz Taktfrequenz und nur 1 GB RAM sprechen eine deutliche Sprache. Das Display ist 5,3 Zoll groß und löst mit 720 x 1.480 Pixeln auf. Auf der Rückseite steht eine 8-Megapixel-Kamera bereit, auf der Vorderseite eine 5-Megapixel-Kamera.

Samsung Galaxy A3 Core

Ein Einsteiger-Smartphone für den afrikanischen Kontinent: das Samsung Galaxy A3 Core.

Ebenfalls wichtig für alle Samsung-Fans: das Galaxy S20 FE ist ab sofort in Deutschland verfügbar. Die Fan Edition des Galaxy S20 ist mit vielen Funktionen ausgestattet, die sich Smartphone-Fans von ihrem Lieblings-Flaggschiff-Handy gewünscht haben. Unter anderem eine hochauflösende Selfie-Kamera.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Der Beitrag „Neue Smartphones: Oppo, Poco und Samsung fluten den Discount-Markt“ erschien zuerst auf inside-digital.de.