Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Neue Smartphones von Oppo, Realme, Nokia und Huawei

Auf der Suche nach einem neuen Smartphone? Dann solltest du dir auf jeden Fall unsere Bestenlisten zu den neuesten Smartphones für bis zu 100, 200, 300, 400 und 500 Euro genauer ansehen. An dieser Stelle möchten wir dich aber mit einem etwas anderen Ansatz versorgen. Nämlich mit den neuesten Handys, die während der vergangenen Tage in verschiedenen Teilen der Welt neu vorgestellt wurden. Mit dabei sind dieses Mal unter anderem Oppo und Realme. Aber auch mit Blick auf jetzt in Deutschland verfügbare Smartphones gibt es Neuigkeiten.

Oppo Find X2 Neo

Oppo hat am Dienstag gleich drei neue Smartphones für den deutschen Markt angekündigt. Unter anderem das Oppo Find X2 Neo. Auffällig bei diesem 171 Gramm schweren Handy sind unter anderem die gebogenen Displayränder an der rechten und linken Flanke. Zudem das nur kleine Kameraloch in der linken, oberen Ecke des Bildschirms.

Insgesamt ist das AMOLED-Display 6,5 Zoll groß und nimmt damit fast schon Tablet-Maße an. Bei einer Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln verrichtet unter der Haube ein Qualcomm Snapdragon 765G seine Dienste. Und nicht nur das: Auch satte 12 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Flash-Speicher sind verbaut. Auf der Rückseite steht eine Quad-Kamera (48 + 13 + 8 + 2 Megapixel) zur Verfügung, die Frontkamera bietet eine Auflösung von 32 Megapixeln.

Oppo Find X2 Neo

Verfügbar ist das Oppo Find X2 Neo ab sofort. Du kannst es zum Beispiel bei Amazon für 699 Euro kaufen.

Oppo Find X2 Lite

Ebenfalls neu: das Oppo Find X2 Lite. Vor einigen Wochen ist das 180 Gramm schwere Smartphone schon auf ersten Homepages von Oppo in Südeuropa aufgetaucht. Jetzt findet das Smartphone auf Basis des Qualcomm Snapdragon 765G auch seinen Weg nach Deutschland.

Die Ausstattung ist aber etwas schwächer einzustufen als beim Oppo Find X2 Neo. So kannst du „nur“ 8 GB RAM nutzen und es es stehen auch nur 128 GB Speicherplatz zur Verfügung. Das Display kommt ohne gebogene Seiten aus und ist 6,4 Zoll groß (1.080 x 2.400 Pixel). Auf der Rückseite ist eine Quad-Kamera (48 + 8 + 2 + 2 Megapixel) nutzbar. Die Frontkamera – untergebracht in einer kleinen, tropfenförmigen Display-Aussparung – löst mit bis zu 32 Megapixeln auf.

Oppo Find X2 Lite

Angeboten wird das Oppo X2 Lite unter anderem bei Amazon. Kostenpunkt: 499 Euro. Sowohl das X2 Lite als auch das X2 Neo erhältst du zusammen mit den neuen, drahtlosen Oppo W31 In-Ear-Kopfhörer, wenn du eines der beiden Smartphones bis zum 14. Juni bestellst. Dafür musst du deinen Kauf bis zum 28. Juni mit einem Kaufbeleg und der IMEI-Nummer bei Oppo registrieren.

Oppo Find X2 Pro Automobili Lamborghini Edition

Und dann wäre da noch eine Version für Liebhaber: das Oppo Find X2 Pro Automobili Lamborghini Edition. Es kostet satte 1.999 Euro, bietet dafür aber eine noch stattlichere Ausstattung. So verfügt es unter anderem über ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display (1.440 x 3.168 Pixel, 120 Hz), 12 GB RAM und 512 GB Speicherplatz. Herzstück ist der Qualcomm Snapdragon 865, der noch ein bisschen mehr Leistung verspricht.

Neben einer 32-Megapixel-Frontkamera ist rückseitig auch eine leistungsfähige Triple-Kamera verbaut. Neben einer 48-Megapixel-Hauptkamera (Sony IMX689) besteht Zugriff auf eine Ultraweitwinkel-Kamera (48 Megapixel, Sony IMX586) und eine Tele-Kamera mit 13 Megapixeln Auflösung, 10-fachem Hybridzoom der zweiten Generation und bis zu 60-fachem Digitalzoom. Dank IP68-Zertifizierung ist das Lamborghini-Smartphone von Oppo sogar staub- und wasserdicht.

Optisches Highlight: Durch das sogenannte Heißschmieden von Glas ist es auf der Rückseite möglich, die aerodynamischen Linien, das 3D-Licht und die Silhouette des Supersportwagens Aventador SVJ Roadster einzufangen. Vorinstalliert sind zudem spezielle Themes des Autos.

Oppo Find X2 Pro Automobili Lamborghini Edition

Gemeinsam haben alle drei neuen Oppo-Smartphones übrigens, dass sie auf Android 10 basieren und mit Bluetooth 5.1 und NFC nutzbar sind. Du kannst sie also auch für mobiles Bezahlen über Google Pay nutzen. Und natürlich unterstützen sie dank der integrierten CPU-Technologie auch den neuen Mobilfunkstandard 5G.

Realme Narzo 10 / Narzo 10a

Unter anderem für den indischen Markt hat Realme das neue Modell Narzo 10 aus dem Hut gezaubert. Bei diesem Mobiltelefon kommt unter anderem der neue Helio G80 Prozessor zum Einsatz, dem eine Quad-Kamera (48 + 8 + 2 + S/W) zur Seite gestellt wird. Auf der Vorderseite ist eine 16-Megapixel-Kamera nutzbar.

Zur weiteren Ausstattung gehören 128 GB Flash-Speicher, 4 GB RAM und ein 6,5 Zoll großes Display, das aber eine vergleichsweise unterdurchschnittliche Auflösung von 720 x 1.600 Pixeln bietet. Weil das Smartphone in der nun vorgestellten Version nicht das LTE-Band 20 unterstützt, ist es für den deutschen Markt nicht gut geeignet. Der Preis liegt bei umgerechnet etwa 145 Euro.

Für Rund 100 Euro hat Realme ebenfalls in Indien das neue Narzo 10a eingeführt. Als Prozessor ist hier der MediaTek Helio G70 verbaut, dem 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz zur Seite stehen. Das Display ist 6,5 Zoll groß, auf der Rückseite eine Dreifachkamera (12 + 2 + 2 Megapixel) zu finden. Auch bei diesem Smartphone fehlt das für eine Nutzung in Deutschland wichtige LTE Band 20.

Nokia 125 & Nokia 150

Und auch von HMD Global, Lizenznehmer der Smartphone-Marke Nokia, gibt es noch zwei Produktneuheiten zu vermelden. Das Nokia 125 und das Nokia 150 sind aber nicht dem Smartphone-Markt zuzuordnen, sondern den Feature Phones. Denn beide Handys verfügen über sehr kleine Displays und große, physische Zifferntasten.

Das knapp 92 Gramm leichte Nokia 125 bietet dir ein 2,4 Zoll großes Display (QVGA), eine Batterie mit einer Kapazität von 1.020 mAh und ein integriertes Radio. Auf der Rückseite ist eine Taschenlampe in das Gehäuse integriert. Zu haben ist das Nokia 125 in Grau-Weiß und Schwarz und es kostet umgerechnet rund 20 Euro.

Ganz ähnlich ausgestattet ist das rund 25 Euro teure Nokia 150 – wahlweise in Rot, Schwarz oder Türkis erhältlich. Auch hier ist ein 2,4 Zoll großes QVGA-Display verbaut. Du kannst auf der Rückseite aber auch auf eine Kamera zugreifen. Für mehr als für ganz einfache Schnappschüsse ist die VGA-Kamera aber nicht zu gebrauchen. Der interne Speicher ist per MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweiterbar. Zudem ist eine Bluetooth-Schnittstelle nutzbar (Version 3.0).

Neue Smartphones – Jetzt in Deutschland verfügbar

Nokia 5.3

Nokia 5.3

Bereits ausführlich vorgestellt haben wir dir verschiedene Smartphones, die du jetzt neu in Deutschland kaufen kannst. Zum Beispiel das Nokia 5.3. Du kannst es auf Basis des Snapdragon 665 Prozessors ab sofort für 209 Euro erwerben. Es dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein, bis das Smartphone mit 4.000 mAh Akku, Quad-Kamera (13 + 5 + 2 + 2 Megapixel) und Android 10 unter die 200-Euro-Schwelle fällt.

Huawei P smart 2020

Schon zum Start knapp unter 200 Euro kostet das neue Huawei P smart 2020. Hier stehen dir 4 GB RAM und 128 GB (erweiterbarer) Speicherplatz zur Verfügung. Das Display ist 6,21 Zoll groß und bietet dir eine Auflösung von 1.080 x 2.320 Pixeln. Am oberen Ende des Bildschirms ist in einer halbkreisförmigen Aussparung eine 8-Megapixel-Kamera zu finden. Auf der Rückseite stehen zwei Kameras zur Verfügung (13 + 2 Megapixel). Als Prozessor kommt im Huawei P smart 2020 der Kirin 710 zum Einsatz.

Huawei P40 lite E

269 Euro kostet das neue Huawei 40 lite E; bei Amazon ist es schon jetzt ab 199 Euro zu haben. Das mag auf der einen Seite erstaunen, weil die technische Ausstattung in so manchem Punkt deutlich besser ist als beim P smart 2020. Doch das P40 lite E hat einen entscheidenden Nachteil: es kann nicht auf Google-Dienste zugreifen.

Wenn du damit leben und auf verschiedene Apps verzichten kannst, hast du auf der Rückseite Zugriff auf eine Vierfach-Kamera (48 + 8 + 2 + 2 Megapixel) und kannst ein 6,4 Zoll großes LCD-Display (1.080 x 2.310 Pixel) nutzen. Auf Basis von Android 10 kannst du zudem auf die Leistung eines Huawei Kirin 810 Prozessors, 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz zugreifen. Die Frontkamera löst mit 16 Megapixeln auf.

Huawei P40 lite 5G

Wenn du auch in 5G-Netzen surfen möchtest, ist das Huawei P40 lite 5G die passendere Wahl für dich. Es kostet 399 Euro und bietet dir ein 6,5 Zoll großes OLED-Display (1.080 x 2.400 Pixel). Für den Antrieb sorgt der Kirin 820 und auf Basis von Android 10 sind 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz nutzbar. Die Kamera auf der Rückseite verfügt über vier Objektive (64 + 8 + 2 + 2 Megapixel), die Frontkamera löst mit 16 Megapixeln auf. Auch bei diesem Handy gilt: Google-Services sind nicht nutzbar.

Huawei P30 Pro New Edition

In einer ganz anderen Preisklasse spielt das Huawei P30 Pro New Edition mit, das du ab sofort für 749 Euro kaufen kannst. Es bietet dir 8 GB RAM und 256 GB Flash-Speicher. Zudem ist ein fast 6,5 Zoll großes OLED-Display nutzbar (1.080 x 2.340 Pixel). Für den Antrieb sorgt ein Prozessor aus Eigenentwicklung (Kirin 980). Auf der Rückseite ist eine Vierfach-Kamera von Leica verbaut (40 + 20 + 8 + TOF), die Frontkamera – untergebracht in einer kleinen Tropfen-Notch – löst mit bis zu 32 Megapixeln auf.

Motorola edge

Etwas preiswerter ist das neue Motorola edge, das jetzt ebenfalls in Deutschland verfügbar ist. Auf dem Preisschild stehen 599,99 Euro und du kannst dich bei diesem 5G-fähigen Android-10-Smartphone mit 128 GB Speicherplatz und 6 GB Arbeitsspeicher unter anderem auf die Leistung eines Qualcomm Snapdragon 765 verlassen. Durch das Menü navigierst du über ein 6,7 Zoll großes OLED-Display (1.080 x 2.340 Pixel). Eine Quad-Kamera (64 + 16 + 8 + 2 Megapixel) lässt dich hoffentlich niemals im Stich, wenn du deine Lieblingsmotive festhalten möchtest. Für Selfies steht eine 25-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite bereit, die in einem kleinen Kameraloch untergebracht ist.

Samsung Galaxy S20 Ultra 5G jetzt auch in Weiß

Von Samsung hat uns unterdessen die Information erreicht, dass du das Flaggschiff-Smartphone Galaxy S20 Ultra 5G mit 128 GB Speicherplatz jetzt in einer neuen Farbe kaufen kannst: Cloud White. Wenn man so will also ein himmlisch weißer Farbverlauf. Ein Schnäppchen ist das Handy aber nicht. Satte 1.349 Euro werden bei einer Bestellung im Samsung Online Shop fällig.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Der Beitrag „Neue Smartphones von Oppo, Realme, Nokia und Huawei“ erschien zuerst auf inside-digital.de.