Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Notebooks und PCs bei Aldi: Diese Top-Ausstattung bekommst du

Schon seit vergangener Woche sind bei Aldi Nord und bei Aldi Süd zahlreiche Computer zum reduzierten Preis erhältlich. Teilweise in den Filialen, teilweise aber auch online. Am 6. September 2021 legt Aldi Nord noch einmal nach. Dann startet nämlich der sogenannte Multimedia-Montag – mit vier Notebooks und einem PC zum Sonderpreis. Zu haben sind sie ausschließlich über den Onlineshop von Aldi Nord mit kostenloser Lieferung zu dir nach Hause.

Medion Akoya S17405 (MD63815): Notebook der Mittelklasse bei Aldi

Mit dem Medion Akoya S17405 bietet Aldi Nord ab dem 6. September 2021 ein Notebook an, das wir auch von den aktuellen Hardware-Angeboten des Lebensmittel-Discounters kennen. Allerdings unterscheidet sich das neue Modell MD63815 in verschiedenen Punkten recht deutlich vom online bei Aldi bereits ausverkauften Modell MD63855. Denn es bietet zwar ebenfalls einen Laptop mit 17,3 Zoll großem Full-HD-Bildschirm (1.920 x 1.080 Pixel), dafür ist die restliche Hardware-Ausstattung aber schwächer aufgestellt.

Heißt: Für 749 Euro gibt es gegenüber dem jüngst angebotenen 899-Euro-Modell weniger Leistung und weniger Speicherplatz. Konkret ist das Medion Akoya S17405 (MD63815) mit 512 GB SSD-Speicher und 8 GB RAM ausgestattet. Dazu gesellt sich mit dem Intel Core i5-1135G7 ein Prozessor mit 8 MB Cache und vier Kernen, die mit bis zu 2,4 GHz takten. Per Turbo-Boost sind vorübergehend 4,2 GHz möglich. Eine dedizierte Grafikkarte gibt es nicht, stattdessen kommt eine Intel Iris Xe On-Board-Grafik zum Einsatz. Positiv: Auch WiFi 6 ist Teil der Ausstattung, dafür fehlt ein klassischer LAN-Port.

Medion Akoya S17405 Notebook steht auf einem Tisch.

Das Medion Akoya S17405 in neuer Ausführung mit weniger Speicherplatz.

HP Envy x360: Das Ding mit drehbarem Display

Ebenfalls ein alter Bekannter aus dem Aldi-Angebot: das HP Envy x360. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Convertible, dessen Bildschirm sich um bis zu 180 Grad drehen lässt. Dadurch kannst du das Notebook einerseits als klassischen Computer nutzen oder als großen (und recht schweren) Tablet PC. In der jetzt bei Aldi angekündigten Variante 15-eu0556ng bietet das Gerät für 899 Euro einen 15,6 Zoll großen Touchscreen (1.920 x 1.080 Pixel), flankiert von 512 GB Speicherplatz und 16 GB Arbeitsspeicher.

Herzstück dieses Rechners ist der AMD Ryzen 5 5500U Prozessor mit integrierter AMD-Radeon-Grafikkarte. Sechs Kerne mit 8 MB Cache takten hier mit 2,1 GHz und beschleunigen bei Bedarf vorübergehend auf bis zu 4,0 GHz. Weitere Ausstattungsmerkmale sind WiFi 6, Bluetooth 5.2, eine HD-Kamera und Dual-Lautsprecher von Bang & Olufsen. Darüber hinaus stehen im Datenblatt eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung und bis zu 11,5 Stunden Akkulaufzeit. An einem LAN-Anschluss fehlt es aber auch diesem Notebook. Dafür im Lieferumfang inklusive: ein kleiner Eingabestift für handschriftliche Notizen.

HP ENVY x360 im Zelt-Modus aufgestellt.

Auch ein Convertible kommt als neues Angebot zu Aldi: das HP Envy x360.

Medion Erazer Crawler E25 (MD63935) – Gaming-Notebook für Einsteiger

Gaming-Notebook für Einsteiger oder hochgezüchtete Home-Office-Maschine. So lässt sich in einem Satz das Medion Erazer Crawler E25 (MD63935) zusammenfassen. Auch dieses Notebook ist mit einem AMD Ryzen 5 Prozessor ausgestattet. Allerdings handelt es sich in diesem Fall um das Modell 5600H. Und das ist deutlich leistungsstärker als das 5500U-Modell. In Zahlen bedeutet das: 16 MB Cache, sechs Kerne, 3,3 GHz Basis- und 4,2 GHz Turbo-Takt. Dazu gesellen sich 16 GB RAM und 1 TB SSD-Speicher.

On top ist dieser Laptop mit einer GeForce RTX 3050 Ti Laptop Grafikkarte ausgestattet. Sie bietet mit 4 GB allerdings vergleichsweise wenig VRAM. Für flüssiges Gaming in Full-HD sollte das aber vollkommen ausreichen. Und weil der Bildschirm ohnehin nur eine Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) bietet, ist mehr auch nicht notwendig. Für Gamer ebenfalls wichtig: Die Bildwiederholfrequenz des Displays liegt bei 144 Hz.

Medion Erazer Crawler E25 (MD63935) steht aufgeklappt auf einem Tisch.

Gaming-Notebook für Einsteiger: das Medion Erazer Crawler E25.

Die Tastatur des Medion Erazer Crawler E25 lässt sich in 15 Farben beleuchten, neben WiFi 6 ist auch ein LAN-Anschluss verfügbar. Enttäuschend ist die Akkulaufzeit, die bei nur 3 Stunden liegen soll. Allerdings wird ein Gaming-Rechner ohnehin meist dauerhaft am Netzteil angeschlossen. Denn 2,3 Kilogramm Gewicht schleppt man als Nutzer wohl eher weniger gerne durch die Gegend.

Medion Erazer Beast X20 (MD63925): Gaming-Notebook für höhere Ansprüche bei Aldi kaufen

Eine echte Highend-Maschine stellt das ebenfalls 2,3 Kilogramm schwere Gaming-Notebook Medion Erazer X20 (MD63925) dar. Für 1.999 Euro bekommst du Leistung satt. Denn an Bord ist unter anderem der Intel Core i7-11800H Prozessor. Ausgestattet mit 24 MB Cache bietet diese CPU acht Kerne, die mit 2,3 GHz im Basistakt arbeiten und sich auf bis zu 4,6 GHz beschleunigen lassen. Ebenfalls nicht von Pappe: 32 GB Arbeitsspeicher und 1 TB SSD-Speicher.

Weil Gaming auf einem Notebook mit großem Display noch ein wenig mehr Spaß macht, ist das Medion Erazer Beast X20 mit einem 17,3 Zoll großen QHD-Panel ausgestattet (2.560 x 1.440 Pixel) und bietet sogar 165 Hz Bildwiederholfrequenz für eine flüssige Wiedergabe deiner Lieblingsspiele. Außerdem gehört zur Ausstattung eine dedizierte Grafikkarte. Die Nvidia GeForce RTX 3070 bietet sogar 8 GB VRAM. Ebenfalls Teil der Ausstattung sind WiFi 6, ein LAN-Anschluss und ein Akku mit bis zu drei Stunden Laufzeit.

Medion Erazer X20 Beast steht aufgeklappt auf einem Tisch.

Gaming-Rechner im Notebook-Format: das Medion Erazer X20 Beast.

Alternativer Gaming-PC: Medion Erazer Enforcer X10 (MD34565)

Oder soll es lieber ein PC sein, den du für deine Gaming-Sessions nutzen kannst? Dann stellt dir Aldi ab dem 6. September 2021 mit dem Medion Erazer Enforcer X10 (MD34565) ebenfalls die passende Hardware zur Verfügung. Ein waschechter Top-PC, der praktisch keine Wünsche offenlässt, aber mit einem Preis von satten 3.799 Euro auch eine ganze Menge Geld kostet.

Im beleuchteten Gehäuse mit Glasfenster ist nicht nur eine 2 TB große Festplatte verbaut, sondern auch ein 2 TB großer SSD-Speicher. Dazu gesellen sich fast schon monumentale 64 GB Arbeitsspeicher und ein Intel Core i9-11900K Prozessor. Dabei handelt es sich um das aktuelle Flaggschiff von Intel mit 16 MB Cache, acht Kernen, 3,5 GHz Grundtakt und 5,3 GHz Turbo-Taktfrequenz. Als Grafikkarte kommt die Nvidia GeForce RTX 3090 mit 24 GB Grafikspeicher und nicht weniger als drei Display-Port 1.4 Anschlüssen zum Einsatz. Gegen Überhitzung ist eine Alphacool Eisbaer 240 Wasserkühlung verbaut.

Natürlich fehlt es auch diesem PC nicht an Bluetooth (Version 5.1), WiFi 6 und LAN-Anschluss. Vorne sind drei USB-Anschlüsse zu finden (1 x USB 3.2 Typ-C, 2 x USB 3.2 Typ-A), hinten sogar derer acht: 4 x USB 3.2 Gen 1 Typ-A, 1 x USB 3.2 Gen 2 Typ-A, 1 x USB 3.2 Gen 2 Typ-C, 2 x USB 2.0. Darüber hinaus sind hinten unter anderem zwei WLAN-Antennen für einen besseren Signalempfang und ein HDMI 2.1 Anschluss zu finden.

Medion Erazer Enforcer X10 (MD34565) in der Ansicht schräg von der Seite mit Blick auf das durchsichtige Gehäuse.

Der Medion Erazer Enforcer X10 (MD34565) ist der Inbegriff dessen, was ein top-ausgestatteter Gaming-PC bieten muss.

Alle genannten Rechner bietet Aldi mit drei Jahren Garantie an. Ausnahme: Beim HP-Modell sind es nur zwei Jahre Garantie. Und auf allen Computern ist Windows 10 Home als Betriebssystem vorinstalliert.

Der Beitrag „Notebooks und PCs bei Aldi: Diese Top-Ausstattung bekommst du“ erschien zuerst auf inside-digital.de.