Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von

Qualitätsmängel: Apple ruft eines der beliebtesten Produkte zurück

Während Apple-Fans weltweit in diesen Tagen darauf warten, dass die neue iPhone-Generation in den Handel kommt, hat der amerikanische Elektronik-Konzern an ganz anderer Stelle für eine Überraschung gesorgt. Denn für eines der aktuell wohl beliebtesten Apple-Produkte hat der Hersteller jetzt ein offizielles Rückrufprogramm aktiviert. Weil es bei den In-Ear-Kopfhörern AirPods Pro zu Tonproblemen kommen kann, läuft ab sofort ein entsprechendes Serviceprogramm. Mit anderen Worten: Defekte Modelle der Kopfhörer lassen sich ab sofort kostenlos zurückgeben und austauschen.

Tonprobleme bei beliebten Apple-Kopfhörern

Apple selbst habe durch eigene Prüfungen, aber auch über Kunden-Feedbacks festgestellt, dass bei einem kleinen Prozentsatz von AirPods Pro alles andere als erfreuliche Sound-Probleme auftreten können. Betroffene Geräte wurden vor Oktober 2020 hergestellt, teilte Apple mit. Betroffen sind demnach also nicht brandaktuell produzierte Chargen.

Im Detail hat Apple die folgenden Probleme bei betroffenen Modellen identifiziert:

  • Knisternde oder statische Töne, die sich in lauten Umgebungen, beim Training oder beim Sprechen am Telefon verstärken
  • Die aktive Geräuschunterdrückung funktioniert nicht wie erwartet, beispielsweise Verlust des Bassklangs oder Verstärkung von Hintergrundgeräuschen, z. B. Straßen- oder Fluglärm

Wie und wo ist ein Austausch von AirPods Pro möglich?

Ein kostenloser Austausch defekter AirPods Pro ist entweder direkt bei Apple oder bei autorisierten Apple Service Providern möglich. Über die Apple-Homepage ist es möglich, einen entsprechenden Service-Partner zu finden oder einen Termin in einem Apple Store zu vereinbaren. Wichtig: Du kannst an dem ausgerufenen Service-Programm nur dann teilnehmen, wenn die betroffenen AirPods Pro maximal vor zwei Jahren erstmals in den Verkauf gingen.

Der Beitrag „Qualitätsmängel: Apple ruft eines der beliebtesten Produkte zurück“ erschien zuerst auf inside-digital.de.