Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Rückruf bei Philips Hue: Vorsicht – das musst du jetzt wissen

Geht es um Produkte rund um Smart Home, gehört die Philips-Hue-Serie der niederländischen Firma Signify zu den populärsten Marken. Lampen, Leuchtmittel, smarte Glühbirnen und Co. sowohl für den Innen- als auch Außenbereich gehören zum Sortiment von Philips Hue. Nun warnt der Hersteller höchstpersönlich vor potenziell gefährlichen Netzgeräten.

Philips Hue Rückruf: Hier liegt das Problem

Laut Signify stellen einige externe Netzteile von Philips Hue ein Sicherheitsrisiko dar, wenn sie sich in Gebrauch befinden. Das sei allerdings gering. Dennoch: Möglicherweise kann unter Umständen Wasser in das Netzteil eindringen und einen Kurzschluss auslösen. Im schlimmsten Fall kann das zu einem Brand führen.

Nutzern wird geraten, die defekten Netzteile auszutauschen. Philips bietet dafür ein Austauschprogramm an. Bist du betroffen, kannst du auf der Webseite von Philips Hue ein entsprechendes Formular ausfüllen, in dem du persönliche Daten, den Produktionscode sowie die Modellnummer des Netzteils angeben musst. Außerdem ist ein Bild von der Vorderseite des Produkts notwendig. Danach ersetzt Signify das entsprechende Gerät.

Welche Produkte sind betroffen?

Konkret handelt es sich um die beilegten Netzteile folgender Startersets, die zwischen 2018 und 2020 in Europa, den USA, Australien und Neuseeland verkauft wurden. Die betroffenen Lampen sind fast ausschließlich Gartenprodukte, wie die Gartenspots Lily und Lily XL. Auch die kleine sowie große Version der Sockelleuchte Calla, die Wand- und Sockelleuchte Econic und die Wandleuchte Impress können einen möglichen Defekt aufweisen. Der beliebte Philips Hue Outdoor Lightstrip wird ebenfalls von Signify aufgelistet und in das Austauschprogramm aufgenommen.

Um ein Sicherheitsrisiko zu vermeiden, solltest du, bevor du das Netzteil abnimmst, den Strom abstellen. Um zu überprüfen, ob du überhaupt von dem Defekt betroffen bist, kannst du auf der Vorderseite des Netzteils den Produktionscode nachsehen. „Er ist mit YYWW formatiert, wobei sich „Y“ auf das Jahr und „W“ auf die Woche bezieht. Alle Produkte vor und einschließlich der Woche 41 des Jahres 2019 sind potenziell betroffen“, heißt es auf der Webseite.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Der Beitrag „Rückruf bei Philips Hue: Vorsicht – das musst du jetzt wissen“ erschien zuerst auf inside-digital.de.