Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von
inside digital

Das sind die Insider

Die MOPO-Insider sind spezialisiert und nah dran: Sie berichten vom Geschehen direkt "vor ihrer Haustür" aus Hamburgs Stadtteilen - oder sind als bekannte Experten zuhause in ihren jeweiligen Themenwelten wie Reise, Wellness, Technik oder digitale Trends. Mit spannenden Geschichten, Ratgeber-Tipps und Testempfehlungen ergänzen sie die aktuelle Berichterstattung der MOPO zu allem, was für Menschen aus Hamburg und dem Norden wichtig ist.

Samsung Galaxy S20 im ersten Test: Das neue alte Galaxy S8

Von inside digital

Gleich drei neue Flaggschiffe hat Samsung im Gepäck: Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra. Das Standardmodell der Familie, das Galaxy S20, ist vergleichsweise am schwächsten ausgestattet – sofern man in dieser Preiskategorie überhaupt von „schwach“ sprechen kann.

Das Smartphone trumpft unter anderem mit einer Triple-Kamera, Octa-Core-Prozessor und einem 4.000 mAh großen Akku auf. Welchen ersten Eindruck es hinterlässt, klären wir im ersten Teil unseres Tests.

Samsung Galaxy S20 im ersten Test

Es ist klein. Schmal. Handlich. In Zeiten von großen Displays sind diese Eigenschaften schon beinahe eine Rarität. Denkt man an das erste Samsung-Smartphone dieser Art, das Galaxy S8 – also schlank, mit Infinity-O-Display und abgerundeten Kanten – zurück, ist es das Galaxy S20, das drei Jahre später noch am meisten daran erinnert.

Software Android Android 10
Prozessor Samsung Exynos 990
Display 6,2 Zoll, 1.440 x 3.200 Pixel
Arbeitsspeicher 8 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 4272×2848 (12,2 Megapixel)
Akku 4.000 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung IP68
Gewicht 163 g
Farbe Grau, Blau, Pink
Einführungspreis 899 €
Marktstart März 2020

Durch sein vergleichsweise „kleines“ Display mit 6,2 Zoll Größe sowie einer Breite von rund 70 Millimetern ist es kompakt und ganz und gar nicht klobig. Durch seine Rundungen an der Rückseite und Front schmiegt es sich in die Hand, ohne anzuecken. Im direkten Vergleich zum Galaxy S10 hat Samsung eine weichere Optik geschaffen, indem die Displayränder noch ein wenig weiter vor dem Bildschirm zurückgewichen sind. Der schillernde Aluminiumrahmen ist ebenfalls elegant geraten.

Auch die Kameraaussparung auf der Rückseite prangt nicht mehr aufdringlich in der Mitte des Gehäuses, sondern schmiegt sich nun in einem senkrecht angebrachten Rechteck an die linke Seite. Darin integriert sind die drei Objektive der Hauptkamera samt Blitz.

Darüber hinaus fallen direkt zwei Tatsachen auf. Erstens: Die Frontkamera ist von der rechten Seite in die Mitte des oberen Displayrandes gewandert. Und zweitens: Die Kopfhörerbuchse ist verschwunden. Stattdessen müssen Nutzer nun über Bluetooth-Kopfhörer Musik konsumieren – oder eben, wie bei Apple, auf einen Adapter zurückgreifen.

Preis und Verfügbarkeit des Galaxy S20

Knapp einen Monat nach der offiziellen Präsentation geht das Galaxy S20 in den Verkauf. Ab dem 13. März ist das Flaggschiff sowohl als 4G- als auch 5G-Modell im Handel erhältlich. Ab dem 11. Februar wird es vorbestellbar sein. Für die 4G-Version des Smartphones verlangt Samsung 899 Euro, für das 5G-Modell 999 Euro.

Samsung stellt das Galaxy S20 in den Farben Grau, Hellblau und Hellrosa bereit.

Der Beitrag „Samsung Galaxy S20 im ersten Test: Das neue alte Galaxy S8“ erschien zuerst auf inside-digital.de.