Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von
inside digital

Das sind die Insider & Experten

Die Insider & Experten sind spezialisiert und nah dran: Sie berichten vom Geschehen direkt "vor ihrer Haustür" aus Hamburgs Stadtteilen - oder sind als bekannte Experten zuhause in ihren jeweiligen Themenwelten wie Reise, Wellness, Fahrrad & Zubehör, Technik oder digitale Trends. Mit spannenden Geschichten, Ratgeber-Tipps und Testempfehlungen ergänzen sie die aktuelle Berichterstattung der MOPO zu allem, was für Menschen aus Hamburg und dem Norden wichtig ist.

Smartphone Updates: Diese Aktualisierungen darfst du nicht verpassen

Von inside digital

Woche für Woche erscheinen nicht nur viele neue Smartphones, sondern praktisch am laufenden Band auch wichtige Updates für die schon länger existierenden Geräte. Denn viele Menschen nutzen ihr Handy in der Regel zwei bis drei Jahre lang und in diesem Zeitraum ist es vielen Herstellern wichtig, nicht nur neue Geräte zu verkaufen, sondern auch die bereits existierende Kundschaft mit Software- und Sicherheits-Updates bei Laune zu halten. Wir geben dir einen Überblick zu den wichtigsten Updates der vergangenen Tage.

Google

Mit dem kürzlich erfolgten Monatswechsel hat auch Google wieder einen neuen Patch für das mobile Betriebssystem Android bereitgestellt. Das Oktober-Update behebt zahlreiche Sicherheitslücken und steht in naher Zukunft für diverse Handys größerer Hersteller zur Verfügung. Zum Beispiel aber natürlich auch für die Pixel-Smartphones von Google selbst. Sie gehören traditionell zu den ersten Handys, die den neuesten Android-Patch spendiert bekommen.

Für zwei Modelle wird das aber nicht mehr lange der Fall sein. Denn für das Google Pixel 2 und das Google Pixel 2 XL ist mit dem Oktober-Update der Support-Zeitraum ausgelaufen. Ein letztes Sicherheitsupdate ist für Dezember angekündigt. Danach wird Google seine monatlichen Update-Intervalle für die beiden im Jahr 2017 vorgestellten Smartphones einstellen. Nur noch in äußerst relevanten Ausnahmefällen darfst du dann noch mit einer neuen Software-Aktualisierung rechnen. Zuletzt waren Pixel 2 und Pixel 2 XL noch auf Android 11 aktualisiert worden.

Wichtig auch: Google hat die Camera Go App aktualisiert, die auf Android Go Geräten zum Einsatz kommt. Der Vorteil: Zusatzfunktionen wie ein Nachtmodus oder HDR-Aufnahmen sind nach einem entsprechenden Update auch in der Einsteigerklasse möglich. Zu den ersten Smartphones, auf denen die neue Camera Go App nutzbar ist, gehören das Nokia 1.3 und die Wiko-Modelle Y61 und Y81.







Samsung

Fast schon traditionell gehört seit mehreren Monaten auch Samsung zu jenen Herstellern, die schnell auf Android-Updates reagieren. Entsprechend ist es nicht überraschend, dass Nutzer verschiedener Samsung-Smartphones schon den Oktober-Android-Patch installieren können. So steht das neueste Patchlevel bereits für die ersten Nutzer der Galaxy S10 und Galaxy S20 Serie zur Verfügung. Auch die Galaxy Note 10 und Galaxy Note 20 Serien werden mit dem Oktober-Update bereits bedacht. Ebenso das Galaxy A50.

Darüber hinaus hat Samsung eine erste öffentlich zugängliche Beta (Public Beta) für Android 11 samt angepasster Nutzeroberfläche One UI 3.0 freigeschaltet. Zunächst allerdings nur in Südkorea und nur für Nutzer der Galaxy S20 Serie, wie SamMobile berichtet. Nutzer der Note20 Serie dürften schon in Kürze ebenfalls auf die Public Beta zugreifen können. In den kommenden Tagen wird eine Ausweitung des One UI 3.0 Beta-Programms auf weitere Regionen erwartet. Unter anderem sollen dann auch Nutzer in den USA, in Großbritannien und auch in Deutschland One UI 3.0 im Zusammenspiel mit Android 11 testen können.

Weitere Update-Neuigkeiten: Für das Samsung Galaxy M21 steht seit einigen Tagen ein Update auf One UI 2.1 zur Verfügung. Weniger erfreuliche Nachrichten gibt es unterdessen für Nutzer des vor drei Jahren vorgestellten Galaxy Note 8. Ab sofort gibt es keine monatlichen Updates mehr. Stattdessen rollt Samsung für dieses Smartphone nur noch vierteljährlich wichtige Updates aus.

OnePlus

Gleich mehrere wichtige Updates hat in den zurückliegenden Tagen auch OnePlus zugänglich gemacht.

OnePlus Nord

So steht zum Beispiel für das OnePlus Nord seit ein paar Tagen OxygenOS 10.5.8 zur Verfügung. Teil der Verbesserungen ist nicht nur eine Aktualisierung für Display und Kamera, sondern auch die geschaffene Möglichkeit, weniger relevante Benachrichtigungen aus der Statusleiste ausblenden zu können. Und: Mit dem neuesten Update wandert der September-Patch für Android auf das OnePlus Nord.

OnePlus 7 / OnePlus 7 Pro

Ebenfalls den September-Patch können schon seit rund einer Woche die Nutzer des OnePlus 7 und OnePlus 7 Pro installieren. Er wird auf diesen beiden Smartphones zusammen mit OxygenOS 10.0.8 verbreitet. Neben einigen kleineren eingespielten Optimierungen auf beiden Geräten soll sich zudem beim Pro-Modell die Akkulaufzeit verbessern.

OnePlus 7T / OnePlus 7T Pro

Beim OnePlus 7T und OnePlus 7T Pro macht der chinesische Hersteller unterdessen keine Unterschiede, was das neueste Update betrifft. Während man das OnePlus 7T auf OxygenOS 10.0.13 aktualisiert, bekommt das OnePlus 7T Pro OxygenOS 10.0.11 spendiert. Die Liste der Änderungen ist allerdings identisch. Neben einem verbesserten Akku-Management erhalten auch diese beiden Handys den Android-September-Patch.

LG

Wer schon das LG Velvet 5G nutzt, wird sich vielleicht schon gewundert haben, nicht auf die 5G-Netze zugreifen zu können. Grund dafür war, dass die 5G-Antennentechnik noch nicht freigeschaltet war. Das ändert sich jetzt. Denn wer die neue Software v10i installiert, kann in den Netzen von Deutscher Telekom und Vodafone ab sofort auch in 5G-Geschwidigkeit surfen – vorausgesetzt, der persönlich genutzte Tarif ist für die 5G-Nutzung freigeschaltet.

HMD Global / Nokia

Mit Blick auf bevorstehende Android 11 Updates hatte sich kürzlich auch HMD Global, Lizenznehmer der Smartphone-Marke Nokia, aus der Deckung gewagt. Es wurde ein Zeitplan veröffentlicht, der verriet, welche Geräte in den kommenden Monaten mit Android 11 versorgt werden sollen. Inzwischen ist diese Liste von den offiziellen Nokia-Mobile-Kanälen wieder verschwunden. Wir verraten dir trotzdem die Details. Die folgenden Android 11-Updates sind vorgesehen – Verschiebungen sind aber nicht ausgeschlossen:

Huawei

Etwas ruhiger ist es in den vergangenen Tagen rund um Huawei gewesen. So wurde zwar für die Modelle Mate Xs und P20 Lite der August-Patch verteilt und für das P30 und P30 Pro gibt es auch schon den September-Patch. Sehr viel mehr ist von Seiten des chinesischen Herstellers aber nicht passiert.

Oppo

Zwei kleinere Updates hat es zuletzt auch von Oppo gegeben. Zum Beispiel für das neue Reno4 5G, das jetzt mit dem September-Patch von Android ausgestattet ist. Dem Oppo A52 wurde eine kleinere Aktualisierung verpasst, die die Systemleistung und die Systemstabilität im Allgemeinen verbessert.

Realme

Was für Oppo gilt, ist auch auf die Schwestermarke Realme zutreffend: punktuell einige kleinere Verbesserungen. Der ebenfalls in China ansässige Hersteller hat zum Beispiel ein Update für das Realme 6 und das Realme 6i ausgegeben. Unter anderem mit Verbesserungen für die WLAN-Performance und inklusive Android-Patch für den Monat September. Schon deutlich umfangreicher fällt ein neues Update für das Realme X3 SuperZoom aus, das nicht nur den September-Patch beinhaltet, sondern auch mehrere neu entdeckte Bugs aus der Welt schafft. Zum Beispiel ein Problem mit Sprachnachrichten von WhatsApp, bei denen teilweise ein unschönes Rauschen zu vernehmen war.

Allgemeine Hinweise

Bei allen hier genannten Update-Hinweisen gilt: Die Firmware-Aktualisierungen stehen nicht überall zur gleichen Zeit zur Verfügung. Vielmehr rollen die Hersteller sie in mehreren Wellen aus, um die Update-Server nicht zu überlasten.

Sobald für dich ein Update zur Verfügung steht, erfährst du es per Hinweis auf deinem Smartphone-Display. Du kannst aber auch manuell in den Einstellungen deines Handys prüfen, ob schon ein Update verfügbar ist. Manchmal lässt sich auf diese Weise ein Aktualisierungsprozess schneller einleiten.

Der Beitrag „Smartphone Updates: Diese Aktualisierungen darfst du nicht verpassen“ erschien zuerst auf inside-digital.de.